Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Angst vor praktischen Führerscheinprüfung!!!

Angst vor praktischen Führerscheinprüfung!!!

15. März 2008 um 16:43

Hallo ihr Lieben,

Ich hab ein großes Problem und zwar habe ich furchtbar angst vor meiner praktischen Führerscheinprüfung, die ich am Montag habe..Gestern hatte ich nochmal Fahrstunde und hab totalen Mist zusammen gefahren..das verunsichert mich total! Ich hab das Gefühl, dass ich überhaupt nichts mehr kann und weiß..Es wär mir irgendwie voll peinlich, wenn ichs nicht schaffen würde..Wie ist es euch ergangen und was habt ihr gegen die Nervosität getan..?

Liebe Grüße
Sophia

Mehr lesen

15. März 2008 um 17:01

Geht jedem so
Hallo Sophia,

ich denke, dass das völlig normal ist, wenn man vor so einer Prüfung aufgeregt und nervös ist. Ich würd mich da nicht verrückt machen. Ich weiß ich hab leicht zu reden, hab es ja schon hinter mir.
Ich war vor meiner Fahrprüfung auch mega nervös und hab mich leider verrückt gemacht. "Was passiert, wenn...-Gedanken", bestimmt ist der Prüfer doof und so. Was ist passiert? Ich bin durchgefallen, weil ich zu sehr an mir gezweifelt habe und mir alle möglichen Situationen vorgestellt hab. Und das solltest du nicht! Wenn du denkst du bist noch zu unsicher, dann nimm lieber noch ein paar Fahrstunden mehr, aber ich denke, dein Fahrlehrer glaubt an dich, sonst hätte er dich nicht für Mo angemeldet oder?
Versuch innerlich ruhier zu werden und denk daran, wie viele Leute doch tatsächlich Auto fahren, wo man denkt, wie sind die bloß an ihren Führerschein gekommen und du bekommst das auch hin.
Wenn es beim ersten mal nicht klappt, dann klappt es beim zweiten mal (bei mir dann beim dritten mal)! Aber irgendwann wird es klappen und du denkst,wieso hab ich mich eigenlich so verrückt gemacht?!
Nach ein paar Jahren wird keiner mehr fragen, beim wievielten mal du deinen Führerschein bekommen hast, denn du hast ihn dann!!
Ich wünsch dir auf jeden Fall alles Gute und viel Erfolg bei deiner Prüfung!

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2008 um 17:14
In Antwort auf yente_12097701

Geht jedem so
Hallo Sophia,

ich denke, dass das völlig normal ist, wenn man vor so einer Prüfung aufgeregt und nervös ist. Ich würd mich da nicht verrückt machen. Ich weiß ich hab leicht zu reden, hab es ja schon hinter mir.
Ich war vor meiner Fahrprüfung auch mega nervös und hab mich leider verrückt gemacht. "Was passiert, wenn...-Gedanken", bestimmt ist der Prüfer doof und so. Was ist passiert? Ich bin durchgefallen, weil ich zu sehr an mir gezweifelt habe und mir alle möglichen Situationen vorgestellt hab. Und das solltest du nicht! Wenn du denkst du bist noch zu unsicher, dann nimm lieber noch ein paar Fahrstunden mehr, aber ich denke, dein Fahrlehrer glaubt an dich, sonst hätte er dich nicht für Mo angemeldet oder?
Versuch innerlich ruhier zu werden und denk daran, wie viele Leute doch tatsächlich Auto fahren, wo man denkt, wie sind die bloß an ihren Führerschein gekommen und du bekommst das auch hin.
Wenn es beim ersten mal nicht klappt, dann klappt es beim zweiten mal (bei mir dann beim dritten mal)! Aber irgendwann wird es klappen und du denkst,wieso hab ich mich eigenlich so verrückt gemacht?!
Nach ein paar Jahren wird keiner mehr fragen, beim wievielten mal du deinen Führerschein bekommen hast, denn du hast ihn dann!!
Ich wünsch dir auf jeden Fall alles Gute und viel Erfolg bei deiner Prüfung!

Liebe Grüße

Ja, da hast du recht,
aber ich hab einfach solche Angst vor dieser Prüfung..ich hab einfach angst, mich vor Aufregung zu verschalten, oder, dass meine Beine und Hände zittern oder so..An was hat es bei dir gelegen, dass du es die ersten beiden Male nicht geschafft hast?

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2008 um 17:37
In Antwort auf sophia2013

Ja, da hast du recht,
aber ich hab einfach solche Angst vor dieser Prüfung..ich hab einfach angst, mich vor Aufregung zu verschalten, oder, dass meine Beine und Hände zittern oder so..An was hat es bei dir gelegen, dass du es die ersten beiden Male nicht geschafft hast?

Liebe Grüße

Nicht lange nachgedacht
Hm... das ist jetzt auch schon fast 4 Jahre her.
Beim erten mal bin ich nach dem Abbiegen über eine doppelte durchgezogene Linie gefahren.. da war auch ein bisschen die Sonne schuld, die mich verunsichert hat.
Das andere mal wollte ich rechts abbiegen und vor mir stand ein Laster, der sich falsch eingeordnet hat. Ich hatte grün, nur stand der Laster halb auf meiner Spur. Ich hab überlegt soll ich mich vorbeidrängen oder lieber warten bis er wegfährt (er wollte links abbiegen und hatte rot). Ich dachte bevor die anderen hinter mir hupen fahre ich. Da war aber falsch, weil ich dadurch halb über ne Busspur fahren musste (Sonderfahrstreifen) und somit wars dann da auch beendet.
Aber wie gesagt, was solls. Das will keiner mehr wissen.
Das wichtigste ist du lässt dich nicht unter Druck setzen, vor allem nicht von anderen Autofahrern. Es geht um DEINE Prüfung und wenn die meckern, dann sollen sie eben. Wenn du deknst du bist im recht, dann mach es so.
Auf jeden Fall wenns geht nie andere Verkehrsteilnehmer gefährden, vor allem keine Passanten (Zebrastreifen Vorsicht), langsam fahren und cool bleiben dann klappt das schon!

Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper