Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ängste, Phobien und Stress / Angst vor Haien

Angst vor Haien

28. November 2008 um 17:11 Letzte Antwort: 3. Juni 2010 um 13:46

Ich bin 15 Jahre alt und habe, seit ich ungefähr 5 war, schreckliche Angst vor Haien.

Ich weiß nicht einmal genau, wie es dazu gekommen ist. Ich glaube, ich war mal im Schwimmbad, in der es so eine Lasershow gab. War zuerst ganz schön, aber dann kam ein Hai, der immer weiter auf einen zugekommen ist und das Maul immer weiter aufgerissen hat.
Ich bin mir nicht ganz sicher, ob das der Auslöser war, aber das ist das einzige Ereignis, dass mir einfällt.

Danach konnte ich mir keine Haie mehr ansehen. Damit meine ich, dass ich mir weder Filme noch Fotos ansehen konnte! Gemalte Bilder waren ok, aber echte Haie? Niemals! Es war so schrecklich! Könnt ihr euch vorstellen, was für eine Tortur es für mich war, als Deep Blue Sea ins Kino kam?! An jedem S-Bahnhof metergroße Plakate von einem Makohai mit weit aufgerissenem Maul! Meine Mutter musste immer vorgehen, um zu gucken, ob am jeweiligen Bahnsteig ein solches Poster hing. Und falls dies der Fall war, musste sie mich führen, weil ich mir die Augen zugehalten habe.
Einmal war ich mit meiner Mutter in einem Museum für Meeresbiologie (ganz dumme Idee, ich weiß), aber nur, weil ihre Freundin da unbedingt reinwollte und die mich nicht allein im Auto sitzen lassen wollten.
Ich hatte die ganze Zeit über schreckliche Angst und als meine Mutter mir dann gesagt hat, dass ich mich nicht umdrehen sollte, weil da eine Hai-Atrappe hing, hab ich wieder die Augen zugekniffen und bin mit dem Kopf volle Kanne gegen die Spitze eines Eisenbootes geknallt.

Klingt zwar witzig, war es aber nicht.

Mit ca. 11 Jahren hab ich dann angefangen zu versuchen, meine Angst zu bewälten. Ich habe mir ein Buch genommen mit einem Bild von einem weißen Hai (ja, ich weiß: schlaue Wahl ) und habe ein Blatt Papier immer ein kleines Stückchen weiter nach unten geschoben, bis ich nicht mehr konnte. Das war meist bei den Augen der Fall

Dann, 2004, kam der RTL-Film "Hai-Alarm auf Mallorca" im Fernsehen. Ich hatte natürlich schon immer wenn die Werbung anfing, riesengroße Angst, dass gleich der Hai auftauchen und seine Zähne zeigen würde. Dann, als der Film lief, beschloss ich, über meinen Schatten zu springen und ihn anzusehen. Natürlich habe ich mir, immer wenn ich auch nur das Meer gesehen habe, die Augen zugehalten. Jedoch habe die Schlussszene (die eigentlich gar nicht so schlimm war, mein Puls war natürlich auf 180 und ich hatte totale Angst, aber es ging gerade noch) mitbekommen.

Diesen Film (ich weiß: TRASH!) habe ich mir dann auf DVD gekauft (oh wie stolz ich war, dass ich mir das Cover ansehen konnte). Und ich habe immer ein Stückchen mehr geguckt, und immer mehr von den Haien gesehen (obwohl man ja den ganzen Film über nicht unfassbar viel von den Viechern sieht).

Und jetzt habe ich überhaupt keine Angst mehr, mir den Film anzusehen

Das selbe habe ich auch mit Deep Blue Sea (oh ja: Deep Blue Sea, der schlimmste Haifilm aller Zeiten) und Der Weiße Hai gemacht.

Das ist total super, denn ich finde Haie überaus faszinierend. Aber ich glaube, es ist immer so, dass man das, wovor man Angst hat, interessant findet.

Ich habe jedoch immernoch Angst. Ich kann mir inzwischen eine Dokumetation, einen (mir unbekannten) Spielfilm oder ein Bild angucken, jedoch habe ich immer ein flaues Gefühl im Magen, welches, je nach meiner Emotion oder der Haiart, manchmal schwächer ist und manchmal stärker. Manchmal ist es jedoch so schlimm, dass ich richtiges Herzrasen kriege und den Fernseher abschalten, das Buch zuschlagen oder mir die Augen zuhalten muss.

So, jetzt hab ich hier alles erzählt, danke, dass ihr's gelesen habt. Gibt es hier vielleicht Leute, die ein ähnliches Problem oder vielleicht sogar eine Lösung haben? Ich würde mich auch sehr über ein Kommentar freuen. Danke schonmal im Voraus,

Kiana

Mehr lesen

27. Januar 2009 um 20:02

Fast genau wie bei mir!!
Ich bin 13, und habe auch dieses Problem. Ich kann dich vollkommen verstehen! Wie du, habe ich keinen Auslöser oder so dafür. Aber bei mir ist es noch schlimmer!

Ich kann im Schwimmbad nur mit Mühe ins tiefe Wasser, in Seen oder ins Meer kann ich eh nicht gehen. Doch sogar, wenn ich ein Bild von einem Hai sehe, egal, wie groß es ist, schlage ich das Buch/Heft/e.t.c. zu, schlägt mein Herz 100mal so schnell, erstarre ich und krampfe mich zusammen. Danach muss ich mich erst einmal ausruhen(echt!). So welche Filme könnte ich auch gar nicht sehen!
War mal bei einer Freundin, die wollte "Weißer Hai" gucken. Ich war natürlich dagegen, aber sie meinte dann, als ich ne Weile draußen stand, weil sie den unbedingt gucken wollte: "OK, kannst wieder reinkommen, hab nen anderen Sender an!" Ich vertrauTE ihr, ging rein, aber das ende vom Film lief noch. Und das ist ja auch kein harmloser Teil. Sie fand das witzig, doch ich bin sofort rausgelaufen und war sauer. Mittlerweile verstehen wir uns aber wieder^^

Leider kann ich dir so auch keinen Tipp geben.


Pashion4224

Gefällt mir
29. Januar 2009 um 21:01

Ganz
...so schlimm ist es bei mir nicht, aber in kleinem Maße habe ich auch eine Hai-Phobie.
Mich überkommt auch immer Panik, wenn ich einen Hai-Film sehe, schaue sie aber durchaus gerne.
Auch im Wasser, sei es Meer oder auch nur Schwimmbad, ich bekomme da gaaaanz schnell Panik,
als Kind hatte ich das sogar in der Badewanne.

Gefällt mir
3. Juni 2010 um 13:46

Endlich !
Mir geht es ganz genau so ! Die Bücher Methode mach ich nur anders . Ich mache die Augen zu , klappe das Buch auf und entferne mich dann so 2m und geh vorsichtig dort hin . Meistens renn ich dann aber wieder panisch zurück . Es ist so schlimm . Ich kann keine Dokumentationen sehen die mit Meer zu tuen haben ohne mir dabei ständig an die Füße zu fassen oder die Augen zu zu halten . Meine Freunde belächeln das immer wieder . Vor allem mein Bruder . Der erschreckt mich immer , in dem er sich anschleicht und "HAI" ruft . Im Wasser kann ich es gar nicht haben , wenn man sich über Haie unterhält . Ich muss dann immer sofort raus. Ich träume auch sehr oft von ihnen oder stell sie mir vor dann könnte ich mich schütteln . Bilder kann ich mir auch nicht ansehen . Das ist wie eine Pest . Ich bin wirklich sehr froh dass ich nicht die einzige bin die sich so gestört verhält . Liebe Grüße , Resi

Gefällt mir