Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ängste

Ängste

25. Mai 2018 um 13:01

Hey ihr Lieben,
ich wollte euch nach eurer Meinung fragen.
Seit Jahren habe ich Herzrhytmusstörungen. Ist laut Kardiologe nichts gravierendes, allerdings sollte ich Koffein, Rauchen usw vermeiden. Selbstverständlich mache ich das. Aber nachdem mein Mann Cola o.ä trinkt, lass ich ihn mich auch nicht küssen, aus Angst. 
Er versteht es aber auch. Neuerdings habe ich aber bemerkt das ich mehr Ängste hab. Ich hab Angst, wenn ich besoffene Leute sehe und ich mit dem Kinderwagen spaziere oder neuerdings hab ich ein Artikel über Kohlenmonoxid gelesen und bin gleich CO-Melder kaufen gegangen. 
ich hab Angst Nachts alleine, aber laut meinen Freundinnen die auch Mamas sind, bin ich nicht allein mit solchen Ängsten.
Geht es euch ebenso?
Meint ihr ich soll ne Therapie probieren oder sind das normale Mama Ängste?

Mehr lesen

25. Mai 2018 um 22:18

Wenn Sie "professionelle Hilfe" braucht, wird ihr sicher ihr Kardiologe weiterhelfen können. Ärzte sind normalerweise gut untereinander vernetzt.

Aber ich würde solche Ängste nicht nur als "Mama-Ängste" bezeichnen, es sind Ängste, die man als "Frau" heute haben kann...und auch haben sollte. Und da bist du sicher nicht allein. Schau dir mal die letzten Umfragen an, wieviele Frauen am Abend Angst haben, wenn sie allein in der Grossstadt unterwegs sind. Du hättest mal sehen sollen, wie mich letztes Wochenende zwei Typen andauernd in der Strassenbahn angestarrt haben, als ich mit einem knappen Kleid am Abend unterwegs war. Und zwei Wochen davor haben mich auch zwei Männer angemacht, da hatte ich aber eine Jeans und eine Jacke an. Und in bestimmten Gegenden bin ich als Frau ohnehin nie alleine unterwegs, abends schon gar nicht.

Wichtig ist für deine Ängste, dass du immer jemanden dabei hast, der dir helfen kann; sei es, wenn es mal eine Problem gibt oder einfach nur zum Reden, um dir eventuelle Ängste zu nehmen. Aber Vorsicht und gute Beobachtung ist da goldes Wert: besoffene, aggressive Leute meiden...gelangweilte notgeile Asylanten meiden (siehe Kölner Sylvesternacht)...dunkle Plätze meiden (Diebe, Sexualstraftäter, usw.).
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2018 um 14:46
In Antwort auf strawberrykiss08

Hey ihr Lieben,
ich wollte euch nach eurer Meinung fragen.
Seit Jahren habe ich Herzrhytmusstörungen. Ist laut Kardiologe nichts gravierendes, allerdings sollte ich Koffein, Rauchen usw vermeiden. Selbstverständlich mache ich das. Aber nachdem mein Mann Cola o.ä trinkt, lass ich ihn mich auch nicht küssen, aus Angst. 
Er versteht es aber auch. Neuerdings habe ich aber bemerkt das ich mehr Ängste hab. Ich hab Angst, wenn ich besoffene Leute sehe und ich mit dem Kinderwagen spaziere oder neuerdings hab ich ein Artikel über Kohlenmonoxid gelesen und bin gleich CO-Melder kaufen gegangen. 
ich hab Angst Nachts alleine, aber laut meinen Freundinnen die auch Mamas sind, bin ich nicht allein mit solchen Ängsten.
Geht es euch ebenso?
Meint ihr ich soll ne Therapie probieren oder sind das normale Mama Ängste?

Liebe strawberrykiss,

dass man Angst hat, ist etwas ganz Normales. Angst ist ein wichtiges Warnsignal, das einen Menschen davor schützen soll, verletzt oder gar getötet zu werden. 

Wenn Ängste jedoch anfangen, das Leben zu beeinträchtigen, dann sollte man sich Hilfe suchen.

Vom Verstand her weißt du bestimmt, dass überhaupt nichts passieren kann, wenn dein Mann Cola getrunken hat und er dich dann küsst. Da finde ich, dass das übertrieben ist. Dass du betrunkenen Leuten ausweichst, wenn du mit deinem Baby unterwegs bist oder dir CO-Melder kaufst, finde ich überhaupt nicht schlimm. Auch dass du nachts alleine Angst hast, ist nichts Ungewöhnliches.

Wie geht es dir mit diesen Ängsten? Hast du das Gefühl, dass sie dich belasten? Dein normales Leben beeinträchtigen? Oder dass du pausenlos nur mehr an deine Ängste denkst und dich mit ihnen beschäftigst? Wenn das so ist, dann wende dich an einen Psychologen, damit du lernst, wie du mit diesen Ängsten am besten umgehst.

Wenn du dich überhaupt nicht belastet oder beeinträchtigt dadurch fühlst, dann musst du gar nichts tun.

LG
Elisabeth
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest