Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Angst vor Psychose/Halluzinationen

Angst vor Psychose/Halluzinationen

14. Februar um 14:05 Letzte Antwort: 17. Februar um 11:17

Hallo ihr Lieben,

kurz zu mir, ich bin 34 jahre alt und leide an einer Angststörung, mal mehr mal weniger, diesmal wieder mehr.
Am Dienstag bin ich wach geworden (war aber noch sehr müde), habe im Internet Bilder angeschaut, auf dem Flüsse zu sehen waren, auf einmal fragt mich eine weibliche Stimme "würdest du da einspringen?", ich war so geschockt, dass ich eine Panikattacke bekam, aber relativ schnell wieder einschlief. Der Tag war für mich gelaufen, ich hatte Angst, dass ich verrückt werde und eine Psychose sich ankündigt.
Gestern war ich dann bei meinem Psychologen und habe ihm davon erzählt, er sagte es sei total normal, weil man sich im dämmerzustand befinden würde.ich war etwas beruhigt.
heute morgen bin ich wieder aufgewacht und wollte nur nochmal kurz die Augen zu machen, bis ich ein lautes Geräusch gehört habe, es hätte das schnarchen von meinem Hund oder Freund sein können, aber in dem Moment war es so laut, dass ich vor lauter Schreck wieder wach war. Mir passierte es jetzt 2x immer nur morgens. Tagsüber bin ich total normal, wenn die Angst vor erneuten Stimmen nicht wäre, würde es mir auch gut gehen. Kennt das jemand von euch? Ich mache mir wahnsinnige Gedanken.
vielen lieben Dank 

Mehr lesen

14. Februar um 17:07

normal??  komische Psychologin.   

sprichst du mit deinem Partner drüber?

Gefällt mir
14. Februar um 19:03
In Antwort auf tanteemma85

Hallo ihr Lieben,

kurz zu mir, ich bin 34 jahre alt und leide an einer Angststörung, mal mehr mal weniger, diesmal wieder mehr.
Am Dienstag bin ich wach geworden (war aber noch sehr müde), habe im Internet Bilder angeschaut, auf dem Flüsse zu sehen waren, auf einmal fragt mich eine weibliche Stimme "würdest du da einspringen?", ich war so geschockt, dass ich eine Panikattacke bekam, aber relativ schnell wieder einschlief. Der Tag war für mich gelaufen, ich hatte Angst, dass ich verrückt werde und eine Psychose sich ankündigt.
Gestern war ich dann bei meinem Psychologen und habe ihm davon erzählt, er sagte es sei total normal, weil man sich im dämmerzustand befinden würde.ich war etwas beruhigt.
heute morgen bin ich wieder aufgewacht und wollte nur nochmal kurz die Augen zu machen, bis ich ein lautes Geräusch gehört habe, es hätte das schnarchen von meinem Hund oder Freund sein können, aber in dem Moment war es so laut, dass ich vor lauter Schreck wieder wach war. Mir passierte es jetzt 2x immer nur morgens. Tagsüber bin ich total normal, wenn die Angst vor erneuten Stimmen nicht wäre, würde es mir auch gut gehen. Kennt das jemand von euch? Ich mache mir wahnsinnige Gedanken.
vielen lieben Dank 

Mir ist so etwas noch nie passiert. Finde diese Aussage erschreckend und gar nicht ok
Du solltest du mal mit einem Arzt darüber reden. 

1 LikesGefällt mir
15. Februar um 5:02
In Antwort auf tanteemma85

Hallo ihr Lieben,

kurz zu mir, ich bin 34 jahre alt und leide an einer Angststörung, mal mehr mal weniger, diesmal wieder mehr.
Am Dienstag bin ich wach geworden (war aber noch sehr müde), habe im Internet Bilder angeschaut, auf dem Flüsse zu sehen waren, auf einmal fragt mich eine weibliche Stimme "würdest du da einspringen?", ich war so geschockt, dass ich eine Panikattacke bekam, aber relativ schnell wieder einschlief. Der Tag war für mich gelaufen, ich hatte Angst, dass ich verrückt werde und eine Psychose sich ankündigt.
Gestern war ich dann bei meinem Psychologen und habe ihm davon erzählt, er sagte es sei total normal, weil man sich im dämmerzustand befinden würde.ich war etwas beruhigt.
heute morgen bin ich wieder aufgewacht und wollte nur nochmal kurz die Augen zu machen, bis ich ein lautes Geräusch gehört habe, es hätte das schnarchen von meinem Hund oder Freund sein können, aber in dem Moment war es so laut, dass ich vor lauter Schreck wieder wach war. Mir passierte es jetzt 2x immer nur morgens. Tagsüber bin ich total normal, wenn die Angst vor erneuten Stimmen nicht wäre, würde es mir auch gut gehen. Kennt das jemand von euch? Ich mache mir wahnsinnige Gedanken.
vielen lieben Dank 

Das schnarchen kannst ja auch du selber gewesen sein, wenn du schon eingeschlafen bist und die Schlaf / Wach Phase sich verwischt hat.

Genau wie die Stimme ein Traum sein konnte. Vielleicht bist du kurz eingenickt.  

1 LikesGefällt mir
15. Februar um 22:09

Es sind wahrscheinlich sog.  hypnopompe Halluzinationen. Die treten in der Aufwachühase auf und sind völlig normal. Scheint so, dass du sehr erschrocken darauf regagierst. Durch ängstliches sich "reinsteigern" kann man auch eigene Gedanken oder Fantasien als Halluzination fehlinterpretieren. Klingt also harmlos

Gefällt mir
15. Februar um 22:47
In Antwort auf tanteemma85

Hallo ihr Lieben,

kurz zu mir, ich bin 34 jahre alt und leide an einer Angststörung, mal mehr mal weniger, diesmal wieder mehr.
Am Dienstag bin ich wach geworden (war aber noch sehr müde), habe im Internet Bilder angeschaut, auf dem Flüsse zu sehen waren, auf einmal fragt mich eine weibliche Stimme "würdest du da einspringen?", ich war so geschockt, dass ich eine Panikattacke bekam, aber relativ schnell wieder einschlief. Der Tag war für mich gelaufen, ich hatte Angst, dass ich verrückt werde und eine Psychose sich ankündigt.
Gestern war ich dann bei meinem Psychologen und habe ihm davon erzählt, er sagte es sei total normal, weil man sich im dämmerzustand befinden würde.ich war etwas beruhigt.
heute morgen bin ich wieder aufgewacht und wollte nur nochmal kurz die Augen zu machen, bis ich ein lautes Geräusch gehört habe, es hätte das schnarchen von meinem Hund oder Freund sein können, aber in dem Moment war es so laut, dass ich vor lauter Schreck wieder wach war. Mir passierte es jetzt 2x immer nur morgens. Tagsüber bin ich total normal, wenn die Angst vor erneuten Stimmen nicht wäre, würde es mir auch gut gehen. Kennt das jemand von euch? Ich mache mir wahnsinnige Gedanken.
vielen lieben Dank 

Hallo,

es ist möglich das deine Angsstörung generalisiert. Oder hast du vielleicht Medikamente verschrieben bekommen? 
Welcher Art waren die Stimmen, die du gehört hast? 
Waren sie freundlich, haben sie dir etwas befohlen oder haben die Stimmen sich untereinander unterhalten. Was sagen die Stimmen sonst noch?
Ich wundere mich ehrlich gesagt über die Aussage des Psychologen. Wie geht es dir mit deiner Angst vor erneuten Stimmen? Du solltest diesbezüglich wirklich dringend mit einem Facharzt sprechen. Einen psychiatrischen Notfalldienst findest du in allen großen Kliniken. 

VG Sis


 

Gefällt mir
16. Februar um 7:43
In Antwort auf onkel_doktor

Es sind wahrscheinlich sog.  hypnopompe Halluzinationen. Die treten in der Aufwachühase auf und sind völlig normal. Scheint so, dass du sehr erschrocken darauf regagierst. Durch ängstliches sich "reinsteigern" kann man auch eigene Gedanken oder Fantasien als Halluzination fehlinterpretieren. Klingt also harmlos

Sie war doch schon längst wach und hat sich Bilder im Internet angesehen. Diese Sicht man bewusst. 

Gefällt mir
16. Februar um 16:25

Passt trotzdem in dem gesamten Kontext zu einer Angststörung  (genauer gesagt Panikstörung) - wenn man nur diese Angaben hat. Bei einem approbierten Psychologen bist du damit bestens aufgehoben

Gefällt mir
17. Februar um 11:17
In Antwort auf onkel_doktor

Passt trotzdem in dem gesamten Kontext zu einer Angststörung  (genauer gesagt Panikstörung) - wenn man nur diese Angaben hat. Bei einem approbierten Psychologen bist du damit bestens aufgehoben

Ich bin einer anderen Ansicht. Auch halte ich es für nicht ratsam die TE in ihrer Fragestellung zu beruhigen oder ihr zu vermitteln das wird schon alles wieder von allein. Ich finde dies sogar höchst fahrlässig. Halluzinatorische Wahnwahrnehmungen sollten von einem Neurologen/Psychiater abgeklärt und behandelt werden. Die TE hat bereits selbst erkannt das es sich um den Beginn einer psychiotischen Episode handeln kann. Diese benötigt dringend Behandlung. 

Gefällt mir
Teste die neusten Trends!
experts-club
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen