Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Angst vor Klassenfahrten

Angst vor Klassenfahrten

14. Februar 2006 um 20:30

Seit einigen Tagen plagt mich wieder mal die Angst. In 2 Wochen gehts auf Klassenfahrt für 8 Tage.

Vor einigen Wochen hab ich mich noch drauf gefreut und nun, wo ich merke dass es kaum ein anderes Thema mehr gibt, kriege ich wieder diese bekannte Angst.
Seit der 1 Klassenfahrt in der 4. Klasse habe ich dieses Problem.
Eigentlich hab ich immer gedacht, es liegt daran, dass die anderen Mädchen aus meiner Klasse immer die Nächte durchmachen wollten und ich wollte blos schlafen, damit die Nacht schnell vorüber geht. Zudem war ich auch nicht sonderlich angesehen.

Inzwischen bin ich in der 10 Klasse und die Abschlussfahrt steht bevor. Wir fahren mit der Parallelklasse, mit der ich mich nicht sonderlich verstehe. Aber (zum Glück) steht schon fest das ich in ein zweier Zimmer komme und zudem hab ich in meiner Klasse auch keine nennenswerte Probleme. Dennoch macht mich der Gedanke auf Klassenfahrt zu fahren wahnsinnig.
Tagsüber finde ich mich mit dem Gedanken ab und freue mich sogar, aber sofern es zum Abend zu geht würde ich am liebsten zu Hause bleiben und Nachts schlaf ich auch nicht mehr. Ebenso kann ich Morgens und Abends nichts mehr essen.

Selbst der Gedanke dass ich das Wochenende zuvor mit dem Fanfarenzug zum Karneval fahre kann mich kein Stück aufheitern.

Ich weiß einfach nicht was ich noch dagegen tun soll und ich will weder meine Mutter mit diese Sorge wieder belästigen noch meinen Freunden die Klassenfahrt verderben, nur weil ich dann wieder nach Hause will oder erst gar nicht mitkomme.

Irendwas muss in meinem Kopf doch falsch sein, oder wieso kommen alle anderen mit Klassenfahrten so gut zurecht?

Mehr lesen

15. Februar 2006 um 21:41

Das
ist ja das Problem. Einerseits freu ich mich drauf und andererseits macht mich der Gedanke wahnsinnig auf Klassenfahrt fahren zu müssen. Diese Gefühle wechseln sich im Laufe des Tages mehrmals ab.

Ich hätte nun die Möglichkeit zu einem Artzt im Nachbarort zu gehen und mich für die Zeit krankschreiben zu lassen. Der ist für Ängste dieser Art zuständig (auf der Arbeit meiner Mutter gibt es wohl einige die auch nicht auf Seminare und der gleichen aus Angst nicht fahren können)
Oder meine Mutter redet mit meinem Kalssenlehrer und macht ab, sofern ich es nicht mehr aushalte, dass ich nach Hause fahren kann. Doch dann fahr ich mit dem Zug durch ganz Deutschland (von Bayern nach Schleswig Holstein) und das kostet.
Zudem würde ich das eh nicht wahrnehmen, egal wie schlecht es mir geht, nur um mir die Blöße nicht zu geben und in den Augen der anderen ein kleines Kind zu sein, das nicht mal ein paar Tage von zu Hause weg bleiben kann.

Nun steck ich in einer Zwickmühle, weil ich meine Freunde auch nicht enttäuschen will. Und was sollte ich sagen, wenn ich auf einmal einfach nicht mit komme?



2 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2006 um 22:56
In Antwort auf lula_12369710

Das
ist ja das Problem. Einerseits freu ich mich drauf und andererseits macht mich der Gedanke wahnsinnig auf Klassenfahrt fahren zu müssen. Diese Gefühle wechseln sich im Laufe des Tages mehrmals ab.

Ich hätte nun die Möglichkeit zu einem Artzt im Nachbarort zu gehen und mich für die Zeit krankschreiben zu lassen. Der ist für Ängste dieser Art zuständig (auf der Arbeit meiner Mutter gibt es wohl einige die auch nicht auf Seminare und der gleichen aus Angst nicht fahren können)
Oder meine Mutter redet mit meinem Kalssenlehrer und macht ab, sofern ich es nicht mehr aushalte, dass ich nach Hause fahren kann. Doch dann fahr ich mit dem Zug durch ganz Deutschland (von Bayern nach Schleswig Holstein) und das kostet.
Zudem würde ich das eh nicht wahrnehmen, egal wie schlecht es mir geht, nur um mir die Blöße nicht zu geben und in den Augen der anderen ein kleines Kind zu sein, das nicht mal ein paar Tage von zu Hause weg bleiben kann.

Nun steck ich in einer Zwickmühle, weil ich meine Freunde auch nicht enttäuschen will. Und was sollte ich sagen, wenn ich auf einmal einfach nicht mit komme?



Sind..
Sind das wirklich deine Freunde oder sind das nur Pseudo Freunde in deiner Klasse?
Magst du sie?
Mögen Sie dich?
Fühlst du dich verstanden und respektiert von Ihnen?

Wenn du diese Fragen für dich positiv beantworten kannst, dann fahr mit.

Wenn aber nur eine von den Fragen negativ sein sollte, dann bleib daheim. Das ist vollkommen okay.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2006 um 23:10
In Antwort auf siorus_12057470

Sind..
Sind das wirklich deine Freunde oder sind das nur Pseudo Freunde in deiner Klasse?
Magst du sie?
Mögen Sie dich?
Fühlst du dich verstanden und respektiert von Ihnen?

Wenn du diese Fragen für dich positiv beantworten kannst, dann fahr mit.

Wenn aber nur eine von den Fragen negativ sein sollte, dann bleib daheim. Das ist vollkommen okay.

Das
hat nichts mit meinen Freunden und Klassenkameraden zu tun.
Ich hab dort meine 3 Freunde denen ich wirklich vertrauen kann und mit dem Rest verstehe ich mich auch und mit denen ich mich nicht sonderlich verstehe, da bin ich zumindest eine Respektsperson und sie lassen mich in Ruhe.

Wenn dann wäre eher das Problem, dass die Parallelklasse mitkommt, in der ich mich gerade mal mit 2 Personen etwas besser verstehe.

Aber ich glaub ich hab meine Entscheidung schon getroffen. Auch wenn jetzt einige in meinem Umfeld von mir enttäuscht sein werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2006 um 0:09

Hallo malesja,

habe Dir eine PN geschickt.


gruss
redcorner

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2008 um 19:43
In Antwort auf lula_12369710

Das
hat nichts mit meinen Freunden und Klassenkameraden zu tun.
Ich hab dort meine 3 Freunde denen ich wirklich vertrauen kann und mit dem Rest verstehe ich mich auch und mit denen ich mich nicht sonderlich verstehe, da bin ich zumindest eine Respektsperson und sie lassen mich in Ruhe.

Wenn dann wäre eher das Problem, dass die Parallelklasse mitkommt, in der ich mich gerade mal mit 2 Personen etwas besser verstehe.

Aber ich glaub ich hab meine Entscheidung schon getroffen. Auch wenn jetzt einige in meinem Umfeld von mir enttäuscht sein werden.

Abschlussfahrt
Hallo zusammen,

ich bin in der neunten Klasse der Hauptschule. im Juni wird in meiner Klasse eine Abschlussfahrt statfinden auf die ich aber überhaupt keinen Bock habe. Der Grund dafür ist dass ich von einer anderen Klasse auf einer Klassenfahrt immer gemoppt wurde und fast zum Krüppel geschlagen wurde. In dieser Klasse ist es nicht viel besser alle gehen immer auf mich los deswegen will ich nicht mitfahren. Meine Mutter war schon bei dem Lehrer doch ich ließ mich dazu überreden mitzufahren und den Zettel zu unterschreiben. Ich habe berreits 25 Euro anzahlung geleistet. Ich will aber jezt doch nicht mitfahren und werde zu meinen Lehrer gehen und ihm das sagen. Können die mich zwingen mitzufahren? Was soll ich tun?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2008 um 16:14

Angst vor Klassenfahrten
Hey....ich habe deinen beitrag gelesen( ist zwar schon ein wenig her, aber naja)ich wollte dir eigentlich nur mut machen, dass du nicht alleine bist!ich habe genau das gleiche problem und kenne deine geschilderten probleme.wie geht es dir jetzt?hast du was gegen deine ängeste unternommen?
liebe grüße ela

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram