Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Angst vorm Reden...

Angst vorm Reden...

24. August 2015 um 12:08

Hallo,

ich bin Schülerin (12. KLasse) und jobbe nebenbei in einem Einzelhandel an der Kasse

Folgende Situationen:

Referat in der Schule: Ich stehe vorne und spreche viel zu leise, obwohl ich perfekt vorbereitet bin und bei einer schriftlichen Arbeit auch alles hinschreiben könnte. Ich vergesse einiges und das Referat wird mies, kaum einer versteht mich

Pause in der Schule: Ich traue mich nicht jemanden anzusprechen, weil mich doch eh keiner versteht

Kasse bei der Arbeit: Manchmal läuft es richtig gut und die Arbeit macht mir auch spaß. Aber sobald es los geht und die Kunden nachfragen, was ich gesagt habe, werde ich unsicher und die nächsten Stunden werden nur noch ein Kampf, weil ich "blockiert bin" laut zu reden.

=> egal, in welcher Situation, ich schaffe es einfach nicht laut und deutlich zu reden. Manchmal bekomme ich gar kein Wort raus. Die Situation belastet mich sehr.

Es ist auf jahrelanges Mobbing zurückzuführen (Kl. 1 - 10)


Was kann ich dagegen tun (Therapie schließe ich momentan noch aus) ?

Mehr lesen

25. August 2015 um 10:13

Re:
Wenn du wolltest, könntest du schon laut reden. Nur geht das wegen Druck und Stress den du dann bekommst nicht? Du müsstest irgendwie dein Selbstbewusstsein ankurbeln. Beim Referat weißt du doch das du das Thema kannst und dich vorbereitet hast. Übe es vlt mal vorm Spiegel oder vlt vor den Eltern. Dann geht vlt der erste Druck schon mal weg. Ich hab auch ne Freundin, die hat sich wenig getraut zu reden, aber bei ihr lags auch mehr an der Stimme. Man muss sich einfach bewusst machen, das was man sagt hat eine Bedeutung und ist wichtig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2015 um 2:19

Das kannst Du tun
ok Therapie machen willst Du nicht, kann ich verstehen.
Du willst dein Problem selber und wahrscheinlich so schnell wie möglich in den Griff bekommen.

Ich verstehe das richtig, Du willst vor anderen Menschen laut und deutlich reden können und dich am besten auch noch gut dabei fühlen.
Ist das dein Ziel ...

Ich biete Dir folgende Überlegung an.
Unter der Voraussetzung es stimmt, das dein Problem, das Resultat aus 10 Jahren Mobbing in der Schule usw. ist.
Das waren ja oft schlimme Verletzungen, die auch schmerzhaft waren.

Geh davon aus:

Ein Teil von Dir will dich davor schützen das Du diese Erfahrungen wieder machst.
Dieser Teil sorgt auch dafür, das Du dann nur noch leise oder garnicht mehr sprechen kannst.
Dieser Teil hat übersehen oder überhört, das Du mitlerweile älter bist, mehr Erfahrung hast usw.
Übrigens das ist ein gesundes Verhalten.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten und Du brauchst zumindest eine Person deines Vertrauen die dich durch den Prozess führt. Hör Dir erst meinen kostenlosen Podcast dazu an.
Im Grunde alle Folgen von Anfang an (19), weil Du dann besser versthest worum es geht.

Du kannst Dir mit Ankern helfen.

Du kannst dir mit der Fast Phobia Cure helfen und die Angst auflösen.

Es gibt auch noch die Möglichkeit einer "Zeitreise". Da änderst Du deine Vergangenheit. Das ist dann schon komplexer. Die Folge ist noch in Arbeit.

Du darfst Dir auch einen NLP-Coach in deiner Nähe suchen, der das Problem mit Dir angeht und löst.
Letzteres würde ich empfehlen, wenn Du es alleine nicht schafftst.

Du darfst mir auch gerne eine Email schicken, wenn Du konkrete Fragen zu den Übungen hast, die ich in meinem Podcast beschreibe. Nutze dazu das Formular auf meiner Webseite (www.mein-coaching-im-urlaub.com)

Hier geht es zum Podcast: http://podcast.mein-coaching-im-urlaub.com

Und wenn es funktioniert, würde ich mich auch über eine Meldung freuen
Viel Glück
und alles Gute
Michael

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Steiger mich viel zu schnell rein
Von: thyrza_12525729
neu
25. August 2015 um 10:21
Gefühle gestehen oder es lieber sein lassen?
Von: morty_12546138
neu
24. August 2015 um 23:12
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook