Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ängste, Phobien und Stress / Angst vor Krankheiten und Schwangerschaft

Angst vor Krankheiten und Schwangerschaft

25. Oktober 2010 um 13:58 Letzte Antwort: 1. November 2010 um 18:53

Hallo ,
Also ich habe folgendes Problem:
Seid Beginn meiner jetzige Beziehung plagt mich gegen Ende des Monats jedes Mal wieder die Angst, dass ich vielleicht schwanger sein könnte, obwohl ich richtig verhüte. (Ich nehme die Pille).
Ich traue mir selbst glaue ich einfach nicht zu, dass ich die Pille richtig nehme oder dass sie richtig wirkt. Ich gucke mittlerweile bis zu 4 Mal täglich nach, ob ich die Pille auch wirklich genommen habe, und nichtmal das beruhigt mich, denn dann denke ich ich könnte sie vielleicht nicht richtig geschluckt habe und sie ist mir wieder aus dem Mund gefallen etc...
Außerdem habe seit einigen Monaten die panische Angst irgendwelche Krankheiten zu haben,
Dabei handelt es sich häufig um Krankheiten die oft mich Scham besetzt sind, wie z-B. Aids, Scheidenpilz, Warzen oder Läuse.
Ich sitze dann häufig panisch da und weiß nicht mehr ein und aus. Und auch meine Therapeutin, bei der ich mich anfangs wegen einem traumatischen Erlebnis gemeldet habe, kann mir nicht wirklich helfen.
Zum einen weil sie mir nur erklärt woher diese Ängste bei mir kommen und zum anderen, weil ich ihr nichts von meinen Ängsten erzählen mag, wenn sie gerade aktuell sind.
Ich weiß nicht genau was ich mir von euch erhoffe.
Vielleicht ein wenig Zuspruch, vielleicht könnt ihr mir auch Möglichkeiten aufzeigen, wie ich mit meiner Angst umgehen kann? Oder eigene Erfahrungen...?

Vielen Danke und Liebe Grüße,
Traumfanger

Mehr lesen

27. Oktober 2010 um 12:30

Was?
Bitte was?
Ich wende mich mit einem ernsten Problem an das Forum und du schreibst hier son Zeug?
Was soll das?

Gefällt mir
1. November 2010 um 18:53


Ich denke auch jeden Monat schwanger zu sein. Hab so viel Geld für Schwangerschaftstests verpulvert

und krankheiten:
dieses Jahr:
Leukämie, Lungenkrebs
Kosten: großes Blutbild, Gerinnungsarzt, Lungenröntgen und mehrere Arztbesuche.

Die Krankenkasse wird durch mich arm.

Fazit: Geldbeutel wird dünner,
meine Mitmenschen werden in meine Panikattacken mitgerissen (ich rede allen so lange ein dass ich krank bin bis sie es selbst glauben und dann "oh.. doch nicht"),
mittlerweile sind alle schon genervt von meinen Ängsten,
Schlaflose Nächte und viel Stress um nichts.

Ich lebe fast nur noch in Angst. Angst vor fehlern, angst vor versagen, angst vor krankheiten, angst vorm leben...

Gut zu wissen, dass ich nicht die einzige auf dieser Welt bin die einen an der Waffel hat.

Lg

Gefällt mir
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen