Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Angststörung

Angststörung

28. November um 12:30

Hallo meine Lieben, ich schreiben hier, weil ich einfach nicht mehr weiter weis und momentan keine Hoffnung mehr habe. Ich bin jetzt ca. seit 8 Wochen zuhause mit starken Ängsten die sich vor allem in Übelkeit und das Gefühl gleich zusammenzubrechen äußern. Die fing von heute auf morgen auf der Arbeit an. Ich bin Krankenschwester von Beruf und hatte die letzten Wochen viel Stress auf der Arbeit 4 Wochenenden hintereinander und und und. Dann plötzlich ein Sonntag auf der Arbeit ging gar nichts mehr. Während der Übergabe wurde mir plötzlich übel, ich hatte Schweißausbrüche und Durchfall. Ich würde mich am liebsten nachhause biemen. Seit dem geht es mir so schlecht, den nächsten Tag bin ich gar nicht mehr aus dem Bett gekommen. Ich hatte nur noch Durchfall und mir war kalt und warm gleichzeitig. Ich hatte gribbeln im Nacken und musste mein Freund anrufen damit er kommt, weil ich nicht mehr alleine sein konnte. Ich hatte das Gefühl ich drehen gleich durch. Nach Tagen ohne Besserung entschied ich mich in die psychiatrische Ambulanz zu gehen. Die Psychologin dort meinte es hört sich nach einem Bourn out an und schrieb mich krank. Doch es wurde nicht besser. Ich suchte mir eine Psychotherapeutin, dort gehe ich jetzt einmal die Woche hin, doch mir graut es immer vor diesen Terminen. Wenn ich an Termine oder sonstige Veranstaltung denke wird mir übel und ich habe das Gefühl, wenn ich dort bin, dann breche ich vor Übelkeit zusammen und keine kann mir helfen, ich fühl mich dann zuhause am wohlsten. Dieses Gefühl ist zu schrecklich und lässt mich nichts genießen. Ich möchte mich mal wieder über etwas freuen. Hatte in der Zwischenzeit noch weitere Termine in der psychiatrischen Ambulanz und hatte es auch mit Medikamenten probiert, erst 7wochen Sertralin bis 50mg die mir nichts gebracht haben und jetzt fang ich langsam an mit Paroxetin. 10 Tage lang Sertralin 25 mg und Paroxetin 10 mg und dann Paroxetin 20mg weiter. Ich hoffe so, dass das alles besser wird. Ich möchte endlich wieder ohne Angst durch leben gehen und genießen. Ich bin immer so gerne shoppen gegangen und Arzttermine etc. waren kein Problem und jetzt macht mir alles Angst und Übelkeit. Kennt jemand das gleiche? Sorry für den ewig langen Text. Liebe Grüße

Mehr lesen

28. November um 12:48

Angststörung kenne ich, die Version "von heute auf morgen angefangen" aber nicht.

Gefällt mir

28. November um 12:54
In Antwort auf avarrassterne1

Angststörung kenne ich, die Version "von heute auf morgen angefangen" aber nicht.

Hatte hatte das schon einmal als Jugendliche, hatte Angst in die Schule zu gehen, Angst einkaufen zu gehen, hab dann jahrelang Paroxetin genommen und mir ging es gut. Bin jetzt seit ca. 1 Jahr frei von Paroxetin und jetzt überkommen mich wieder solche Gefühle, ich denke nur noch schlimmer. Jetzt nehme ich ja wieder Paroxetin und hoffe so das sie mir wieder helfen. Diese ständige Übelkeit. Ich muss nur eine Szene im Fernseh sehen, mich da reinversetzten und mir wird es ganz komisch. 

Gefällt mir

28. November um 13:08
In Antwort auf julia1990

Hatte hatte das schon einmal als Jugendliche, hatte Angst in die Schule zu gehen, Angst einkaufen zu gehen, hab dann jahrelang Paroxetin genommen und mir ging es gut. Bin jetzt seit ca. 1 Jahr frei von Paroxetin und jetzt überkommen mich wieder solche Gefühle, ich denke nur noch schlimmer. Jetzt nehme ich ja wieder Paroxetin und hoffe so das sie mir wieder helfen. Diese ständige Übelkeit. Ich muss nur eine Szene im Fernseh sehen, mich da reinversetzten und mir wird es ganz komisch. 

nach meiner Erfahrung ist eine Angststörung etwas, was sich immer nimmt, was sie kriegen kann - so viel Raum, wie Du ihr lässt, wird sie auch besetzten.

Gefällt mir

28. November um 13:12
In Antwort auf avarrassterne1

nach meiner Erfahrung ist eine Angststörung etwas, was sich immer nimmt, was sie kriegen kann - so viel Raum, wie Du ihr lässt, wird sie auch besetzten.

Ich kann mich noch so viel ablenken oder mich erst recht der Angst stellen. Sie vergeht einfach nicht. 

Gefällt mir

28. November um 13:17
In Antwort auf julia1990

Ich kann mich noch so viel ablenken oder mich erst recht der Angst stellen. Sie vergeht einfach nicht. 

ich bin kein Therapeut - und ich bin ziemlich auf Glatteis, mit allem was ich sage, weil nicht qualifiziert und über ein Forum...

Vergangen ist meine auch nicht. (muss nichts heißen, es gibt viele, bei denen das gut therapierbar ist) - aber mein Leben bekam ich zurück, als ihr ihr die Macht über mich genommen habe. Schön, dann habe ich eben Angst. Ist nur ein Gefühl. Hat nur so viel Macht über mich, wie ich ihr gebe. Ich bin sturer.

Gefällt mir

5. Dezember um 14:37
In Antwort auf julia1990

Hallo meine Lieben, ich schreiben hier, weil ich einfach nicht mehr weiter weis und momentan keine Hoffnung mehr habe. Ich bin jetzt ca. seit 8 Wochen zuhause mit starken Ängsten die sich vor allem in Übelkeit und das Gefühl gleich zusammenzubrechen äußern. Die fing von heute auf morgen auf der Arbeit an. Ich bin Krankenschwester von Beruf und hatte die letzten Wochen viel Stress auf der Arbeit 4 Wochenenden hintereinander und und und. Dann plötzlich ein Sonntag auf der Arbeit ging gar nichts mehr. Während der Übergabe wurde mir plötzlich übel, ich hatte Schweißausbrüche und Durchfall. Ich würde mich am liebsten nachhause biemen. Seit dem geht es mir so schlecht, den nächsten Tag bin ich gar nicht mehr aus dem Bett gekommen. Ich hatte nur noch Durchfall und mir war kalt und warm gleichzeitig. Ich hatte gribbeln im Nacken und musste mein Freund anrufen damit er kommt, weil ich nicht mehr alleine sein konnte. Ich hatte das Gefühl ich drehen gleich durch. Nach Tagen ohne Besserung entschied ich mich in die psychiatrische Ambulanz zu gehen. Die Psychologin dort meinte es hört sich nach einem Bourn out an und schrieb mich krank. Doch es wurde nicht besser. Ich suchte mir eine Psychotherapeutin, dort gehe ich jetzt einmal die Woche hin, doch mir graut es immer vor diesen Terminen. Wenn ich an Termine oder sonstige Veranstaltung denke wird mir übel und ich habe das Gefühl, wenn ich dort bin, dann breche ich vor Übelkeit zusammen und keine kann mir helfen, ich fühl mich dann zuhause am wohlsten. Dieses Gefühl ist zu schrecklich und lässt mich nichts genießen. Ich möchte mich mal wieder über etwas freuen. Hatte in der Zwischenzeit noch weitere Termine in der psychiatrischen Ambulanz und hatte es auch mit Medikamenten probiert, erst 7wochen Sertralin bis 50mg die mir nichts gebracht haben und jetzt fang ich langsam an mit Paroxetin. 10 Tage lang Sertralin 25 mg und Paroxetin 10 mg und dann Paroxetin 20mg weiter. Ich hoffe so, dass das alles besser wird. Ich möchte endlich wieder ohne Angst durch leben gehen und genießen. Ich bin immer so gerne shoppen gegangen und Arzttermine etc. waren kein Problem und jetzt macht mir alles Angst und Übelkeit. Kennt jemand das gleiche? Sorry für den ewig langen Text. Liebe Grüße 

Hey, du arme. Genau das selbe mache ich zur Zeit auch durch. Jeden Morgen vor der Schule wache ich mit Übelkeit auf und wenn ich etwas versuche zu essen, wenn es auch nur ein Stück Apfel ist, muss ich mich übergeben. Das geht jetzt schon seit einer Woche so und es ist sehr ätzend. Am Wochenende ist dann meistens wieder alles gut. Ich habe Abende, da habe ich so eine starke Unruhe in mir, dass ich gar nichts machen kann. Ich bekomme dann dieses Gefühl in mir, als würde irgendwas schlimmes passieren. Ich glaube das ist das schrecklichste was ich in meinem Leben je gefühlt habe. Jeder Tag ist ein Kampf und ich würde die Schule am liebsten abbrechen, da sie mir so viel Kraft und Energie nimmt. Einen Rat an dich habe ich leider nicht. Mir fällt da nur soetwas wie eine Kur ein, damit du mal von allem abschalten kannst, weil es sich für mich wirklich nach einem Burnout anhört. Ich wünsche dir alles alles Liebe und du kannst uns ja hier mal auf dem laufenden halten. 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Ich bin keine jungfrau mehr und ich fühle mich schrecklich
Von: cremetorte10
neu
3. Dezember um 0:14

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen