Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Angst vor erneuter Inhaftierung

Angst vor erneuter Inhaftierung

17. Mai 2016 um 14:31 Letzte Antwort: 28. Mai 2016 um 4:07

Hallo!

Ich bin 51 Jahre & saß wegen Drogenhandel & dem Kokastrauch missbrauchs im Knast. Ich wurde 2004 verhaftet & ich bin erst seit wenigen Monaten wieder draußen. Ich habe Angst das irgendetwas (Fall) in Deutschland neu aufgerollt wird, wäre das möglich? Ich musste die langjährige Haft in Sardinien, dem hauptsächlichen Anbauort, antreten - Bin jedoch in Deutschland geboren & wuchs auch dort zur Hälfte auf (Besitze italienischen & deutschen Pass). Mir wurde gedroht wenn Ich keine Namen auftische & deren Standorte wird der Stress nicht aufhören, Ich wurde permanent unter Druck gesetzt - Könnte Ich diejenigen nun verklagen wegen Drohung? Mir tut das ganze nichts denn das Kapital wird weiterhin geteilt & die Organisation gibt es bereits seit 30 Jahren, sie wird weiterhin bestehen. Meine Grundstücke auf Sardinien, der schönsten Insel der Welt, wurden 2006 beschlagnahmt. Ich war am Boden zerstört als Ich es erfahren habe. Ich bin seit einigen Wochen bei meiner Mutter zu Besuch in Deutschland.

Klar, es wäre Italien zuständig! Jedoch wurde das Marihuana & Kokain kiloweise an die Küste Xs gebracht & von dort aus weiter in die Schweiz, Frankreich & Bodensee-Region - So dass es auch andere Länder betrifft. Ich habe mir neulich einen GMC Yukon zugelegt - Tage später des tollen Einkaufs kamen schon die ersten Anrufe der Kriminalpolizei - Ich habe natürlich ehrlich geantwortet & auf das Taxi-Unternehmen meines Bruders in Cagliari (Sardinien) hingewiesen. Ich plane seit gestern Mittag zurück nach Sardinien zugehen, denn auf Untersuchungshaft habe ich keine Lust.

Ich weiß nicht mehr was tun, die Bullerei in Deutschland geht mir auf den Sack... Derbe...

Mehr lesen

18. Mai 2016 um 7:51

Morgen
Kommt darauf an ob Straftaten in Deutschland begangen wurden oder ob sich Länger (mit Ausnahme des Landes in der die Haftstrafe bereits abgesessen wurde) melden in die Deutschland ausliefert.
Wenn das hier wie du beschrieben hast um Kiloweiße geht würde ich den Gang zum Anwalt raten und darüber in öffentlichen Foren schweigen.

Mal als kurze Orientierung hier die Verjährungsfristen von Straftaten:

Verjährungsfrist in Jahren= Höchstmaß der angedrohten Freiheitsstrafe

30 = Lebenslange Freiheitsstrafe
20 = Über 10 Jahre
10 = 5-10 Jahre
5 = 1-5 Jahre
3 = bei den übrigen Taten

Und wie üblich gilt... Mord verjährt nie.

Also geh lieber mal zum Anwalt (Achtung der sollte auf Strafrecht spezialisiert sein... alle anderen kannste von anfang an in der Pfeife rauchen), der kann dir das genau sagen und ansonsten... genieße die zurückgewonnene Freiheit.


Gefällt mir
28. Mai 2016 um 4:07

Du bist seit 2004
im Knast, wurdest vor wenigen Monaten entlassen. Viel gelernt scheinst Du ja nicht zu haben. Ja wenn Dir eh alles nichts tut, wie kann Dir dann die "Bullerei" in Deutschland auf den S ... gehen? Dann schreibst Du noch von einer "Organisation", die es bereits seit 30 Jahren gibt.

Na ja, wenn Du glücklich bist und Du sagst das der "Bullerei", werden sie schon ein Auge zudrücken.

Viel Erfolg auf Deinem weiteren Lebensweg!

lib

Gefällt mir