Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Arbeitskollegin und ich. Ratlos

Arbeitskollegin und ich. Ratlos

25. Oktober 2016 um 9:17 Letzte Antwort: 25. Oktober 2016 um 12:19

Huhu liebe Foris.

Die Dame um die es geht und ich haben beide im Frühling angefangen in unserem jetzigen Unternehmen zu arbeiten. Wir arbeiten in verschiedenen Fachbereichen und Stockwerken, sehen uns aber jeden morgen und begrüßen uns durchs Fenster, wenn sie an meinem Büro vorbeiläuft.
Irgendwann kamen wir mal ins Gespräch als wir uns auf dem Flur begegneten. Seitdem treffen wir uns, relativ, regelmäßig einmal die Woche zum Mittag im Firmencasino.
Die letzten Wochen waren sie und ich immer mal wieder auf Dienstreisen, sodass wir uns knapp 6 Wochen nicht gesehen haben. Letzte Woche waren wir dann das erste mal seitdem essen und auch diese Woche steht wieder eins an.
WIr verstehen uns super, ich kann sie sehr gut leiden und sie wird mich zumindest nicht ganz abstoßend finden, sonst würde sie wohl kaum immer mit mir essen gehen bzw. mich so freundlich jeden Morgen grüßen.
Das Problem: Sie ist vergeben. Ihren Freund erwähnte sie mal in Gesprächen, aber nie ausfühlrich sondern mal in einem Satz.
Besonders schlecht wird es vermutlich auch nicht laufen, aber das sind alles nur Spekulationen.
Ob ich vergeben bin oder nicht weiß sie nicht, ich bin mir aber sicher das sie sich denken kann das ich das nicht bin.
Aktuell führen sie und ihr Freund noch eine Fernbeziehung, er wird aber wohl Anfang des nächsten Jahres in unsere Stadt ziehen. (Wir beide sind von außerhalb in die gleiche Stadt für den Job gezogen).
Neben ihr fühle ich mich wie ein kleiner Teenager und wir sind beide mitte/ende 20.
Sie ist die erste Person für die ich tatsächlich mal wieder etwas empfinde nachdem mich vor 2 Jahren meine letzte ernste Beziehung abgesägt hatte.

Sie hätte einige Möglichkeiten den Kontakt zu mir abzubrechen und auch nicht mehr mittags essen zu gehen. ("Viel um die Ohren/Dienstreisen ich melde mich dann mal bei dir wenns passt, etc." Tut sie aber nicht.
Da wir rein von unseren Fachbereichen eigentlich überhaupt nichts miteinander zu tun haben, bestünde auch kein Grund ein auf "gute Miene" zu machen.
Unser Job ist extrem Männerlastig von daher ist sie es natürlich auch gewohnt ständig von Männern umgeben zu sein, dennoch kann ich mir nicht vorstellen, dass sie nicht gemerkt hat, das ich mir auch mehr vorstellen kann, als nur ein guter Arbeitskollege zu sein.

So langsam gehen mir aber die Gesprächsthemen mit ihr aus. Ich will sie auch nicht fragen wie der Urlaub mit ihrem Freund war, oder was sie am Wochenende mit ihrem Freund gemacht hat.
Nicht weil ich mich nicht für sie interessiere, sondern weil ich mir net selbst ins Fleisch schneiden mag.

Privat was machen? Habe ich schon ein paar angehaun, aber sie hatte nie "Zeit".
Natürlich kann das hier und da sein, aber wirklich NIE Zeit zu haben ist natürlich quatsch. Es ging ja auch nie um ein Date sondern mal n Stündchen was zu machen, vor allem weil wir beide ja noch ziemlich neu in der Stadt sind und wenig Leute kennen.

So ganz kann ich ihr Verhalten mir gegenüber noch nicht zusammensetzen. Warum nicht auch mal privat? Sie sollte mich mittlerweile so gut kennen zu wissen, dass ich solange sie vergeben ist, niemals an sie "ranschmeißen" würde. Wenn sie mich auf der anderen Seite eh nur als Arbeitskollegen sieht und sich nie im Leben mehr vorstellen könnte, was würde dann gegen ein normales Treffen sprechen? Mit anderen "Kollegen" tut sie das ja auch hin und wieder.

Warum trifft sie sich weiter mit mir auf der Arbeit, Grüßt mich lieb und nett wenn wir uns sehen?
Hat sie eventuell Angst vielleicht tatsächlich Gefühle für mich zu entwickeln wenn wir uns auch mal privat treffen?

Ich kann mir da keinen Reim mehr drauf machen. Und seit diesen 6 Wochen Pause, in denen wir uns gar nicht gesehen/gehört haben ist sie noch netter und offener als zuvor.
Vielleicht bilde ich mir das auch alles nur ein und sie würde aus allen Wolken fallen, wenn ich ihr plötzlich sage, dass ich etwas für sie empfinde.

Kann sich das eine Frau hier eklrären oder mir zumindest noch den einen oder anderen Denkanstoß verpassen? Sicher... niemand kennt sie oder mich, aber von außen betrachtet wird das doch sicher ein Bild sein, dass die ein oder andere von euch kennen mag.

LG

Mehr lesen

25. Oktober 2016 um 10:52

Hallo slevin,
komplizierte Geschichte... Ohne ihr etwas unterstellen zu wollen klingt es für mich ein bisschen so, als würde sie versuchen dich "warmzuhalten". Dass sie dich sympathisch findet, ist ja offensichtlich. Entweder sie genießt es, von dir Aufmerksamkeit zu bekommen oder sie hat auch schon Gefühle für dich entwickelt. Ihr aktueller Freund ist dabei aber bestimmt ein Hindernis und vielleicht auch der Grund, wieso sie dich nicht privat treffen möchte, weil sie dich bisher vor sich und ihrem Freund noch als netten Kollegen "rechtfertigen" kann. Vielleicht hat sie ja doch die Befürchtung, dass im privaten Rahmen mehr passieren könnte, sie also ihrem Freund fremd geht. Und ja, vielleicht hat sie auch die Befürchtung, mehr Gefühle für dich zu entwickeln, wenn ihr euch privat trefft.
Über kurz oder lange würde ich an deiner Stelle mal die aktuelle Beziehung ansprechen. Woher nimmst du denn die Vermutung, dass es zwischen den beiden ganz gut läuft?
LG

Gefällt mir
25. Oktober 2016 um 11:04

Hallo renarenana,

danke für deine Meinung. Also ersteinmal scheint sie überhaupt nicht der Typ zu sein, der fremdgeht/fremdknutscht. Klar. 100% Gewissheit gibt es nie, aber da würde ich aus allen Wolken fallen, würde sie sich so verhalten.

Tja woher nehme ich die Vermutung? Also wiegesagt viel redet sie nicht über ihn. Ich weiß auch nicht mehr über ihn, als das, was ich hier schon geschrieben habe. Würde es schlecht laufen, würde ich eher vermuten, dass sie mir genau das erzählt, vor allem weil sie ja dann die Gelegenheit hätte meine Reaktion daraufhin abzutasten.
Zudem kommt, dass wenn er dann irgendwann Anfang nächsten Jahres herzieht, man mit dem Gedanken spielt zusammen zu ziehen. Konkretes scheint es aber nicht zu geben.
Klingt ja also erstmal nicht soooo schlecht.

Vor Arbeitskollegen ist sie auch manchmal wie ausgewechselt mit gegenüber. Auf dem letzten Sommerfest hat sie mich in der Gruppe praktisch vollständig ignoriert und zwar so sehr, dass selbst ein guter Arbeitskollege von mir, der über die "Sache" bescheid weiß, mich hinterher ansprach und meinte :"Was war denn mit ihr los? Sie hat dich ja behandelt als wärst du ein völlig fremder".
Bosheit will ich ihr nicht unterstellen, aber solche Momente tun dann schon ganz gut weh.

Aber was meinst du? Die aktuelle Beziehung zwischen ihr und mir oder zwischen ihr und ihrem Freund?

Ich möchte mich auch ungern lächerlich machen, falls ich unbewusster Weise schon lange in der Freindzone bin. Aber dafür ist ihr Verhalten mir gegenüber in der Summe einfach z.T echt wiedersprüchlich =/

Gefällt mir
25. Oktober 2016 um 11:31
In Antwort auf girald_12675400

Hallo renarenana,

danke für deine Meinung. Also ersteinmal scheint sie überhaupt nicht der Typ zu sein, der fremdgeht/fremdknutscht. Klar. 100% Gewissheit gibt es nie, aber da würde ich aus allen Wolken fallen, würde sie sich so verhalten.

Tja woher nehme ich die Vermutung? Also wiegesagt viel redet sie nicht über ihn. Ich weiß auch nicht mehr über ihn, als das, was ich hier schon geschrieben habe. Würde es schlecht laufen, würde ich eher vermuten, dass sie mir genau das erzählt, vor allem weil sie ja dann die Gelegenheit hätte meine Reaktion daraufhin abzutasten.
Zudem kommt, dass wenn er dann irgendwann Anfang nächsten Jahres herzieht, man mit dem Gedanken spielt zusammen zu ziehen. Konkretes scheint es aber nicht zu geben.
Klingt ja also erstmal nicht soooo schlecht.

Vor Arbeitskollegen ist sie auch manchmal wie ausgewechselt mit gegenüber. Auf dem letzten Sommerfest hat sie mich in der Gruppe praktisch vollständig ignoriert und zwar so sehr, dass selbst ein guter Arbeitskollege von mir, der über die "Sache" bescheid weiß, mich hinterher ansprach und meinte :"Was war denn mit ihr los? Sie hat dich ja behandelt als wärst du ein völlig fremder".
Bosheit will ich ihr nicht unterstellen, aber solche Momente tun dann schon ganz gut weh.

Aber was meinst du? Die aktuelle Beziehung zwischen ihr und mir oder zwischen ihr und ihrem Freund?

Ich möchte mich auch ungern lächerlich machen, falls ich unbewusster Weise schon lange in der Freindzone bin. Aber dafür ist ihr Verhalten mir gegenüber in der Summe einfach z.T echt wiedersprüchlich =/

Ich will ihr uach gar nicht unterstellen, dass sie fremdgehen würde, aber ich kann mir vorstellen dass gerade diese "Distanz", die sie aufbaut, eine Art Schutzmechanismus ist.
Dass sie nicht negativ über ihren Freund spricht heißt meiner Meinung nach nicht zwingend, dass es auch gut läuft. Schließlich wärst du bei Beziehungsproblemen nicht der beste Ansprechpartner. Ich finde es einen guten Zug von ihr, sich bei dir nicht über evtl Beziehungsprobleme auszuweinen. Die Tatsache, dass sie aber anscheinend nicht oder kaum über ihn spricht (also auch nichts positives, vom Urlaub, Umzug etc. etc.) ist hingegen eher ein Indiz dafür, dass sie das Thema bewusst ausspart. Weil es ihr evtl. unangenehm ist, das in deiner Gegenwart zu thematisieren.
Also lange Rede kurzer Sinn: Ich glaube, dass sie zumindest Interesse an dir hat. Ob sie sich drauf einlässt und deswegen die andere Beziehung beendet, ist aber eine andere Sache.

Gefällt mir
25. Oktober 2016 um 12:19
In Antwort auf renarenana

Ich will ihr uach gar nicht unterstellen, dass sie fremdgehen würde, aber ich kann mir vorstellen dass gerade diese "Distanz", die sie aufbaut, eine Art Schutzmechanismus ist.
Dass sie nicht negativ über ihren Freund spricht heißt meiner Meinung nach nicht zwingend, dass es auch gut läuft. Schließlich wärst du bei Beziehungsproblemen nicht der beste Ansprechpartner. Ich finde es einen guten Zug von ihr, sich bei dir nicht über evtl Beziehungsprobleme auszuweinen. Die Tatsache, dass sie aber anscheinend nicht oder kaum über ihn spricht (also auch nichts positives, vom Urlaub, Umzug etc. etc.) ist hingegen eher ein Indiz dafür, dass sie das Thema bewusst ausspart. Weil es ihr evtl. unangenehm ist, das in deiner Gegenwart zu thematisieren.
Also lange Rede kurzer Sinn: Ich glaube, dass sie zumindest Interesse an dir hat. Ob sie sich drauf einlässt und deswegen die andere Beziehung beendet, ist aber eine andere Sache.

Danke. Ja du magst recht haben. Sehr sehr seltsam alles. Komme jetzt auch gerade wieder vom Essen mit ihr. War wie immer sehr nett. Natürlich bin ich total voreingenommen und lege jeden zug von ihr auf die Goldwaage. Liegt aber wiegesagt daran, dass ich mich unglaublich wohl bei ihr fühle und endlich mal wieder was in Bauch und Herzgegend spüre.

Kann aber auch alles kompletter humbug sein und sie scherrt sich nicht wirklich viel um mich, dafür habe ich allerdings keinen objektiven Blick mehr.
Daher Danke für deine außenstehende Meinung.

Ich denke man kann jetzt nur awarten.

1 LikesGefällt mir