Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Arbeitslos, alleine und bald obdachlos bitte lesen!

Arbeitslos, alleine und bald obdachlos bitte lesen!

22. Februar 2010 um 15:12 Letzte Antwort: 24. Februar 2010 um 18:51

Hallo Zusammen!
Bin neu hier und brauche Rat.....ich weiss wirklich nicht mehr weiter....(versuche mich kurz zu fassen)
Bin letztes Jahr Oktober arbeitslos geworden und da mein Arbeitslosengeld gerade so für meine Fixkosten gereicht hat, haben mein Freund (2,5 Jahre zusammen) und ich beschlossen zusammen zu ziehen.
Ich hab dann meine Wohnung zum 01.03.2010 gekündigt....
So...kurz gesagt, wir sind nicht mehr zusammen und die Wohnung die wir uns zusammen nehmen wollten ist nochmal 200 teurer wie meine jetzt(kommt für mich alleine also nicht in Frage).....habe die Kündigungsfrist schon 4 Wochen nach hinten schieben können, aber zum 01.04.2010 muss ich wirklich raus aus der Wohnung.....
Ich bemühe mich wirklich eine neue Wohnung zu finden, aber das ist wirklich nicht einfach in meiner Preisklasse und als Arbeitsloser....
Ich bin theoretisch ganz alleine......mit meiner Familie habe ich schon seit über 5 Jahren kein Kontakt mehr, Freunde auch nicht wirklich und einen Freund jetzt auch nicht mehr....
Irgendwie erscheint es mir so sinnlos, verkrampft nach einer Wohnung zu suchen in einer "Kleinstadt" von nicht mal 40.000 Einwohnern , wo mich eigentlich nichts mehr hält....
ich finde ja nicht mal nen Job hier....
Es erscheint mir aber auch genauso sinnlos in "irgendeine" andere Stadt zu ziehen....ohne Job.....(falls ich überhaupt ne Wohnung bekomme).....für einen Job würde ich deutschlandweit überall hinziehen - aber OHNE
habe echt Angst garkeine Wohnung zu finden und dann auf der strasse zu sitzen.......
Ich hab nicht mal ein Auto, dass heißt wenn ich hier weg ziehe müsste ich dann auch in diesem Ort einen Job finden(oder sooo gut verdienen das ich mir ein Auto leisten kann, was ziemlich unwahrscheinlich ist)
alles ist so sinnlos und ich weiß echt nicht was ich machen soll....
ich kann nachts nicht mehr schlafen, die täglichen Absagen in meinem Briefkasten machen mich depressiv und habe Angst bald obdachlos zu sein....hab mich in meiner Vergangenheit so oft falsch entschieden und wüsste gerne mal ein paar andere Meinungen....
Was würdet ihr in meiner Situation machen?
Liebe Grüße

Mehr lesen

24. Februar 2010 um 12:29

Kopf hoch
also wenn dich in diesem kaff nichts mehr hält dann versuche doch in eine stadt in der nähe einen job zu bekommen und wenn es nur erst einmal zeitarbeit ist und eine wohnung zu bekommen gucke erst einmal wo du hinziehen würdest dann guckst du welche sozialwohnungsanbieter dort sind und ruf da mal und frag ob sie eine wohnung für dich hätten und wenn sie nur 1 z immer erstmal ist wenigstens eine wohnung dann rufst du mal dort bei der arbeitsagentur an und fragst mal nach einen termin.

Es gibt ja bei arbeitslosengeld 1 immer noch berechtigung auf wohngeld.

ich wünsche dir viel glück falls du nach hamburg ziehen würdest hier ist die saga und die gwg für wohnungen ....


viel glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Februar 2010 um 18:51

"Gibt nicht auf"
Hallo Curly,

ich bin auch neu hier. und weiß wie das ist arbeitslos zu sein. Bin selber Hartz-IV Empfängerin. Welche ARGE (Jobcenter) ist denn für dich zuständig? Geh doch mal dort hin, schildere deine Situation und frage nach, ob sie dir nicht einen Termin bei der "Sozialen Beratung" von Diakonie oder Caritas geben können. (Dann wird das vom Amt bezahlt) Habe ich auch gemacht und ich kann Hennina nur zustimmen. Die sind supernett. Vllt kostet dich das ganze erst mal Überwindung, aber wenn du den Schritt getan hast wirst du erleichtert sein.
Ich wünsche dir alles Gute und viel Mut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest