Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Antidepressiva Abheangig seid 5 Jahren, brauche Hilfe

Antidepressiva Abheangig seid 5 Jahren, brauche Hilfe

15. April 2016 um 10:28 Letzte Antwort: 13. Juni 2016 um 12:51

Hallo zusammen, seid 5 Jahren nehme ich das Antidepressiva Trimipramin zum schlafen ein.
Aber egal wie weit ich dann mal mit der Reduktion komme, es schmeisst mich immer wieder zurueck.

Jetzt zum beispiel erlebe ich es so, dass meine 25 mg einfach nicht mehr wirken und ich sogar bis 50 mg aufstocken muss damit ich ueberhaupt schlafen kann, woran kann das bloss liegen?? will doch gerne runter vom dem zeug kommen (

Mehr lesen

31. Mai 2016 um 3:11

Hey
nach so langer Zeit ist das glaub ich echt schwierig. Ich bin sowieso kein Freund von sowas aber ich würde dir raten dass auf jeden Fall unter ärztlicher Aufsicht zu machen. Vielleicht kannst du ja über ein anderes Medikament langsam ausschleichen oder so aber das sollte dann doch dein Arzt entscheiden. Ich denke da musst du jetzt einfach durch auch wenn das vielleicht nicht so angenehm ist. Denk einfach immer dran dass es dir ohne das Zeug am Ende wesentlich besser gehen wird

Gefällt mir
31. Mai 2016 um 12:33

Hey!
Den ersten Schritt bist du schon mal gegangen, du weißt, dass du gerne ohne das alles leben möchtest, das ist schon mal gut

Spreche mit deinem Arzt darüber und lasse dich in eine Klinik einweisen (das klingt schlimmer als es ist) und das Ganze wird langsam ausgeschlichen - das ist nicht einfach, aber wenn du den Willen hast, wird es einfacher sein!
Wichtig ist, dass du es unter Aufsicht machst.

Ich wünsche dir viel Kraft.

Gefällt mir
9. Juni 2016 um 12:42

Viele Ursachen
Hey, das kan natürlich viele Ursachen haben und du damit nicht die Einzige bist. Wichtig ist bei solchen Sachen erstmal die eigentliche Ursache zu finden. Google mal nach Jannis Freistedt. Der hat sich mit dem Thema ausgiebig auseinandergesetzt und hat auch tolle Praxis-Übungen eingebaut. Viel Erfolg.

Gefällt mir
13. Juni 2016 um 12:51

Hmm
hast du schon mal daran gedacht es runter zu dosieren und durch pflanzliches zu ersetzen? Ich weiß nicht genau, ob es funktionieren wird. Aber man könnte es ja zumindest ausprobieren. So das du am Ende nur noch auf das Pflanzliche Mittel wechselst! Da ich nur pflanzliche joyful kräuter nehme kann ich sagen das diese bei mir wirkung zeigen. Ich weiß nur nicht, ob du ein radikalen schnitt machen muss oder ob man es halt zusammen bzw in wechseln nehmen kann. Vielleicht doch mal mit dem Doc besprechen!

Alles gute für Dich

Gefällt mir