Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Angst vorm Erbrechen

Angst vorm Erbrechen

29. Januar 2016 um 8:46

Hallo liebe Community,
Ich erhoffe mir hier einen Rat und vllt auch Menschen kennenzulernen und mich mit denen auszutauschen, denen es genauso geht wie mir.

Ich bin 23 Jahre alt und lebe eigentlich schon seit ich zurück denken kann mit der Angst zu erbrechen.

Es war schon so schlimm, dass ich teils öffentliche Plätze gemieden habe. Es geht nicht nur um dass eigene Erbrechen, sondern auch bei Anderen, obwohl ich viel mehr Angst habe, selbst zu brechen.

In letzter Zeit habe ich es immer öfter, dass mir abends mal übel ist. Aber dass bekomme ich mit Spaziergängen, einer Wärmflasche, Kräutertee und evtl Iberogast ganz gut in den Griff. Aber es gibt auch Nächte (dann ist es besonders schlimm) in denen ich nicht schlafen kann, weil ich Angst habe im Schlaf auf zu wachen und dann brechen zu müssen. Ich versuche dann mit allen Mitteln wach zu bleiben und mich irgendwie abzulenken. Z.B. fernsehen, Spiele auf dem Handy spielen.
Teilweiße sitze ich vor der Toilette, mir aufgerissenen Fenster, starkem Herzrasen und mir ist so dermaßen übel dass ich jeden Moment brechen könnte / muss. Aber ich habe so wahnsinnige Angst davor.
Ich fühle mich selbst total unwohl und glaube auch schon selbst, dass ich mich in etwas winzige reinsteigere. Dass eigentlich gar nicht los ist, aber ich meinen Körper nicht mehr unter Kontrolle habe.
Ich habe auch wahnsinnige Angst, dass das alles von meiner Psyche gesteuert wird und eigentlich nichts los ist.
Momentan habe ich etwas Stress in verschiedenen Momenten meines Lebens und denke dass mein Körper auch so darauf reagieren könnte, dass mir immer übel ist. Und dann halt auch besonders abends, wenn man mal zur Ruhe kommt und eigentlich abschalten möchte.
Ich möchte gar nicht dass mich soetwas so beschäftigt und mein Körper so reagiert. Und ich versuche schon Stresssituationen zu vermeiden, bzw. mir nicht zu viele Gedanken um einige Themen zu machen.

Kann mir jemand Tips geben was ich machen kann, bzw. gibt es evtl hier jemanden dem es genauso geht?
Ich würde mich über eine Nachricht freuen und mich gerade austauschen.
Evtl weiß jemand eine "Selbsthilfegruppe"?!

Vielen Dank, sunshine9224

Mehr lesen