Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Angst vor Durchfall und Panikattacken

Angst vor Durchfall und Panikattacken

26. April 2016 um 16:58

Hallo zusammen!
Also ich hoffe wirklich das ich hier vielleicht Hilfe oder zumindest ein paar Leidensgenossen zum Austausch finde.
Aber erst einmal zu meinem Problem:
Ich bin 25 Jahre alt und leide schon seit einigen Jahren an vom Arzt diagnostizierten Lebensmittelallergien inkl. Reizdarm.
Bei mir wurde sehr früh eine Laktoseintoleranz festgestellt. Meine Beschwerden des dauerhaften Bauchweh haben sich dann auch einige Zeit gebessert doch es wurde nach einiger Zeit wieder schlimmer. Ich habe dann zu meinem Arzt gesagt er soll alles untersuchen was eine mögliche Ursache für meine Schmerzen und dauerhaften Durchfälle ist. Somit habe ich auch noch die Diagnose Histamin und Fructoseintoleranz erhalten. Ich habe mich dann gemäß allen Allergievorschriften ernährt was wirklich nicht leicht war und auch ziemlich auf die Psyche ging weil man ja so gar nichts mehr essen darf. Leider ist mein Durchfall und die Schmerzen die damit einhergehen nicht besser geworden und somit wurde mir dann auch noch die Diagnose des Reizdarms entgegen geschleudert und ich muss halt lernen damit umzugehen.
Leichter gesagt als getan. Ich habe schlimmere Zeiten wo ich teilweise bis zu zwei Wochen jeden Tag an Schmerzen und Durchfall leide und dann wieder bessere wo es fast wochenlang gut geht.
Aus diesem ständigen hin und her hat sich dann eine Panikstörung entwickelt. Ich habe immer Angst Durchfall und die damit einhergehenden Schmerzen zu bekommen. Ich möchte gar nicht mehr ins Kino gehen oder zum Friseur weil mich dort die Panikattacken überkommen. Ich habe grundsätzlich nur ein Problem mit Situationen aus denen ich schlecht fliehen kann (Meetings, Arztbesuche etc.). Mich belastet das wirklich sehr da ich leider durch meine Allergien und meinen Reizdarm oft Durchfall habe und dieser dann immer mit starken Schmerzen einhergeht. Mein Lebensgefährte und meine Familie wissen Bescheid, dort bekomme ich auch alle Unterstützung nur muss ich halt leider durch viele Situationen alleine durch. Ich lasse mich zwar von der Angst nicht einschränken, mache alles was eben so dazu gehört. Gehe auf Geburtstagsfeiern, einkaufen, arbeite etc. Jedoch musste ich mich schon des öfteren plötzlich verabschieden und die Leute haben das oft nicht verstanden da sie eben selbst nicht betroffen sind. In den schlechten Phasen merke ich wie ich jedes kleine ziepen meines Körpers interpretiere und hinter jedem Schmerz gleich die nächste Durchfall- und somit auch Panikattacke spüre.
Ich heirate im September und ich habe jetzt schon Angst das ich dort das gleiche Problem habe da ich auf Aufregung gerne mal mit Durchfall reagiere. Ich habe mich schon mit Immodium akut eingedeckt doch das ich auch nicht die Lösung.
Ich muss irgendwie lernen das ganze lockerer zu sehen doch das fällt mir wirklich schwer. Ich steigere mich da leider immer sehr hinein und mache es noch viel schlimmer als es eigentlich ist. Ich habe angefangen zu meditieren und habe mir einige Bücher besorgt. Das hilft mir oft den Ernstfall "Durchfall durch Panikattacke" zu verhindern doch wenn der Durchfall einfach so aus dem nichts kommt, reagiere ich immer mit Panik und Flucht.
Vielleicht geht es jemanden von euch ähnlich oder man kann mal seine Erfahrungen austauschen. Würde mich sehr über Rückmeldungen freuen.

LG Linchen

Mehr lesen
29. April 2016 um 12:04

Kijimea Reizdarm Kapseln
kann ich Dir dringend empfehlen- hat mir bei ähnlichen Beschwerden wirklich geholfen.

Gefällt mir

3. Mai 2016 um 12:10

Vielen Dank für die schnelle Hilfe!
Danke erstmal für die Antworten! Kijimea Kapseln habe ich leider schon ausprobiert. Ich habe diese Kapseln 2 Monate genommen jedoch haben diese meine Beschwerden um einiges schlimmer gemacht und ich hatte noch öfter bzw. schlimmere Probleme.
Danke für die Buchempfehlung, ich habe das Buch auf Amazon gefunden und gleich bestellt. Solche Schinken sind genau meins.
Ich hoffe das Buch kann mir auch helfen. Ich halte euch auf dem laufenden. Danke und LG in die Ferne

Gefällt mir

10. August 2016 um 21:05

Ich leide mit dir
Wenn du magst können wir privat schreiben.. Hab genau dasselbe Problem

Gefällt mir

15. August 2016 um 8:52

Alternativen
Hi meine liebe,

Du solltest versuchen, eine Strategie zu entwickeln, mit einem genauen Ernährungsplan, der insbesondere Lebesnmittel enthält, die Dir gut tun.

Ich persönlich kann Kokusnuss- und Mandelmilch als Milchersatz sehr empfehlen

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen