Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Angst vor psychischer krankheit/zwangsgedanken / fluctin

Angst vor psychischer krankheit/zwangsgedanken / fluctin

2. März 2010 um 18:28

hallo =)
ich habe mich hier extra angemeldet weil ichhoffe das mir hier wer helfen kann. also ich fange mal an
ich habe eine angststörung (wurde vom psychologe diagnostiziert).letzte woche dienstag war ich bei meinem psycholge der mich auch einige tests machen ließ (zum ankreuzen) in dem test war die frage : hörst du manchmal stimmen ?und die frage enkst du das jemand anders herr deiner gedanken ist? da ich dieses symptom nicht hatte habe ich natürlich nein angekreutzt. als das gespräch dann zuende war fuhr ich nach hause und musste die ganze zeit daran denken ,habe angefangen meine gedanken zu kontrollieren und die ganze zeit ( wirklich die ganze zeit )hab an nichts anderes gedacht ich habe nämlich panische angst davor das zu bekommen.ich habe mich dann richtig verrückt gemacht und konnte an nichts anders mehr denken am mittwoch morgen dofort wieder dran gedacht usw .nachmittags lag ich dann auf dem sofa wollte einschlafen und dachte plötzlich wirklich stimmen zu hören ( was ich mir aber nur eingebildet habe ).
naja ich denke seid dem tag permanet daran ob ich wohl schizophren sein könnte ? ich hab mnir die symptome durchgelsen und vieles triffft auf mich zu , ich fühle mich oft nicht wie ich selbst ,bin sehr nervös,ich bin (seid dem dienstag) sozusagen nicht herr über meine gedanken bzw kann nicht auffhören an die krankheit zu denkne und kontrolliere immer meine gedanken ich denke immer ..oha war das jetzt grade wiedere in anzeichen das ich ''verrückt'' oder schizophren bin? meine gedankne gehen sozusagen in 2 richtungen die eine ''seite '' denkt nein du hast das nicht '' un die andere denkt immer oh dasw ar jetzt ein anzeichen oder wenn ich das doch habe etc., ich habe angst mich nicht mehr kontrollieren zu können oder so . es wärwe so schön wenn ich diesen gedanken an die krankheit und daran das ich verrückt sein daran einfach abstellen könnte .
hat jemand von euch erfahrungen mit solchen ängsten ?

ich war am monatg morgen dann bei einem psychiater er hat mir bestätigt das ich auf gar keinen fall schizophren bin , er sagte mir dass das an meiner angststörung liegt und das diese gedanken zwangsgedanken sind ...aber jetzt habe ich irgendwie angst vor diesen zwangsgedanken...
und ich denke immer dass mich der psychiater gar nicht kennt und dann kann man doch gar nicht einschätzen ob jemand schizophren ist oder nicht , oder?vielleicht reduziert er allles auf meine angst und deshalb fällt ihm gar nichta uf das ich vielleichts chizophren bin ?
hat jemand von euch erfahrungen mit zwangsgedanken ?
und wenn ja , wie war es bei euch habt ihr auch wirklich permanent an diese dinge gedacht?& wurde euch geholfen wenn ja womit?

habe von em psychiater ein medikament ( fluctin) bekommen ,hat jemand erfahrungen damit?

schon mal vieeeeeeeeelen dank für eure antworten ich hoffe ihr könnt mir helfen



Mehr lesen

2. März 2010 um 20:27

Angst vor psychischer krankheit/zwangsgedanken /
hallo, ich hab mich auch jetzt erst angemeldet auf dieser seite und bin sofort auf deinen beitrag gestossen.
ich leide jetzt seit gut 8 jahren an angststörungen, bzw. panikattacken, hab mich auf alles untersuchen lassen, um organische krankheiten auszuschliessen. auch wenns blöd klingt, ich hätte mich "gefreut" wenn man irgendwas gefunden hätte damit ich endlich weiss woher dieses unerklärbare gefühl kommt! mittlerweile ist es bei mir sooo extrem ( habe gefühlsstörungen rechte körperhälfte und mund, denke immer ich werde ohnmächtig, alles ist unreal, meine oft ich stehe od liege neben mir, ein gefühl als ob mein gehirn schrumpft und irgendein schalter zugedreht wird und ich dann gedächnisverlust bekomme, teilweise habe ich hallus,.. könnte hunderttausend andere sachen noch aufzählen....) hab mir jetzt bei 3 verschiedenen psychologen einen termin ausgemacht ( hypnose, entspannungstechnik, lach yoga,...) hoffentlich hilfts!!!!!!!! kann mittlerweile auch gar nicht mehr richtig arbeiten ( muss öfters während des arbeiten heim , bzw. zum arzt fahren) und hab keine richtige freude mehr, obwohl ich ein sehr lebenslustiger mensch bin!! viel glück und bis bald

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2010 um 22:47
In Antwort auf chris_12568676

Angst vor psychischer krankheit/zwangsgedanken /
hallo, ich hab mich auch jetzt erst angemeldet auf dieser seite und bin sofort auf deinen beitrag gestossen.
ich leide jetzt seit gut 8 jahren an angststörungen, bzw. panikattacken, hab mich auf alles untersuchen lassen, um organische krankheiten auszuschliessen. auch wenns blöd klingt, ich hätte mich "gefreut" wenn man irgendwas gefunden hätte damit ich endlich weiss woher dieses unerklärbare gefühl kommt! mittlerweile ist es bei mir sooo extrem ( habe gefühlsstörungen rechte körperhälfte und mund, denke immer ich werde ohnmächtig, alles ist unreal, meine oft ich stehe od liege neben mir, ein gefühl als ob mein gehirn schrumpft und irgendein schalter zugedreht wird und ich dann gedächnisverlust bekomme, teilweise habe ich hallus,.. könnte hunderttausend andere sachen noch aufzählen....) hab mir jetzt bei 3 verschiedenen psychologen einen termin ausgemacht ( hypnose, entspannungstechnik, lach yoga,...) hoffentlich hilfts!!!!!!!! kann mittlerweile auch gar nicht mehr richtig arbeiten ( muss öfters während des arbeiten heim , bzw. zum arzt fahren) und hab keine richtige freude mehr, obwohl ich ein sehr lebenslustiger mensch bin!! viel glück und bis bald

Angst vor psychischer krankheit/zwangsgedanken / fluctin
hey lichtinsdunkel82
danke für deinen beitrag =)ich hoffe für dich das die die psychologen dir helfen können .
warst du denn vorher schonmal bei einem psycholgoen wegen deiner angststörung?
diese symptome wie das ''alles unreal ''ist und so habe ich auch ,zwar nicht immer aber manchmal kommen diese momente.ist echts cheiße ich hoffe mal ganz doll das dir und mir geholfen werden kann
wäre nett wenn du mir vielleicht erzählen würdest ob die behandlungen geholfen haben =)
liebe grüße & viel glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2010 um 18:57
In Antwort auf mable_12460022

Angst vor psychischer krankheit/zwangsgedanken / fluctin
hey lichtinsdunkel82
danke für deinen beitrag =)ich hoffe für dich das die die psychologen dir helfen können .
warst du denn vorher schonmal bei einem psycholgoen wegen deiner angststörung?
diese symptome wie das ''alles unreal ''ist und so habe ich auch ,zwar nicht immer aber manchmal kommen diese momente.ist echts cheiße ich hoffe mal ganz doll das dir und mir geholfen werden kann
wäre nett wenn du mir vielleicht erzählen würdest ob die behandlungen geholfen haben =)
liebe grüße & viel glück

Angst vor psychischer krankheit/zwangsgedanken
hallo, es tut wirklich gut nicht allein zu sein..., heute ist wieder mal so ein tag! wollte mich heute freiwillig in ein psychiatrisches KH einweisen lassen, da ich nicht bis donnerstag warten konnte ( psychologen ), leider schickten sie mich wieder weg, da kein bett frei war!??!! bin dann nach innsbruck zur notfallambullanz gefahren und hab mit einer psychiaterin gesprochen! ich dachte wieder ich kippe gleich um oder so was, einfach furchtbar! nach einem gespräch ist sie drauf gekommen, dass ich evtl angst vorm schlafen und vor müdigkeit haben könnte???!!!??? ich nahm in den letzten tagen ein medikament "seroquil" oder so ähnlich, das müde macht und nach etwa einer halben stunde bekamm ich eine panikatticke, extrem!!!! sie hat gesagt es wäre auch sinnvoll wenn ich eine verhaltenstherapie machen würde, keine ahnung, muss morgen den psychologen fragen!

um deine frage zu beantworten: nein, ich hatte noch nie eine therapie, morgen zum ersten mal!

halt dich auf dem laufenden, lg

alles gute für dich!!!!!! hoffe es ist nicht allzu schlimm

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2010 um 23:10

Zwangsgedanken
hallo lauraaa ich bin auch heute das erstemal hir..also ich denke da du sowieso schon durch die depression labil bist und deine ängste in dir hast kann es möglch sein das du es dir wirklich einbildes diese stimmen zu hören..ich habe auch zu zeit schwere depressionen und mit der angst und den blöden zwangsgedanken zu kämpfen..ich habe deinen text gelesen und bum mir gedacht höre ich auch stimmen habe ich es schon mal gehört..sieh doch wir sind so labil vor angst das wir uns schnell etwas einbilden können..also dein arzt selbst wenn er dich nicht lange genug kennt kann er deine krankheit feststellen und unterscheiden wenn er dir gesagt hat du bist nicht shizophren dann bist du es auch nicht und werst es auch nicht ..denn das du selbst weisst das mit dir etwas nicht stimmt das könntest du als shizophre kranke garnicht wissen und du hast auch in deinem beitrag so ausführlich dein anliegen beschrieben also .....kopf hoch und versuche bitte wenn dieser zwangsgedanke kommt stop zusagen oder sage dir es ist einbildung und lenke dich ab versuch wenn dieser gedanke kommt an etwas anderes zu denken bitte..ich versuche auch grade die zwangsgedanken zu stoppen..ich weiss es ist schwer aber ich hatte vor 10 jahren auch depression und zwangsgedanken und hatte 10 jahre ruhe und jetzt sind sie wieder da aber die werden wieder verschwinden glaube daran wie es plötzlich kam und so plötzlich werden sie auch wieder gehn..ich nimm zu zeit amineurin 25mg vor 10 jahren hatte ich amineurien und nortrilen 10mg bekommen hatte mir gut geholfen..ich wünsche jeden hir und überall auf schnellsten wege aus der depression raus zu kommen..lg alena

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2010 um 14:47
In Antwort auf chris_12568676

Angst vor psychischer krankheit/zwangsgedanken /
hallo, ich hab mich auch jetzt erst angemeldet auf dieser seite und bin sofort auf deinen beitrag gestossen.
ich leide jetzt seit gut 8 jahren an angststörungen, bzw. panikattacken, hab mich auf alles untersuchen lassen, um organische krankheiten auszuschliessen. auch wenns blöd klingt, ich hätte mich "gefreut" wenn man irgendwas gefunden hätte damit ich endlich weiss woher dieses unerklärbare gefühl kommt! mittlerweile ist es bei mir sooo extrem ( habe gefühlsstörungen rechte körperhälfte und mund, denke immer ich werde ohnmächtig, alles ist unreal, meine oft ich stehe od liege neben mir, ein gefühl als ob mein gehirn schrumpft und irgendein schalter zugedreht wird und ich dann gedächnisverlust bekomme, teilweise habe ich hallus,.. könnte hunderttausend andere sachen noch aufzählen....) hab mir jetzt bei 3 verschiedenen psychologen einen termin ausgemacht ( hypnose, entspannungstechnik, lach yoga,...) hoffentlich hilfts!!!!!!!! kann mittlerweile auch gar nicht mehr richtig arbeiten ( muss öfters während des arbeiten heim , bzw. zum arzt fahren) und hab keine richtige freude mehr, obwohl ich ein sehr lebenslustiger mensch bin!! viel glück und bis bald

Zwangsgedanken angst
hi, lichtinsdunkel habe deinen beitrag gelesen und kann dir wirklich sehr sehr gut verstähen es ist schwer ich weiss aber bitte gebe deine hoffnung nicht auf es wird der tag wieder kommen..das wir denken ah wie schön ist den die WELT doch..ich bin auch am kämpfen und die leute um mich haben keine ahnung wie ich mich fühle denken warscheinlich schlechte laune geht vorbei..sollen sie so denken denn nur wer es in seinen eigenen körper selle zuspühren hat oder hatte kann dies verstähen..wenn du lust hast und reden magst schreibe zurück bin seit gestern hir und kenn mich nicht richtig aus..wünsche dir alles liebe und kraft es bald wie möglich zuschaffen..ES WIRD BALD GUT....Lg alena

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2010 um 3:30
In Antwort auf zwangsgedanken1

Zwangsgedanken
hallo lauraaa ich bin auch heute das erstemal hir..also ich denke da du sowieso schon durch die depression labil bist und deine ängste in dir hast kann es möglch sein das du es dir wirklich einbildes diese stimmen zu hören..ich habe auch zu zeit schwere depressionen und mit der angst und den blöden zwangsgedanken zu kämpfen..ich habe deinen text gelesen und bum mir gedacht höre ich auch stimmen habe ich es schon mal gehört..sieh doch wir sind so labil vor angst das wir uns schnell etwas einbilden können..also dein arzt selbst wenn er dich nicht lange genug kennt kann er deine krankheit feststellen und unterscheiden wenn er dir gesagt hat du bist nicht shizophren dann bist du es auch nicht und werst es auch nicht ..denn das du selbst weisst das mit dir etwas nicht stimmt das könntest du als shizophre kranke garnicht wissen und du hast auch in deinem beitrag so ausführlich dein anliegen beschrieben also .....kopf hoch und versuche bitte wenn dieser zwangsgedanke kommt stop zusagen oder sage dir es ist einbildung und lenke dich ab versuch wenn dieser gedanke kommt an etwas anderes zu denken bitte..ich versuche auch grade die zwangsgedanken zu stoppen..ich weiss es ist schwer aber ich hatte vor 10 jahren auch depression und zwangsgedanken und hatte 10 jahre ruhe und jetzt sind sie wieder da aber die werden wieder verschwinden glaube daran wie es plötzlich kam und so plötzlich werden sie auch wieder gehn..ich nimm zu zeit amineurin 25mg vor 10 jahren hatte ich amineurien und nortrilen 10mg bekommen hatte mir gut geholfen..ich wünsche jeden hir und überall auf schnellsten wege aus der depression raus zu kommen..lg alena

Re
hey danke für deine Antwort =)
mir geht es schon etwas besser ,ich weiß jetzt das ich keine stimmen höre und ich finde mich imme rmehr damit ab das ich diese krankheit nicht habe aber irgendwas in mir zweifelt immer noch.das ist so ein scheiß gefühl un dich kann den ganzen tag immernoch nicht aufhören an die krankheit zu denken und überprüfe sozusagen immer meine gedanken .manchmal bin ich ganz verwirrt.ach man soo blöd ich will wieder normal sein . bis vor 1 1/2 wochen hatte ich die angststörung ja im griff und jetzt aufeinmal sowas....!! ich habe oft das gefühl das alles wie ein traum ist und fühle mich einfcah irgendwie so in gedanken versunken als wenn manche dinge nicht real sind.hinzu kommt ,dass ich viel vergesse und jetzt (da ich im internet über schizophrenie viel gelesen hab ) angst habe wahnvorstellungen zu haben ,da diese ja auch ein anzeichen für diese krankheit sind,
meint ihr , dass diese gante panik mache und dieses einreden und schon fast glauben ,dass man die krankheit hat auch schon wahnvorstellungen sind und ich somit dochschizophren sein könnte??
ich nehme jetzt den zweiten tag fluctin 20mg aber merke noch keine wirkung , der arzt meinte aber auch ,dass sie erst nach einer woche anfangen zu wirken,
du nimmst amineurin? die habe ich letzte wioche auch verschreiben bekommen zur beruhigung sollte sie aber nur nach bedarf nehmen .
hast du damals auch eine psychotherapie gemacht um von deinen zwangsgedanken weg zu kommen ?und wa sgenau sind das bei dir für zwangsgedanken bzw was denkst du ?
mfg alles gute lauraaa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2010 um 20:01
In Antwort auf zwangsgedanken1

Zwangsgedanken angst
hi, lichtinsdunkel habe deinen beitrag gelesen und kann dir wirklich sehr sehr gut verstähen es ist schwer ich weiss aber bitte gebe deine hoffnung nicht auf es wird der tag wieder kommen..das wir denken ah wie schön ist den die WELT doch..ich bin auch am kämpfen und die leute um mich haben keine ahnung wie ich mich fühle denken warscheinlich schlechte laune geht vorbei..sollen sie so denken denn nur wer es in seinen eigenen körper selle zuspühren hat oder hatte kann dies verstähen..wenn du lust hast und reden magst schreibe zurück bin seit gestern hir und kenn mich nicht richtig aus..wünsche dir alles liebe und kraft es bald wie möglich zuschaffen..ES WIRD BALD GUT....Lg alena

Behandlung angstörung?
hallo meine ganzen leidensgenossen, war am donnerstag zum ersten mal bei einer psychologin! sie hat mich sehr gut verstanden, sie ist seit ca. 30 jahren fachärztin für psychiatrie und neurologie und hat europaweit sehr viele beiträge über angst und panickattacken gehalten!
bei den meisten patienten ist es ja so, dass man NICHT weiss woher man diese störungen hat, es kann im leben noch alles so gut funktionieren und passen und doch bekommt man es...
sehr wichtig ist es in dem fall dass man alls ersten schritt versucht seinem körper kraft zu geben ( man hat ja meist sehr wenig energie in diesem zustand) und nicht gleich nach der ursache sucht! d.h. sie hat mir vorgeschlagen ( was in den meisten fällen auch sehr gut funktioniert) zu einem ENERGETIKER zu gehen der geist und körper wieder vereint und den energiefluss wieder fliessen lässt! ich selbst habe ja extreme, fast schon chronische, gefühlsstörungen auf der rechten körperhälfte und im mund (was mir auch ziemlich angst macht) und es könnte sein dass die energie auf dieser seite nicht richtig fliessen kann ( ist irgendwie einleuchtend). meist ist es ja wirklich nur eine "kleinigkeit" was diese unbeschreiblich, fürchterlichen beschwerden auslöst! es hilft auch meistens nicht "dedektiv "in der vergangenheit zu spielen, da man es mit dem oft nur schlimmer macht! mal schauen wie das morgen so abläuft, aber sie hat gesagt es kann sein dass man nach dem ersten mal schon was merkt, hoffen wir es mal!!!!!!! alles liebe für euch, halt euch auf dem laufenden!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2010 um 21:50

Hilfreich
www.panicend.com

suuper hilfreich ums zu verstehen!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen