Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Angst vorm Autofahren

Angst vorm Autofahren

27. Juni 2011 um 20:14

hallo leute,
ich habe ein riesenproblem. habe 1999 meinen führerschein gemacht und bin seitdem sp gut wie nie auto gefahren. als ich meinen führerschein frisch hatte, wollte ich so gerne fahren aber mein vater wartotal paranoid und meinte immer, dass ich bloss nicht fahren soll als anfänger und wenn, dann nur auf dem übungsplatz. naja so kam es eben, dass ich nur wenige male gefahren bin und danach garnicht mehr, da ich von zuhause auszog.fremde autos wollte ich erst nicht fahren, da ich angst hatte dass ich damit einen unfall baue. naja so vertrichen die jahre und irgendwann entwickelte ich eine richtige hemmschwelle und schämte mich dafür nicht fahren zu können... ich war immer nur beifahrer und hab es gemieden in situationen zu kommen, wo ich hätte fahren müssen. nun bin ich quasi seit ca. 10 jahren nicht gefahren und habe mir einen smart gekauft...wollte dass es ein kleines auto ist mit automatik, damit ich mich nur auf den verkehr konzentrieren muss. hab mich dann mit meinem freund als beifahrer dazu überwunden zu fahren, was auch ganz gut ging aber dann kam der horror: einparken! klar, wie es theoretisch gehen müsste war mir klar aber das konnte ich nicht umsetzen. bin nicht rückwärts in die lücke gekommen mit dem kleinen smart! mein freund hat mich nur angemacht und auf der strasse standen auch noch schaulustige! seitdem bin ich zwar wieder ein paar mal gefahren mit herzrasen, aber ich habe ständig das gefühl dass mich alle anderen leute beobachten und denken, dass ich zu blöd fürs autofahren bin. rückwärts fahren und vor allem einparken sind erst recht horror! ich kann es einfach nicht und habe angst dass ich wieder dabei beobachtet werde und versage. aber wie werde ich die angst los? zur arbeit traue ich mich erst recht nicht mit auto, da ich angst habe meine kollegen könnten mich beim parken beobachten. seit paar std überlege ich schon ein paar runden mit dem auto zu drehen,undzwar mal alleine, aber ich habe einfach angst. versteht mich jemand?

Mehr lesen

28. Juni 2011 um 10:27

Hallo,
du bist logischerweise unsicher, weil du einfach keine Erfahrung hast.
Wie wäre es, wenn du mal bei einer Fahrschule nachfragst, ob du noch ein paar Stunden einparken üben könntest. Dort werden dir professionelle Tipps gegeben und die Fahrlehrer sind nicht so ungeduldig wie dein Freund.
Also fahre auf jeden Fall weiter, denn du schaffst das!

Viele Grüße, Phenyce

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2011 um 14:06

Fahrschule
ich würde dir genau wie phenyce raten nochmal ein paar fahrstunden zu nehmen, auch wenss geld kostet, ist denke das ist es wert.

was den psychologischen teil dieser story angeht, sehe ich ganz klar, dass die angst quasi durch deine überängstlichen eltern provoziert wurde, das ist so wie wenn man einem kind immer sagt, du kannst kein fahrrad fahren, es ist zu gefährlich, dann wird das kind womöglich auch immer angst vor dem fahrradfahren haben.

was das problem angeht, dass die leute gucken wenn jemand schlecht einparken kann, damit wirst du leben müssen. also das wird es immer geben, vor allem wenn eine frau am steuer sitzt und dann auch noch in nem mini auto und nicht in die parklücke kommt, also das gefundene fresser für jeden macho, gaffer der gerade da ist.

da wird man nicht viel machen können, das kann man nur ignorieren und wenn blöde sprüche kommen, sei halt vorbereitet und konter: ja, ich kann echt schlecht einparken, aber das kann ich üben und verbessern, aber du hast nichts besseres zu tun als leute zu kritisieren, das wirst du wahrscheinlich nie ändern können.

natürlich ist das viel leichter gesgat als getan...aber trotzdem alles gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram