Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Angst vor Präsentation

Angst vor Präsentation

25. Februar 2006 um 17:00

hi, hab ein Problem und zwar müssen wir bald in der Schule eine Arbeit vorstellen wo jeder ca. 5-10 Minuten reden muss. Ich bin bei solchen Sachen immer sehr nervös und sobald ich vorne stehe und anfange zu reden wird meine Stimme immer total zittrig!!Das nervt mich einfach tierisch und peinlich ist es zudem auch noch. Hat jemand vielleicht Tips wie ich das vermeiden kann? Wie gut helfen denn Beruhigungstabletten?Ich weiß dass das natürlich keine dauerlösung ist aber es würde mich dennoch interessieren

Mehr lesen

25. Februar 2006 um 19:19

Hallo Birne!
Ich leide auch unter schrecklichen Prüfungsängsten. Also, Beruhigungstabletten habe ich noch nie probiert und werde es auch nie tun.
Als ich noch in der Schule war (EWIGKEITEN HER) habe ich von meinen Eltern in solchen Situationen (wenn es wirklich so schlimm war, dass ich die ganze Familie tyrannisiert habe) Baldriantropfen gekriegt. Helfen zwar nicht sehr, aber immerhin ein wenig. Heute trinke ich halt in Stresssituationen Nerven- und Schlaftee, und auch Johanniskraut soll nicht schlecht sein (nimmt eine Kusine von mir).
Langfristig helfen sicher Entspannungsübungen. Ich mache z.B. Autogenes Training - leider noch nicht allzu lange. Es soll aber, wenn man es einmal beherrscht, ganz toll sein. Und in Prüfungssituationen kommt man ja immer wieder mal.
Ansonsten arbeite an deiner Körpersprache, übe zuhause vor dem Spiegel oder mit Freunden, wie man selbstsicher auftritt, wie man sich hinstellen soll, um selbstsicher zu wirken, über langsam, deutlich und sicher zu sprechen und versuche dann bei der Präsentation "einfach" sicher aufzutreten. Manchmal überträgt sich das "Schauspiel" dann auch auf die eigene Verfassung.
Aus der NLP gibt es auch positive Visualisierungen: Stelle dir zuhause vor, wie du diese Präsentation mit Bravour bestehen wirst und tritt dann am besagten Tag genau so auf, wie du es in deinen Bildern gesehen hast (ist so ähnlich wie die Schaupielerei, oben).
Allerdings sind das alles Techniken, die man auch über einen längeren Zeitraum einüben sollte oder muss.
Und eines darfst du auch nicht vergessen (ha, ausgerechnet ICH muss das sagen): Auch die Aufregung, die wir haben, hat ihren Sinn: Nur so können wir Höchstleistungen vollbringen!
Ganz nebenbei: Ich war auch schon so aufgeregt, dass ich Prüfungen vergeigt habe, aber ich lebe trotzdem noch!
Ich hoffe, ich konnte ein wenig helfen und wünsche dir viel Glück!
Lilotschka

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2006 um 20:16

Hi
Ich kenne das auch, wir proben das richtig das Reden.
Ich habe selbst vor Prüfungen schon Beruhigungstabletten genommen, oder dabei gehabt, also rein pflanzliche aus Hopfen und Baldrian. Du musst dabei aber etwas aufpassen, dass du nicht zuviel davon nimmst, ich bin auch schon mal richtig müde geworden.



Meirin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2006 um 8:41

Hallo Birne,
versuch einfach cool zu bleiben ich hatte früher auch extreme Probleme damit, vor allem zu Schulzeiten. Ich hatte soviel Schiss davor, dass ich ein paar Mal sogar freiwillig ne 6 kassiert habe, um nicht da vorne zu stehen. Ich hab dann später mal einen Retorik-Kurs gemacht, der mir quasi die Augen geöffnet hat. Seit diesem Kurs habe ich solche Situationen als Herausforderung gesehen. Mittlerweile habe ich Referate/Vorträge etc. so oft geübt, dass es mir garnichts mehr ausmacht. Hat aber ein paar Jahre gebraucht. Was ich so für mich in den Jahren gelernt habe:

1) niemals der Situation ausweichen, denn sonst denkt man unterbewusst, man hätte es nicht geschafft und hat dann beim nächsten Mal noch mehr Angst
2) Man sollte sich darauf konzentrieren, dass man den anderen was wichtiges mitteilen möchte. Dann ist zittrige Stimme, roter Kopf etc. ja egal, denn es geht um den Inhalt.
3) Bloß niemandem vorher erzählen, man wäre nervös, denn das macht einen erst recht nervös.

Falls sonst nichts hilft: Hab öfter mitgekriegt, dass Leute sich mit Bachblütentropfen beruhigen. Scheint zu funktionieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2009 um 10:12

Rhetorik Kurse
Gibt es an Volkshochschulen. Auszubildene und Studenten bekommen bei den meisten Vhs auch noch Rabatt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2013 um 22:59

Ratschlag
Hast du so etwas öfter? Eigentlich wächst man in der Schule in so etwas eigentlich rein und sollte mit der Zeit keine Angst mehr haben. Mir ging es aber bei mündlichen Prüfungen genauso, höre seit geraumer Zeit eine Hypnose cd von D. Eisfeld bevor etwas ansteht und dann geht es. Du wirst viel lockerer und vergisst alle Leute um dich herum. Viel Erfolg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2013 um 14:57

Präsentationstraining
Ich kann Dir ein gutes Kommunikation Firmentraining empfehlen, welches eine Freundin von mir schon mal gemacht hat. Wenn Du mal auf http://power-research-seminare.com/inhousetrainings-firmentrainings.html schaust, dann findest Du die nötigen Informationen um etwas über Kommunikation und die Fähigkeit, authentisch, angemessen, zielgerichtet und verständlich kommunizieren lernen kannst. Das ganze soll so eine Art Kommunikation Firmentraining sein. Ich finde das klingt ganz gut, auch wenn es für Dich eigentlich noch ein bißchen früh ist
Im grunde genommen brauchst Du Dir aber keine Gedanken machen. Stell Dir einfach vor, dass die Leute vor Dir auch aufs Klo gehen wie jeder andere. Einen Rat, den ich immer bekommen habe, war, ich soll mir meine Lehrer nackt vorstellen. Dann geht das ganze schon einfacher... ich drücke die Daumen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest