Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Arbeitslos, alleine und bald obdachlos bitte lesen!

Arbeitslos, alleine und bald obdachlos bitte lesen!

22. Februar 2010 um 15:05

Hallo Zusammen!
Bin neu hier und brauche Rat.....ich weiss wirklich nicht mehr weiter....(versuche mich kurz zu fassen)
Bin letztes Jahr Oktober arbeitslos geworden und da mein Arbeitslosengeld gerade so für meine Fixkosten gereicht hat, haben mein Freund (2,5 Jahre zusammen) und ich beschlossen zusammen zu ziehen.
Ich hab dann meine Wohnung zum 01.03.2010 gekündigt....
So...kurz gesagt, wir sind nicht mehr zusammen und die Wohnung die wir uns zusammen nehmen wollten ist nochmal 200 teurer wie meine jetzt(kommt für mich alleine also nicht in Frage).....habe die Kündigungsfrist schon 4 Wochen nach hinten schieben können, aber zum 01.04.2010 muss ich wirklich raus aus der Wohnung.....
Ich bemühe mich wirklich eine neue Wohnung zu finden, aber das ist wirklich nicht einfach in meiner Preisklasse und als Arbeitsloser....
Ich bin theoretisch ganz alleine......mit meiner Familie habe ich schon seit über 5 Jahren kein Kontakt mehr, Freunde auch nicht wirklich und einen Freund jetzt auch nicht mehr....
Irgendwie erscheint es mir so sinnlos, verkrampft nach einer Wohnung zu suchen in einer "Kleinstadt" von nicht mal 40.000 Einwohnern , wo mich eigentlich nichts mehr hält....
ich finde ja nicht mal nen Job hier....
Es erscheint mir aber auch genauso sinnlos in "irgendeine" andere Stadt zu ziehen....ohne Job.....(falls ich überhaupt ne Wohnung bekomme).....für einen Job würde ich deutschlandweit überall hinziehen - aber OHNE
habe echt Angst garkeine Wohnung zu finden und dann auf der strasse zu sitzen.......
Ich hab nicht mal ein Auto, dass heißt wenn ich hier weg ziehe müsste ich dann auch in diesem Ort einen Job finden(oder sooo gut verdienen das ich mir ein Auto leisten kann, was ziemlich unwahrscheinlich ist)
alles ist so sinnlos und ich weiß echt nicht was ich machen soll....
ich kann nachts nicht mehr schlafen, die täglichen Absagen in meinem Briefkasten machen mich depressiv und habe Angst bald obdachlos zu sein....hab mich in meiner Vergangenheit so oft falsch entschieden und wüsste gerne mal ein paar andere Meinungen....
Was würdet ihr in meiner Situation machen?
Liebe Grüße

Mehr lesen

2. März 2010 um 22:04

Hi,
das ist natürlich eine üble Situation. Du hast aber doch sicherlich Familie u. Freunde...
Warum nur hast Du als Arbeitslose eine Whg gekündigt, bevor Du e. neuen Mietvertrag unterschrieben hast???
Hättest ihr den zusammen unterschrieben - den neuen - dann hättet ihr ein Obdach...

Die Städte sollen doch Sozialwohnungen haben... Ansonsten alle Immo-Seiten abklappern - täglich...

Ich bin auch als Arbeitslose auf der Suche - es ist wirklich hart... Dieselben Vermieter, die Arbeitslose ablehnen, rennen sonntags in die Kirche und sind fromm...

Es liegt vieles im Argen bei den Menschen - man merkt es wohl erst, wenn man ganz unten ist...

Viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2010 um 16:48


Also erstmal brauchst Du dringend eine Unterkunft-von der aus kannst Du weiter überlegen wo Du leben und evtl Arbeiten oder anderes tun kannst.
Hm also Deine Kündigung scheint sich nicht mehr zurückzuziehen lassen.
Wenn es in Deiner Kleinstadt von der Du schreibst unmöglich ist eine Whg zu finden dann mußt Du das ausweiten und möglichst dort suchen wo es Wohnraum gibt-eine Stadt- zum Bsp.Berlin ?
Wie wäre das umziehen in eine WG?Ich weiß nicht wie alt Du bist und wie Du bisher gelebt hast-ob Du z.B. viele Dinge hast oder viel Rückzug brauchst-muß ja keine große sein-manchmal gibt es auch roomsharing-ein "junger Mensch" wohnt bei einem "alten/ältern"Menschen - aber dort ist die Suche und Organisation oft unkomplizierter .Manchmal gibt es auch Zwischenmiete wenn gar nichts geht..Ich würde zur Suche studentische Seiten empfehlen (zum Bsp.studenten wg de)
Beratungsstellen können oft auch helfen..
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper