Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ängste, Phobien und Stress / Angst vor Hunde

Angst vor Hunde

4. Oktober 2012 um 12:43 Letzte Antwort: 7. Oktober 2012 um 0:00

Hallo

Ich habe wirklich panische Angst vor größeren Hunden. Wenn ich einen Hund bellen höre zucke ich zusammen und wenn mir einer auf der Straße entgegen kommt gerate ich voll in panik.

Das kommt denke ich davon, dass mein Kusine als sie ganz klein von einem Rottweiler gebissen wurde, und ich habe damals sehr mit ihr mitgelitten da sie für mich wie eine kleine Schwester war.

Was kann ich dagegen tun, denn manchmal ist es mir schon auch ziemlich peinlich

Kennst das noch wer?

Lg

Mehr lesen

4. Oktober 2012 um 23:18

Hallo
Hast du schon mal versucht es langsam angehen zu lassen?
Also erst mal mit kleinen Hunden anfangen. Erst Welpen, dann kleine Rassen, danach langsam den Kontakt zu größeren Hunden suchen.
Vielleicht hast du Freunde/Bekannte die Hunde halten die wirklich lieb und zahm sind. Wenn du dich an kleine Hunde gewöhnt hast wäre es sinnvoll, mit diesen Leuten treffen zu vereinbaren damit du mit den Hunden umgehen kannst.
Alles Gute Dir!

Gefällt mir
5. Oktober 2012 um 11:29
In Antwort auf rafiqa_11895379

Hallo
Hast du schon mal versucht es langsam angehen zu lassen?
Also erst mal mit kleinen Hunden anfangen. Erst Welpen, dann kleine Rassen, danach langsam den Kontakt zu größeren Hunden suchen.
Vielleicht hast du Freunde/Bekannte die Hunde halten die wirklich lieb und zahm sind. Wenn du dich an kleine Hunde gewöhnt hast wäre es sinnvoll, mit diesen Leuten treffen zu vereinbaren damit du mit den Hunden umgehen kannst.
Alles Gute Dir!

Hunde
Hallo

Also vor kleine Hunden hab ich ja überhaupt keine Angst, so ist es ja nicht,..aber eben vor größeren

z.b Rottweiler, Schäferhunde etc..

wenn mir so einer begegnet ist das ein wahnsinn für mich...

lg

Gefällt mir
6. Oktober 2012 um 21:31

Hundephobie
Schön zu hören, dass man da nicht die einzige ist

Bei dem was du erzählt hast, ist es bei mir einen Zacken schärfer.

Sehe ich einen Hund, egal ob er sich gerade für mich interessiert oder nicht kriege ich Herzklopfen, du sicherlich auch. Aber sobald er mich nur ansieht, an mir vorbeigeht, fange ich dermaßen an zu heulen, hyperventilieren und ich bekomme Angstschweiß. Mir wird schwindelig und ich bin wie versteinert, könnte also nicht mal weglaufen.

Leider muss ich mich daher von Parks, Stränden und gewissen Ländern fernhalten, in denen es Straßenköter gibt.

Ich bin auch am Überlegen, ob ich eine Thera anfange, es gibt wohl Therapiehunde, für die du dann Geld zahlen musst.

Ansonsten kannst du eine Angsthierarchie aufstellen. Von 0 bis 100. 0 ist, was dich nicht mal juckt, z.B. Fotos von Hunden angucken, Filme, in denen Hunde bellen, etc.

100 ist bei mir die Vorstellung, ein Hund schleckt meine Hand ab. Ich krieg sogar Tränen wenn ich das hier schreibe

Nach und nach hocharbeiten diese Angsthierarchie. Ohne Konfrontation wirst du es nicht schaffen, denn eine Phobie/Angst ist antrainiertes Verhalten, dass du wieder abtrainieren kannst.

Ich wünsche dir auf alle Fälle ganz viel Glück dabei

Gefällt mir
7. Oktober 2012 um 0:00

Hallo sprty
ich bin mal vom einen boxer gebissen worden
und das gans schlimm ins bein der hat mir ein
stük fleisch aus meinen bein gerissen aber ich habe
keine angst vor hunde ich habe zwei hund die ich
sehr liebe du must deine angst überwinden und dan
erst ein mal einen kleinen hund streichel damit du deine
angst überwindes kannst

Gefällt mir