Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ängste

Ängste

31. Januar 2006 um 22:19

Seid 10monaten bin ich im Erziehungsurlaub, seid dem hab ich Angstzustände, hatte anfangs sogar Angst, mit meinem Sohn allein zu sein, keine Ahnung warum.
Sex gibts auch so gut wie keinen mehr mit meinem Mann weil ich einfach nicht kann.
Hab auch oft das Gefühl, dass ich schlecht Luft bekomme, als ob ich ersticken muss.
Ich bin auch ein Grübler, ständig hängen irgendwelche lästigen Gedanken an mir, kann gar nicht abschalten, was soll ich tun?
Brauch ich eine Theraphie oder kann ich das wieder allein hinbiegen?

Mehr lesen

31. Januar 2006 um 23:52

Hey
Was sind das denn für Ängste?
Kannst du sie benennen? Oder kommt das mit dem schlecht Luft bekommen aus heiterem Himmel.
Hast du selbst ne Erklärung was die Ursache sein könnte.
Ist das dein 1. Kind?

Gefällt mir

1. Februar 2006 um 9:22

Hallo Vanessa!!
Ich denke Du brauchst eine Therapie,versuch nicht alleine dagegen anzukämfen den das schaffen nur wenige!!Stimmt alles in deiner Beziehung?Ich meine dein Leben hat sich ganz schön verändert seit dem du Mutter geworden bist ,Du hast mehr Stress und Sorgen denke ich...??
Hier eine gute hilfe für Dich:Angst Hilfe e.v. Da kannst Du dich informieren und eine Beratung per Internet machen :MASCH/DASCH heist es, melde dich dort kostenlos an und schreibe an Baerbel2 !Mir haben die da super geholfen!!Ich habe das gleiche wie Du!Viel Glück!! Liebe Grüße mini352

Gefällt mir

2. Februar 2006 um 14:21

Meine "Arbeit" gegen die Angst
Hallo!

Ich kenne das Problem mit der Grübelei nur zu gut! Ich leide seit meinem 14. Lebensjahr unter Angst und Panik. Heute bin ich 35 und es geht mir gut. Geholfen hat es mir, meine Gedanken aufzuschreiben. Es ist oft hilfreich, wenn man alles schwarz auf weiß vor sich hat. Oft kommen einem dann die eigenen Gedanken anders vor. Ich habe es so gemacht und es sind daraus 2 Bücher entstanden. Sie heißen "Nimm meine Hände" und "Mein geheimes Ich". Ich möchte damit den Menschen ein wenig Mut machen, die unter diesen "Störungen" leiden.

Gefällt mir

3. Februar 2006 um 13:27

Hallo jaja233
Die Bücher habe ich 1999 geschrieben. Da konnte ich so einigermaßen damit umgehen. Nun geht es mir viel besser. Ich kann fast sagen, daß ich es geschafft habe. Die Ängste sind sehr weit in den Hintergrund getreten. Ich habe vor 3 Jahren meinen Mann kennengelernt und seit 2 Jahren eine Tochter. Seitdem geht es mir besser! Es ist zu schaffen! Ich weiß das jetzt! Ich hätte nie daran geglaubt. Aber es ist ein langer Weg und es ist viel Arbeit. Es lohnt sich!!!! Nicht aufgeben!!! Es gibt ein Leben nach der Angst!!!!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen