Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Angst vor Führerschein

Angst vor Führerschein

4. September 2017 um 15:11 Letzte Antwort: 9. September 2017 um 3:09

Hallo ihr lieben
ich weiß nicht ob es hier hin passt aber ich versuche es mal. Ich bin 17 und mache gerade meinen Führerschein und möchte ihn noch bis zum 30 Oktober haben. Jedoch hab ich Angst davor. Ich muss bevor ich auf die Straße darf Simulator Stunden machen selbst vor denen habe ich schon Angst. Ist Auto fahren schwer ? Ich hab Angst dass ich mich mit dem schalten nicht anfreunden kann. Auch fällt es mir schwer die ganzen fragen für die Theorie zu behalten. Hat jemand Tipps ? Danke schon mal für die ganzen antworten 

Mehr lesen

5. September 2017 um 12:06

Die Gewöhnung und die Routine sind für das Auto fahren ausschlaggebend. Lass dich drauf ein und lerne aus Fehlern (Falls überhauot welche passieren). Das schalten wird mit der Zeit ein Automatismus im Kopf werden. Die Regeln und die Theorie muss man üben. Ständiges wiederholen festigt. Und wenn es dir zu viel wird, mach Pausen. Ein Tag Pause kann manchmal Wunder wirken.

Gefällt mir
5. September 2017 um 23:13
In Antwort auf urjasz_12842572

Hallo ihr lieben
ich weiß nicht ob es hier hin passt aber ich versuche es mal. Ich bin 17 und mache gerade meinen Führerschein und möchte ihn noch bis zum 30 Oktober haben. Jedoch hab ich Angst davor. Ich muss bevor ich auf die Straße darf Simulator Stunden machen selbst vor denen habe ich schon Angst. Ist Auto fahren schwer ? Ich hab Angst dass ich mich mit dem schalten nicht anfreunden kann. Auch fällt es mir schwer die ganzen fragen für die Theorie zu behalten. Hat jemand Tipps ? Danke schon mal für die ganzen antworten 

Mit solchen irrationalen Ängsten sollte man lieber kein Kraftfahrzeug führen.

4 LikesGefällt mir
6. September 2017 um 10:09
In Antwort auf dederich

Mit solchen irrationalen Ängsten sollte man lieber kein Kraftfahrzeug führen.

Moin!

Was soll denn diese schwachsinnige Antwort? Viele Menschen sind vor neuen Herausforderungen unsicher und haben Angst, das ist nicht irrational...

Die Frage ist:

Muss der Führerschein bis zum 30. Oktober bestanden sein? Oder hast Du Dir das Ziel nur selbst gesteckt? Mach Dir selbst lieber keinen Druck, das bringt nichts!

Tipp für die Praxis: Einen Freund oder Freundin um Hilfe bitten um ein paar private Fahrstunden auf einem abgesperrten (!!!) Platz oder auf einem Verkehrsübungsplatz zu absolvieren. Das "Schlimmste" war für mich damals eigentlich der Ablauf beim Anfahren und der Gangwechsel. Das hat man aber nach ein paar Stunden raus und dann kann man sich auf den Verkehr konzentrieren.

Tipp für die Theorie: Da kann man eigentlich nur stur lernen; am besten geht es aber zu Zweit. Such Dir in der Fahrschule eine/n Mitschüler/in und trefft euch zweimal die Woche für ein bis zwei Stunden. Macht mehr Spaß...

Und, wie fsfp schon geschrieben hat: Nicht zuviel auf einmal, nimm Dir die Zeit die Du brauchst. Viele Fahrlehrer schicken ihre Schüler zu früh in die Prüfung, da solltest Du auch auf Deinen Bauch hören und ggf. Veto einlegen.

LG Frank

 

Gefällt mir
6. September 2017 um 21:38

Hola 😊

Also erstmal brauchst du dir überhaupt keine Gedanken zu machen , da bei der ersten Fahrstunde dein Fahrlehrer dir alles erklären wird , bevor ihr losfahrt . 
Bei mir war es so , mein Fahrlehrer holte mich ab und ließ mich auf dem Fahrersitz platz nehmen. Dann fragte er mich , ok ich schonmal autogefahren bin in meinem Leben . Je nach dem sagt man dann eben ja oder nein . Falls du keinerlei Erfahrung hast , erklärt er dir erstmal das ganze Armaturenbrett , die Schaltung , die Pedale , die Lichteinstellung  und ihr passt deinen Sitz an , je nach dem auch das Lenkrad .

Wenn alles erklärt ist , bist du bereit zum losfahren , glaub mir , dein Fahrlehrer macht das nicht zum ersten Mal , der weiß was er tut und wie er eingreifen muss, falls du etwas falsch machst . 

Kau am besten einen Kaugummi gegen deine Nervösitat und denk dran , 1.000.000 andere haben den Führerschein auch schon geschafft 😃! 

Falls du nicht über eine App lernst , kannst du du dir im AppStore oder PlayStore eine App zum lernen runterlaufen und jeden Tag lernen und Prüfungssimulationen machen , so lernt man sehr schnell aus Fehlern . Ggf noch die falsch beantworteten Fragen markieren oder aufschreiben . 
Viel glück 🍀liebe Grüße 

Gefällt mir
9. September 2017 um 3:09
In Antwort auf urjasz_12842572

Hallo ihr lieben
ich weiß nicht ob es hier hin passt aber ich versuche es mal. Ich bin 17 und mache gerade meinen Führerschein und möchte ihn noch bis zum 30 Oktober haben. Jedoch hab ich Angst davor. Ich muss bevor ich auf die Straße darf Simulator Stunden machen selbst vor denen habe ich schon Angst. Ist Auto fahren schwer ? Ich hab Angst dass ich mich mit dem schalten nicht anfreunden kann. Auch fällt es mir schwer die ganzen fragen für die Theorie zu behalten. Hat jemand Tipps ? Danke schon mal für die ganzen antworten 

Für die Theorieprüfung heißt es "üben üben üben".
Ich hab mich nicht daran gehalten und bin wegen den "Zahlenfragen" durchgerasselt.
Beim nächstnen Mal wusste ich es besser.

Warst du schon in der Fahrschule? Normalerweise bekommst du dort ein programm, mit dem du am Computer und in einer App immer wieder die Theoriefragen wiederholen kannst, bis sie 100% sitzen.

Das schalten ist gar nicht so schwer. Das hast du nach 3-4 stunden drinnen. Und das vergisst man auch nicht wieder.

Wieso musst du Simulatorstunden machen?
Ich durfte das 1x ausprobieren und ich muss sagen, in einem echten Auto lernt man viel Schneller.

 

Gefällt mir