Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Angst vorm Leben

Angst vorm Leben

29. Mai 2012 um 13:54

Hallo erstmal ... Ich weiss momentan selbst nicht mehr weiter Es mag verrückt klingen aber die angst ist ständig da
Es gab Tage an dem alles Mal perfekt lief .. aber dann bekam ich nur noch schicksalsschläge zu spüren Habe Menschen verloren die mir wichtig waren 2 davon sind Gestorben in meinem Leben geht es nur noch bergab vor kurzem habe ich meinen job aufgegeben da die mich nicht voll bezahlt haben Meine eltern sind seit 7 jahren Geschieden Ich Lebe mit meinen Vater zusammen mein bruder ist vor einigen monaten ausgezogen es mag vielleicht bescheuert klingen aber ich hab ständig angst angst vorm leben ,angst einfach allein zu sein ich kann das gefühl einfach nicht beschreiben diese innere leere macht mich völlig irre immer wenn ich einige freunde von mir seh denk ich mir wie schaffen die das so glücklich zu sein ich helf anderen immer gern wenn sie rat brauchen aber über meine eigene probleme rede ich nicht weil ich weiss wirklich verstehen werden sie das eh nicht .. es macht einen irre wenn man ständig dieses gefühl hat am schlimmsten ist es wenn ich unter menschen bin am liebsten würd ich mich einfach nur zurück ziehen ich erkenn mich manchmal selber nicht mehr wieder ... vielleicht kennen einige von euch das auch ..

Mehr lesen

1. Juni 2012 um 20:52

Andere ursachen, gleiche ängste
ich verstehe wie du dich fühlst. ich habe auch ängste. zwar aus anderen gründen aber es sind ungefähr die gleichen. ich habe auch schwere zeiten hinter mir. mein vater war alkoholkrank, darum hab ich meine mutter schon als kleines kind nur weinen sehen. in der schule wurde ich von anfang bis ende gemobbt und vor 3 jahren ist auch noch mein aller bester freund auf der welt gestorben. die folge von alle dem, ich besitze kein selbstwertgefühl, fühle mich unsichtbar und traue mir selber nichts zu. ich habe angst vor den normalsten dingen der welt. angst vor unbekannten leuten, vor unbekannten situationen, verlustängste, angst vor der zukunft... ich würde von mir selber sagen dass ich depressionen habe. ich bin stehts und ständig gedankenvoll und traurig. manchmal breche ich nachts einfach so in tränen aus. auch ich sehe meine freunde an und verstehe einfach nicht warum die immer so gute laune haben. ich will das auch aber es funktioniert nich. egal was ich versuche. ich habe schon öfter über theapie nachgedacht aber ich schaffe es einfach nicht es durchzuziehen. ich denke mir immer wieder dass ich das auch alleine schaffe obwohl ich eigentlich weiß dass das nicht stimmt. wie stehst du zum thema therapie?

Gefällt mir

2. Juni 2012 um 18:00
In Antwort auf nachtvogel3

Andere ursachen, gleiche ängste
ich verstehe wie du dich fühlst. ich habe auch ängste. zwar aus anderen gründen aber es sind ungefähr die gleichen. ich habe auch schwere zeiten hinter mir. mein vater war alkoholkrank, darum hab ich meine mutter schon als kleines kind nur weinen sehen. in der schule wurde ich von anfang bis ende gemobbt und vor 3 jahren ist auch noch mein aller bester freund auf der welt gestorben. die folge von alle dem, ich besitze kein selbstwertgefühl, fühle mich unsichtbar und traue mir selber nichts zu. ich habe angst vor den normalsten dingen der welt. angst vor unbekannten leuten, vor unbekannten situationen, verlustängste, angst vor der zukunft... ich würde von mir selber sagen dass ich depressionen habe. ich bin stehts und ständig gedankenvoll und traurig. manchmal breche ich nachts einfach so in tränen aus. auch ich sehe meine freunde an und verstehe einfach nicht warum die immer so gute laune haben. ich will das auch aber es funktioniert nich. egal was ich versuche. ich habe schon öfter über theapie nachgedacht aber ich schaffe es einfach nicht es durchzuziehen. ich denke mir immer wieder dass ich das auch alleine schaffe obwohl ich eigentlich weiß dass das nicht stimmt. wie stehst du zum thema therapie?

..
hmm .. ob eine therapie wirklich was bringt glaub ich eher weniger .. einige freunde die das wissen haben mich auch immer versucht aufzubauen aber auch das bringt nix mehr ich merke auch ständig immer wie sich meine laune wechselt öfters stimmungsschwankungen diese hoffnungslosigkeit selbstvertrauen hab ich schon lange nicht mehr es gab einige menschen in meinem leben die haben mich so aufs übelste beleidigt die worte sind bis heute noch da manchmal denk ich mir komm versuchs fang irgendwo ein neues leben an aber auch da kommen wieder die ängste und sorgen

Gefällt mir

4. Juni 2012 um 12:05
In Antwort auf sweetheart185

..
hmm .. ob eine therapie wirklich was bringt glaub ich eher weniger .. einige freunde die das wissen haben mich auch immer versucht aufzubauen aber auch das bringt nix mehr ich merke auch ständig immer wie sich meine laune wechselt öfters stimmungsschwankungen diese hoffnungslosigkeit selbstvertrauen hab ich schon lange nicht mehr es gab einige menschen in meinem leben die haben mich so aufs übelste beleidigt die worte sind bis heute noch da manchmal denk ich mir komm versuchs fang irgendwo ein neues leben an aber auch da kommen wieder die ängste und sorgen


wenn ich eins gelernt habe dann, dass dir deine probleme überallhin folgen. denn die sind ja nich in deine wohnung sonder in deinem kopf und solange man die da nich rauß kriegt kann man überall hinlaufen. zwecklos. bestimmt gibt es da auch andere fälle und ich wünsche dir da auch alles glück dass es vielleicht doch funktioniert aber ich spreche nur aus meine erfahrung. wie oft ich mir schon gedacht habe, ach wenn das erst so ist und sich das erst geändert hat und so weiter und so weiter. aber pustekuchen. dann hatte es sich geändert aber jede sorge die überstanden ist hält eine neue bereit. so tickt der mensch
das mit den stimmungsschwankungen kenn ich auch. in einem moment gehts dir plötzlich unheimlich gut. dich überkommt so ein glücksgefühl und du denkst dass alles bald gut wird. und einen momrnt später wieder das ganze gegenteil. also mein freund kommt da bei mir schon gar nich mehr mit ^^
wenn du aber freunde hast, wie du sagst, die da hinter dir stehen und dich unterstützen dann ist das schon ganz viel wert. ich habe niemanden zum reden, jedenfalls niemanden mit dem ich darüber reden könnte und das ist schon sehr belastend.

Gefällt mir

4. Juni 2012 um 12:26
In Antwort auf nachtvogel3


wenn ich eins gelernt habe dann, dass dir deine probleme überallhin folgen. denn die sind ja nich in deine wohnung sonder in deinem kopf und solange man die da nich rauß kriegt kann man überall hinlaufen. zwecklos. bestimmt gibt es da auch andere fälle und ich wünsche dir da auch alles glück dass es vielleicht doch funktioniert aber ich spreche nur aus meine erfahrung. wie oft ich mir schon gedacht habe, ach wenn das erst so ist und sich das erst geändert hat und so weiter und so weiter. aber pustekuchen. dann hatte es sich geändert aber jede sorge die überstanden ist hält eine neue bereit. so tickt der mensch
das mit den stimmungsschwankungen kenn ich auch. in einem moment gehts dir plötzlich unheimlich gut. dich überkommt so ein glücksgefühl und du denkst dass alles bald gut wird. und einen momrnt später wieder das ganze gegenteil. also mein freund kommt da bei mir schon gar nich mehr mit ^^
wenn du aber freunde hast, wie du sagst, die da hinter dir stehen und dich unterstützen dann ist das schon ganz viel wert. ich habe niemanden zum reden, jedenfalls niemanden mit dem ich darüber reden könnte und das ist schon sehr belastend.

..
wie ich sehe bist du ja auch noch ziemlich jung
leider ist es so die probleme hat man ständig .. manchmal denkt man es wird eine gute zeit kommen aber im nächsten moment kommen schon wieder andere sorgen .. und immer wenn man freunde oder irgendwelche leute draussen sieht die glücklich sind da fragt man sich selber ja auch wieso kann ich nicht mal so glücklich sein stattdessen muss man jeden tag aufs neue mit seinen problemen Kämpfen wenn du gerne mal reden möchtest kannst mir gerne eine privat nachricht schreiben

Gefällt mir

6. Juni 2012 um 12:26
In Antwort auf sweetheart185

..
wie ich sehe bist du ja auch noch ziemlich jung
leider ist es so die probleme hat man ständig .. manchmal denkt man es wird eine gute zeit kommen aber im nächsten moment kommen schon wieder andere sorgen .. und immer wenn man freunde oder irgendwelche leute draussen sieht die glücklich sind da fragt man sich selber ja auch wieso kann ich nicht mal so glücklich sein stattdessen muss man jeden tag aufs neue mit seinen problemen Kämpfen wenn du gerne mal reden möchtest kannst mir gerne eine privat nachricht schreiben

Ok
danke für das angebot. ich behalte es im hinterkopf. die nächste kriese kommt bestimmt ^^

Gefällt mir

8. Juni 2012 um 14:21

ALLES
was du geschrieben hast trifft genau auf mich zu...
bei mir gibt es selten tage die wirklich PERFEKT sind...
aber vielleicht kommt es mir auch nur so vor ich bin mir da nicht so sicher..
ich hab auch schon daran gedacht, ob ich vlt. an Borderline leide aber ich weiß nicht wie ich das erkennen soll, und wenn ich das meiner Mutter erzählen würde, würde sie mir eh nicht glauben, obwohl die wahrscheinlichkeit hoch ist, wenn auch nicht in allen Bereichen.
Ich hab auch immer das Gefühl, dass es allen immer gut geht, nur mir nicht... habe ständig seltsame Gedanken darüber was mit mir passieren könnte und frage mich auch gelegentlich ob ich nicht schon verrückt bin.
Sobald ich nur einen kleinen Rückschlag einstecken muss fall ich in ziemlich tiefe depressionen... auch im beruflichen läufts immer noch nicht gut.
Ich hab Angst vor der Zukunft, Angst um meine Beziehung, Angst allein gelassen zu werden... und daher auch Angst vorm Leben...

Gefällt mir

10. Juni 2012 um 20:34
In Antwort auf nachtvogel3

Ok
danke für das angebot. ich behalte es im hinterkopf. die nächste kriese kommt bestimmt ^^

Ihr sprecht mir aus der seele
könnt ihr auch nicht abschalten? ich denke auch andauernd, dies und das könnte mir zustößen.. meist habe ich angst vor krankheiten, mich begleiten leider körperliche symptome.. ich trauere der zeit hinterher, wo es alles leicht und unbeschwert war.. denn es ist sehr anstrengend mit der angst zu leben. abschalten geht nur selten, ansonsten bin ich immer am grübbeln.. selbst in einem gespräch kann ich manchmal nicht folgen, weil ich wieder mal mit irgendeinem gebrechen von mir beschäftigt bin und meine kraft schwindet immer mehr und meine freude auch.. ständig diese todesangst und diese hilflosigkeit. schon kleinste probleme machen es mir zu schaffen.

Gefällt mir

15. Juni 2012 um 12:05
In Antwort auf irgendwo83

Ihr sprecht mir aus der seele
könnt ihr auch nicht abschalten? ich denke auch andauernd, dies und das könnte mir zustößen.. meist habe ich angst vor krankheiten, mich begleiten leider körperliche symptome.. ich trauere der zeit hinterher, wo es alles leicht und unbeschwert war.. denn es ist sehr anstrengend mit der angst zu leben. abschalten geht nur selten, ansonsten bin ich immer am grübbeln.. selbst in einem gespräch kann ich manchmal nicht folgen, weil ich wieder mal mit irgendeinem gebrechen von mir beschäftigt bin und meine kraft schwindet immer mehr und meine freude auch.. ständig diese todesangst und diese hilflosigkeit. schon kleinste probleme machen es mir zu schaffen.

JA
ich weiß genau was du meinst. bei mir sind es zwar andere ängste aber die machen mich trotzdem genauso fertig. ich weiß wie das ist nicht abschalten zu können. 24 stunden am tag gefangen zu sein in seinen scheiß gedanken, sich die nächte um die ohren zu hauen weil man sich dumm und dämlich grübelt. ich dachte früher immer schon dass ich es schwer hätte als ich das noch nicht hatte. heute würde ich alles geben damit es mir wieder so geht wie damals. darf ich fragen wie alt du bist (irgendwo83)?

Gefällt mir

16. Juni 2012 um 17:10
In Antwort auf sweetheart185

..
hmm .. ob eine therapie wirklich was bringt glaub ich eher weniger .. einige freunde die das wissen haben mich auch immer versucht aufzubauen aber auch das bringt nix mehr ich merke auch ständig immer wie sich meine laune wechselt öfters stimmungsschwankungen diese hoffnungslosigkeit selbstvertrauen hab ich schon lange nicht mehr es gab einige menschen in meinem leben die haben mich so aufs übelste beleidigt die worte sind bis heute noch da manchmal denk ich mir komm versuchs fang irgendwo ein neues leben an aber auch da kommen wieder die ängste und sorgen

Ein Therapeut
ist nicht dazu da, deine "Laune" zu bessern oder dich aufzubauen. Eine Therapie verläuft viel systematischer. Normalerweise bekommt man jeden Monat eine Aufgabe, die man bewältigen muss. Es kommt natürlich auf die Therapie an, aber ein Therapeut bringt einem bei z.B. Gedanken und Verhalten zu steuern. Das kannst du mit dem, was ein guter Freund leistet, nicht vergleichen.

Ich finde beim Versuch einer Therapie hat man nichts zu verlieren.
Ich möchte deshalb auch meinen Mut aufbringen, ein Termin für ein Beratungsgespräch zu machen.

Gefällt mir

17. Juni 2012 um 21:44

Hallo,
ich kenne das auch sehr gut, ich habe auch immer angst gefülle, ich bin vor knapp einem Jahr in eine andere Stadt gezogen für eine zweite ausbildung, dort lebe ich in einem kleinem Gartenhäuschen wo ich mit den Nachbarn nicht so gut zurecht komme, ich hasse es alleine zu sein, ich habe Angst davor, ich habe jeden morgen Angst auf die Arbeit zu gehen. Vor kurzem ist auch noch mein Vater gestorben, und jetzt ist es noch viel schlimmer... Ich habe immer dieses schwere Gefühl auf meiner Brust, als könnte ich nicht richtig atmen, das ich jede Minute in Tränen ausbrechen könnte. Es ist einfach alles so schwierig.
Also ja ich verstehe sehr gut wie du dich fühlts. Und leider habe ich keine Ahnung wie man dagegen ankommt. Aber falls du eine Lösung findest sag mir bitte bescheid.

Liebe Grüße

Gefällt mir

18. Juni 2012 um 12:43
In Antwort auf sleepycat1

Hallo,
ich kenne das auch sehr gut, ich habe auch immer angst gefülle, ich bin vor knapp einem Jahr in eine andere Stadt gezogen für eine zweite ausbildung, dort lebe ich in einem kleinem Gartenhäuschen wo ich mit den Nachbarn nicht so gut zurecht komme, ich hasse es alleine zu sein, ich habe Angst davor, ich habe jeden morgen Angst auf die Arbeit zu gehen. Vor kurzem ist auch noch mein Vater gestorben, und jetzt ist es noch viel schlimmer... Ich habe immer dieses schwere Gefühl auf meiner Brust, als könnte ich nicht richtig atmen, das ich jede Minute in Tränen ausbrechen könnte. Es ist einfach alles so schwierig.
Also ja ich verstehe sehr gut wie du dich fühlts. Und leider habe ich keine Ahnung wie man dagegen ankommt. Aber falls du eine Lösung findest sag mir bitte bescheid.

Liebe Grüße

Angst auf die Arbeit zu gehen
Hallo, du haste geschrieben dass du angst hast zur arbeit zu gehen. ich habe genau das gleiche problem. jeden morgen wieder panik und bauchschmerzen und zum heulen ist mir zu mute. ich konnte da bisher noch mit keinem drüber reden weil ich niemanden kenne dem es auch so geht. wie ist das für dich? beschäftig dich das sehr doll oder ist es eher so unterschwellig. bei mir ist es schon ziemlich ausgeprägt. es wäre mal sehr interessant für mich von jemandem etwas darüber zu hören der das gleiche problem hat.
lg

Gefällt mir

18. Juni 2012 um 20:30
In Antwort auf nachtvogel3

Angst auf die Arbeit zu gehen
Hallo, du haste geschrieben dass du angst hast zur arbeit zu gehen. ich habe genau das gleiche problem. jeden morgen wieder panik und bauchschmerzen und zum heulen ist mir zu mute. ich konnte da bisher noch mit keinem drüber reden weil ich niemanden kenne dem es auch so geht. wie ist das für dich? beschäftig dich das sehr doll oder ist es eher so unterschwellig. bei mir ist es schon ziemlich ausgeprägt. es wäre mal sehr interessant für mich von jemandem etwas darüber zu hören der das gleiche problem hat.
lg

Re:
Ja das geht mir genau so, bei mir fängt es meist schon abends wieder an wenn ich ins Bett gehe. Der einzige Moment den ich aufatmen kann ist Freitags wenn ich nach Hause fahre, und Samstags Nachmittags fängt es dann meistens schon wieder an das ich Angst bekomme weil ich Montag wieder hinmuss, ich rede auch mit niemandem darüber, ich denke mir immer das das doch sowas normales ist und das man da durch muss und ich davor doch nicht so eine Angst zu haben brauche, doch leider hilft das alles nicht. Ich kenne auch keinen anderen dem es so geht wie mir, außer dich jetzt. Aber vielleicht reden die anderen auch nur einfach nicht darüber... obwohl ich nicht glaube das es normal ist so eine Panik davor zu haben. Dir auch liebe Grüße

Gefällt mir

19. Juni 2012 um 15:38
In Antwort auf sleepycat1

Re:
Ja das geht mir genau so, bei mir fängt es meist schon abends wieder an wenn ich ins Bett gehe. Der einzige Moment den ich aufatmen kann ist Freitags wenn ich nach Hause fahre, und Samstags Nachmittags fängt es dann meistens schon wieder an das ich Angst bekomme weil ich Montag wieder hinmuss, ich rede auch mit niemandem darüber, ich denke mir immer das das doch sowas normales ist und das man da durch muss und ich davor doch nicht so eine Angst zu haben brauche, doch leider hilft das alles nicht. Ich kenne auch keinen anderen dem es so geht wie mir, außer dich jetzt. Aber vielleicht reden die anderen auch nur einfach nicht darüber... obwohl ich nicht glaube das es normal ist so eine Panik davor zu haben. Dir auch liebe Grüße


wow, ok, deine worte hätten genauso wie sie da stehen aus meinem mund kommen können. ich finde es schon irgendwie beruhigend dass da doch noch jemand is der das gleiche durchmacht wie ich. nich falsch verstehen. ich wünschte natürlich wir beide wären davon verschohnt geblieben. irgend einen trick wie du damit besser umgehst hast du wahrscheinlich nicht oder? ich habe keinen. ich muss diese angst so nehmen wie sich täglich auf mich einprasselt. schwer ist es natürlich auf der arbeit dann die fassung zu wahren und gute mine zum bösen spiel zu machen. man muss ja schließlich trotzdem abliefern. manchmal hat man ja sogar nen guten tag auf der arbeit, was aber die angst für den nächsten tag keines falls schmälert.
wochenende hin oder her. da gehts mir so wie dir. freitag nach feierabend gehts mir richtig gut und schon am samstag abend kommt das schlechte gefühl wieder, denn der montag rückt in greifbare nähe.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen