Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Antidepressiva

Antidepressiva

11. April 2008 um 15:52 Letzte Antwort: 20. April 2008 um 22:23

Kennt jemand ein Antidepressivum was bei Angstörungen, bipolaren Störungen und starker depression angewandt wird und gut verträglich ist?

Mehr lesen

14. April 2008 um 9:24

Antidepressiva
hallo deepain

mein Vater ist manischdepressiv, muss täglich dieses Zeug einnehmen. Ich kann dir nur sagen, es gibt kein gut verträgliches Mittel, die Nebebwirkungen bei all diesen Mitteln sind enorm, auch schon bei einfachen Antidepressiva, welche sich manche einfach so einschmeißen. Mein Vater braucht diese starken mittel um weitere Ausbrüche zeitlich hinaus zu schieben, denn heilsam ist keines dieser Mittel. Die Nebenwirkungen greifen so stark in den Alltag und die Gesundheit der betroffenen Person ein, dass diese die Medikamente eh irgendwann wieder absetzen und ein weiter Krankheitsschub eintritt. Meiner Meinung nach werden die Menschen damit nicht gesünder!!! Ich seh es an meinem Vater. Immer mehr Menschen leiden an Angstzuständen, und nervlichen Erkrankungen depressiver Art. Ich bin der Meinung, diese Krankheiten entstehen dadurch, das betroffene auf äußere Umwelteinflüsse reagieren. Sei es ein wetterwechsel, sei es ein Schicksalsschalg oder schlimmes Erlebnis. Drogen und Alkohol verschlimmern ganz klar diese Krankheiten oder bringen sie teils auch erst hervor. Ich weiß nicht wonach du genau suchst, für wen, oder was das eigentliche Problem ist, das müsstest du vielleicht einfach mal konkrter sagen. Aber generell kann ich dir sagen, ein verträgliches Mittel gibt es nicht!!!!!!!!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. April 2008 um 14:30

..Hallo..
ich bin da ganz anderer Meinung und ich spreche aus Erfahrung.
Natürlich sollte man, wenn möglich, keine Medikamente einnehmen. Aber manchmal geht es nicht anders.
Es gibt so viele verschiedene Depressive Erkrankungen. Zuerst sollte mal abgeklärt werden, warum es Dir nicht gut geht. Manchmal hilft auch eine Gesprächstherapie, oder man versucht es mit Bachblüten. Und es funktioniert wirklich damit, man sollte bloß zu einem "richtigen" Heilpraktiker gehen und nicht mal eben so in die Apotheke. Dann sollte man auch nicht davon ausgehen, das sie schon am nächsten Tag wirken. Auch wenn es sich doof anhört, es brauch alles seine Zeit und man braucht ganz viel Geduld, aber wer unter "richtigen" Deressionen leidet hat diese leider nicht, das weiß ich..aber alles wird gut..!
Wen man glück hat sind sofort die ersten Antidepressiva die Richtigen, aber in den meisten Fällen ist es nicht so. Aber es ist überhaupt nichts schlimmes dabei, wenn es einem wirklich ganz schrecklich geht, welche einzunehmen. Ich kenne Mianeurin und sie sind ganz ok. Aber wie gesagt, erstmal abklären woher..!
Und mal ganz ehrlich...welche Tabletten haben keine Nebenwirkungen...?

Lieben Gruß..
Haseklein

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. April 2008 um 22:23

Bevor man diese chemischen Keulen nimmt
Teste einmal ob Dein Eisenspeicher voll ist. Ist dieser nämlich leer, verstärken sich alle Symptome.

Frauen können mit Eisenmangel bis zu psychotischen STörungen gelangen. Was wurde mir nicht alles angedichtet: Borderline und ADHS und vieles mehr, aber der Hauptgrund meiner psychischen Labilität lag daran, dass mein Eisenspeicher halb leer war.
Du findest mehr dazu auf
www.eisenzentrum.com

Bevor Du Psychopharmaka nimmst, lass Dir Blut nehmen und auf Ferritin untersuchen. Liegt dieser Wert unter 50ng/ml, dann könnten einige Deiner Probleme abgemildert werden, wenn Du Deinen Speicher füllen lässt.
grace4you

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
Von: zelig_12132258
1 Antworten 1
|
20. April 2008 um 1:30
Von: an0N_1185619399z
1 Antworten 1
|
19. April 2008 um 16:39
Von: brooke_12765600
neu
|
18. April 2008 um 21:57
Von: ahuva_12568446
10 Antworten 10
|
18. April 2008 um 17:33
3 Antworten 3
|
18. April 2008 um 17:29
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook