Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Antriebslos und ohne Motivation

Antriebslos und ohne Motivation

7. November 2008 um 13:02

Hallo zusammen,

momentan bin ich sehr antrieblos und kann mich zu nichts motivieren. das fängt schon morgens an. ich muss um 9 uhr im büro sein und fahre nur ca. 10 min von mir zu hause aus. ich nehm mir so oft vor, um 7 uhr aufzustehen und noch einiges im haushalt zu machen, komm dann aber meist erst gegen 8:15 oder noch später aus dem Bett und hab dann natürlich die totale hektik. Im Büro gehts dann genauso weiter. Motivation zu arbeiten = null. Oft häng ich im internet rum oder mach andere dinge als wirklich effektiv zu arbeiten. muss dazu sagen, meine chefin ist meist nicht da und wir sind nur zu zweit im büro. momentan ist auch nicht so viel zu tun, so dass ich mir die wenige arbeit meist aufhebe für die zeiten, in der meine chefin da ist. ich langweile mich natürlich dann oft. wenn ich abends dann nach hause komme, gehts erstmal aufs sofa und dann guck ich nen film oder surf im internet oder telefonier mit bekannten oder so. oft schlaf ich dann gegen 19 uhr sogar ein und penn dann mal locker bis 22 uhr oder so, weshalb ich dann natürlich nachts meist vor 2 uhr nicht mehr einschlafen kann. ich finde keine lust mir was zu essen zu machen, ich find keine lust den haushalt zu machen. ich muss mich einfach zu allem zwingen und das klappt meistens dann sowieso erst auf den letzten drücker, wenn ich nix mehr aufschieben kann.
ich bin in letzter zeit sogar genervt wenn ich mit freunden weggehen soll oder so. ich kann mich auf nichts mehr freuen und alles fühlt sich wie ne lästige verpflichtung an. ich komm einfach irgendwie mit nix mehr klar und alles nervt mich.

kurz noch zu mir: bin 26 jahre alt, lebe alleine in einer 2-Zimmer-Wohnung, führe momentan keine Beziehung, habe einen relativ grossen freundeskreis der teilweise örtlich sehr weit auseinander liegt, arbeit fest angestellt im büro bei einer Maklerin, verdienst gering und die gehaltszahlung sehr unregelmässig

hat irgend einer einen tip wie ich endlich wieder spass an der arbeit und an der freizeit bekomme und mehr motivation habe alles inkl. haushalt zu managen?

Mehr lesen

7. November 2008 um 13:24

Ich hab leider
nicht den blassesten schimmer warum das so ist momentan. ich mein so n kleines bisschen faul war ich ja schon immer, aber nie so, dass ich mich zu nichts aufraffen konnte. und vor allem nicht so, dass ich mich selbst in der freizeit auf nichts mehr gefreut habe.
ich fühle mich momentan sehr gestresst sobald irgendwer was von mir will. auch wenns freunde sind, die nur mit mir ins kino wollen.
ich hab halt dieses jahr sehr viel gearbeitet. im büro läufts nicht so wirklich rund. wir hatten und haben teilweise immer noch extreme existenzsorgen, weshalb mein gehalt auch oft nicht pünktlich bezahlt wurde. um dem ganzen entgegenzusteuern, erwartete meine chefin ,dass wir arbeiten wie die irren. ich hatte dieses jahr genau einmal urlaub im sommer. 3 wochen lang. sonst gar nicht. nichtmal irgendwie n tag frei zwischendurch. meinen restlichen urlaub krieg ich im leben nie weg. über weihnachten hab ich jetzt ein paar tage die ich mir mit viel müh und not erbettelt habe. oft habe ich auch geschäftliche termine noch nach feierabend oder auch mal am wochenende. ich hab manchmal das gefühl, arbeiten und schlafen wären die einzigen dinge, die ich noch tue. und alles andere is lästig und da hab ich dann auch keine lust drauf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2008 um 13:49

Ich bin schon seit sommer
kräftig auf jobsuche. Leider sind die freien stellen grad sehr dünn gesäht. Es gibt sehr viele teilzeitstellen oder stellen auf 400 euro basis im Büro aber das bringt mir ja alles nichts. Und die stellen die in Vollzeit sind haben so horrende Anforderungen, dass ich diese einfach nicht erfüllen kann. Ich hatte schon vor mal einen Kurs in Wirtschaftsenglisch zu machen aber das haut momentan nicht hin weil ich zu oft abends mal spontan noch nen geschäftstermin hab und ausserdem sind die kurse so teuer, dass ich mir das grad einfach nicht leisten kann. im august hatte ich mal ein vielversprechendes Vorstellungsgespräch aber das klappte dann leider nicht weil die Stelle einfach zu weit weg war und die am ende jemanden eingestellt haben, der nicht extra für den job umziehen müssen hätte.

eine kur oder so, das würde vermutlich wirklich das ende meines jobs bedeuten. wie gesagt, wir sind nur zu zweit im büro. meine chefin is eigentlich nur zeitweise da und ich schmeiss den laden weitestgehend allein. meine chefin hat im grunde null ahnung von unserem betrieb. sie kennt sich mit dem pc gar nicht aus und könnte schlichtweg gar nichts arbeiten wenn ich nicht da bin. wir sind ja ein maklerbüro und sie hat weder die adressen unserer Objekte im Kopf, noch kann sie sich Namen wichtiger Geschäftspartner merken. Termine bringt sie ständig durcheinander und dauernd vergisst sie alles. Ich habe in letzter zeit immer das gefühl für alle anderen leute mitdenken zu müssen. krank machen kann ich mir bei gott nicht erlauben. vor einem jahr hatte ich einen bänderriss und der arzt wollte mich zwei wochen krank schreiben. meine chefin hat getillt wie sonst noch was. das wär ja ne lapalie und ich würd ja eh den ganzen tag sitzen, da könnte ich ja auch ins büro kommen anstatt zu hause rum zu hocken. mit müh und not hab ich dann durchgesetzt wenigstens ne woche zu hause bleiben zu können, weil ich ja nichtmal auto fahren konnte. selbst wenn ich total erkältet bin oder so mosert sie rum wenn ich mal anrufe und sage dass ich krank bin. länger als einen tag zu hause bleiben akzeptiert sie nicht. dabei hat sie ständig was (sie is diabetiker). mal gehts ihr hier schlecht, mal zwickt da was, mal is sie hier n tag nicht da weil sie in der diabetesklinik ist etc.
im Sommer war ich nah dran zu einem psychologen zu gehen weil ich der festen meinung war ich hätte burnout. da hat sie mich nur ausgelacht und da der termin mit dem psychologen nur während meiner arbeitszeit möglich gewesen wäre, fiel das ganze dann eh ins wasser weil sie mich einfach nicht gehen lassen wollte.
tja und wenn die gute frau mal im büro ist, heult sie mich auch noch den lieben langen tag mit ihren problemen voll.

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

7. November 2008 um 14:07

Hmm na danke
erstmal.. vielleicht werd ich das mit dem hausarzt versuchen. aber ich denke eher nicht. ich bin nicht der typ der sich wegen sowas aus dem verkehr ziehen lässt.
mal sehen wie das so weiter geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen