Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Angst zu Hause/Sich nicht zu Hause wohlfühlen

Angst zu Hause/Sich nicht zu Hause wohlfühlen

17. September 2006 um 23:08 Letzte Antwort: 1. Oktober 2007 um 10:40

Hallo...
Also es gibt viele sachen, die mich ziemlich runtergemacht haben... Eine Sache über die konnte ich nie bei meinen Eltern/mit ihnen reden... Das ist jetzt allerdings nich das Problem. Seit etwas längerer Zeit kriege ich das Gefühl nicht los, dass mein Vater mir mal irgendetwas angetan hat. Er läuft zu Hause IMMER Nackt rum... Ich habe ihn schon oft darauf angesprochen, ob er das nicht lassen kann... Als ich 9 war wollte ich unbedingt einen Schlüssel für das Badezimmer haben und zu der Zeit hatte ich so angst, dass mich jemand sehen könnte, dass ich das Badfenster und die Milchglasscheibe in der Tür noch mit Handtüchern zugehangen hab. Mein Vater hat mich immer wieder darauf angesprochen, dass es ja nicht schlimm wäre wenn er mich sehen würde und so. Ich weiß, dass es Fotos gibt wo er und ich Nackt in seinem Bett sind... (ich glaube das wir fernsehen geguckt haben doch mir fehlen ziemlich große stücke erinnerungen...) Ich weiß auch das er mich mal irgendwie angefasst hat aber ob da mehr war weiß ich nicht. Es macht mich kaputt... Sonst hatte ich immer wenigstens in meinem Zimmer noch ein einigermaßen sicheres gefühl ohne angst, dass etwas passieren könnte. Doch jetzt sitze ich hier nurnoch zittere wie sonstwas und guck alle paar sekunden zur tür... Ich sehe auch öfter irgendwo leute mit messern, die mich umbringen könnten und so... Kann sehr oft nicht einschlafen und so... Doch mir fehlen erinnernugen, wo ich jetzt sagen könnte, das da definitiv was war... Ich habe im moment echt nurnoch das gefühl das ich hier weg will... Mir hat jemand gesagt ich solle zum jugendamt gehen und so doch dann hab ich das gefühl das meinen eltern nicht antuen zu können. Ich war/bin auch bei einem therapeut, doch der kann damit auch nichts richtiges anfangen, da mir genaue sachen fehlen... so erinnernungen...
was meint ihr... fände ein paar eigene meinungen, ob ihr meint ob das jetzt echt so ist oder nicht... und so... irgendwas dazu echt toll...
ich weiß echt nicht was ich tun soll...
lg
schwarzerschmetterling

Mehr lesen

18. September 2006 um 22:58

Hallo
das tut mir wirklich leid, ich würde dir gerne irgendwas hilfreiches sagen, kann es aber leider nicht.
ich kann dir nur raten dich mit leuten, den du vertraust, zu reden. ich kann dich aber sehr gut verstehen da ich das von meiner freundin kenne und ihr auch kein therapeut helfen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Oktober 2007 um 10:40
In Antwort auf maria_12295976

Hallo
das tut mir wirklich leid, ich würde dir gerne irgendwas hilfreiches sagen, kann es aber leider nicht.
ich kann dir nur raten dich mit leuten, den du vertraust, zu reden. ich kann dich aber sehr gut verstehen da ich das von meiner freundin kenne und ihr auch kein therapeut helfen kann.

Kenne das
Hey,
tut mir leid für dich,
ich kenne das und weiß, wie das einen psychisch belasten kann. Bei mir war es so, dass ich stets körperliche und psychische Gewalt von meinen Eltern erfuhr und ich mir immer die Schuld an allem gab (was man mir auch teilweise sagte).Jedenfalls meinte ich auch lange Zeit mal, dass mir da doch viel mehr wie das passiert sein müsste, um so krass zu denken, wie ich es immer tat: z.B. hatte ich immer riesen Alpträume und Ängste vor Vergewaltigern, Einbrechern, Mördern, Monstern. Das seit klein auf bis als Erwachsene (nur irgendwann halt keine Monster mehr). Ich fühlte mich im Dunkeln auf der Straße und auch alleine in meinem Zimmer immer bedroht
(hatte zudem als Kind alleine ein Zimmer auf dem obersten Stockwerk wo sonst niemand war). Aber das krasse: Teilweise wünschte ich es mir auch selbst, dass es passiert, denn ich hätte es ja nur verdient. Auch ich fand das Babyphoto von meinem Vater und mir nackt immer so pervers. Aber er war eigentlich sehr schüchtern und nicht sehr liebesbedürftig in meinen Augen.Wir hatten kein gutes Verhältnis, wünschte mir immer einen Vater oder auch Mutter oder Schwester, mit der man reden oder so kann und mir fehlte Geborgenheit und Liebe. Ich denke dass es bei Dir wahrscheinlich nicht sein kann, denn es sind meistens eher die bei denen es keiner vermutet. Nach außen sehr ruhig und vernünftig und nett wirkende Typen. War das dein Vater nach außen? Zu Hause sind sie ja meist immer anders. Bei mir hingegen kann es auch durch meinen Onkel kommen, der immer gern an jemandem rumtatschte. Deshalb weiß ich es auch nicht, aber ich machte mich lange damit verrückt. Mittlerweile nicht mehr. Du solltest das auch tun! Ich denke wir müssten dann schon noch mehr wissen oder mitbekommen haben, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club