Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Antriebslos

Antriebslos

12. Juni 2011 um 20:56

Wie kann man sich schnell wieder motivieren wenn man durchhängt?

Mehr lesen

13. Juni 2011 um 17:15


Ich hab mal gelesen daß alte, positive und lebenslustige Schlagermusik, wie Heino und Toni Marshall oder Mireille Matthieu usw., Menschen aus tiefen Depressionen herausbefördern, ob sie wollen oder nicht. (Ja! Erschieß mich!).
Traurige Musik dagegen ist tödlich bei einem Tief.
Geh öfter mal in die frische Luft. Das macht ausgeglichener. Und umgib Dich mit gelben Farben. Am besten mit Blumen.
Trink Passionsblumentee oder Rosmarintee. Das muntert auf. Auch Hagebuttentee ist gut. Das hat viel Vitamin C.
Sieh Dir nur noch witzige Sendungen an und verwöhn Dich täglich ein bißchen selber. Mach ein Kräuterbad für Dich oder setz Dich auf eine Terasse und bestell Dir einen Kakao und genieße die Sonne und die Leute. Gönne Dir mal ein paar Kirschen oder Himbeeren. Und sag Dir jeden Tag drei Dinge die Du gut gemacht hast.
Hast Du Liebeskummer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2011 um 18:46
In Antwort auf milena_12074051


Ich hab mal gelesen daß alte, positive und lebenslustige Schlagermusik, wie Heino und Toni Marshall oder Mireille Matthieu usw., Menschen aus tiefen Depressionen herausbefördern, ob sie wollen oder nicht. (Ja! Erschieß mich!).
Traurige Musik dagegen ist tödlich bei einem Tief.
Geh öfter mal in die frische Luft. Das macht ausgeglichener. Und umgib Dich mit gelben Farben. Am besten mit Blumen.
Trink Passionsblumentee oder Rosmarintee. Das muntert auf. Auch Hagebuttentee ist gut. Das hat viel Vitamin C.
Sieh Dir nur noch witzige Sendungen an und verwöhn Dich täglich ein bißchen selber. Mach ein Kräuterbad für Dich oder setz Dich auf eine Terasse und bestell Dir einen Kakao und genieße die Sonne und die Leute. Gönne Dir mal ein paar Kirschen oder Himbeeren. Und sag Dir jeden Tag drei Dinge die Du gut gemacht hast.
Hast Du Liebeskummer

Hallo
Ich bin 64 Jahre und leide öfter darunter.Seit dem ich nicht mehr arbeiten gehe ist es noch schlimmer.Mir fehlt der organisiertre Tag,lasse mich einfach gehen und jammere.Ich weiß dass das alles nicht gut ist.Es ist aber unheimlich schwer sich etwas gutes zu tun,wenn man schlecht drauf ist.Mir fehlt zu allem die Lust und am liebsten würde ich nur noch ins Bett gehen.
Es ist aber lieb von dir.dass du dich für mich so den Kopf zerbrichst.Bin eben ein hoffnungsloser Fall.Trotzdem "Dankeschön".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2011 um 10:49
In Antwort auf ayla_12152431

Hallo
Ich bin 64 Jahre und leide öfter darunter.Seit dem ich nicht mehr arbeiten gehe ist es noch schlimmer.Mir fehlt der organisiertre Tag,lasse mich einfach gehen und jammere.Ich weiß dass das alles nicht gut ist.Es ist aber unheimlich schwer sich etwas gutes zu tun,wenn man schlecht drauf ist.Mir fehlt zu allem die Lust und am liebsten würde ich nur noch ins Bett gehen.
Es ist aber lieb von dir.dass du dich für mich so den Kopf zerbrichst.Bin eben ein hoffnungsloser Fall.Trotzdem "Dankeschön".

Hallo,
eine Therapie wäre wirklich hilfreich. Und dein Beitrag hier zeigt, dass du dein Leben doch ändern willst. Dazu musst du gar nicht viel tun. Geh mal zu deinem Hausarzt und lass dir eine Überweisung für einen Psychologen geben. Dann musst du nur dort hingehen.
Bis dahin, setze dir kleine Ziele. Wie du selbst gesagt hast, fehlt die frühere Struktur. Also überlege einfach mal, was du an einem normalen Tag machen könntest und schreib es auf. Wenn du das geschafft hast, dann freu dich, denn du hast die erste Etappe geschafft!
Die Tipps von keks sind sehr hilfreich, aber nimm dir nicht alles auf einmal vor, sondern fang langsam an! Geh jeden Tag 10 min spazieren. Wenn es dir gefällt, mach es länger. Wenn das für dich wieder "normal" ist, nimm dir das nächste vor.

Alles Gute, Phenyce

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2011 um 14:18


Ja, ich hör ja auch lieber Alternativmusik , aber die Erfolgsquoten bei schwer depressiven Menschen sind so erstaunlich hoch, daß es mittlerweile schon Kliniken gibt bei denen diese Musik (nebst wunderschönen Blumengärten) Hauptbestandteil der Therapie ist. Die Musik ist wahrscheinlich so dämlich, daß sich auch ein Mensch mit Liebeskummer irgendwann nicht mehr verkneifen kann darüber zu grinsen, und genau da fängt die Heilung an. Der Mensch findet langsam aber sicher seinen Humor wieder. Die beste Methode aus einer Depression rauszukommen.
(Ich mein man muß es ja nicht unbedingt jedem erzählen.. ).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam