Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ängste, Phobien und Stress

Angst vor der Zukunft

27. März 2007 um 23:18 Letzte Antwort: 21. April 2007 um 1:54


Hallo, ich bin jetzt seit 8Monaten mit meiner Freundin zusammen.
Bevor wir uns kennengelernt haben, hatten wir in sachen Beziehung sehr schlimme dinge durchgemacht( ich wurde mehrfach bedrogen, sie hatte richtige Arschlöcher in ihren 2 Beziehungen, wurde sogar Schwanger von ihrem ersten Freund, doch "zum Glück"(sie war 14) ist der Embryo nach gut 3 Monaten gestorben)
Wir haben uns zufällig in einem Chatt kennengelernt trafen uns usw. will nicht ins detail gehen...

Wir sind mehr als glücklich miteinander, wissen das zu schätzen was wir einander geben, wollen sogar nächstes Jahr wenn es finanziell klappt zusammenziehen.
Unser Sexleben ist auch so wie es sein soll, jeder bekommt das was er will und brauch und nimmt es mit dank und freiwilliger gegenleistung, falls man das so nennen kann und ich mich richtig ausdrücke, an.
Wir brauchen uns, haben im moment viel Stress und Sorgen, jeden moment den wir zusammen sind genießen wir.

Ich will mit ihr alt werden, Kinder bekommen, Heiraten, da bin ich mir mehr als sicher, das wir zusammen sind ist wie als hätte Gott es geplant(auch wenn ich nicht wirklich an Gott glaube...allerdings hat mir die art wie wir zusammengekommen sind und wie unsere beziehung läuft, doch schon ziemlich zu denken gegeben über Schicksal, Zufall etc)

Jetzt kommt mein problem, ich habe so unglaubliche Angst sie zu verlieren, nicht jetzt aber in der Zukunft. falls es soweit kommt das wir solange zusammenbleiben, wobei ich mir damit ziemlich sicher bin.
wie schaff ich es ans jetzt zu denken und das
jetzt zu genießen?

ich hab so angst mit meiner "dummheit" alles kaputt zu machen...

Mehr lesen

21. April 2007 um 1:54

Fühle heute, jeden Tag
Hallo,

ich denke dass deine Zweifel in einer Etappe deines Lebens kommen in der du, deines Erachtens, Entscheidungen treffen musst.

Diese Entscheidungen projezierst du bereits jetzt auf die Zukunft und hoffst diese dadurch nach deinen Wünschen und Vorstellungen gestalten zu können.

Ich kann dir nicht sagen wie du es schaffst an das jetzt zu denken und es zu genießen, aber ich kann dir vielleicht eine kleine Geschichte erzählen:

Ein Mann lebte 100 Jahre und dachte jeden Tag an Gestern. Er wurde unglücklich. In seinem 2ten Leben lebte er 100 Jahre mit dem Gedanken jedes Tages an morgen. Er wurde traurig. Doch man schenkte ihn ein drittes Leben, und er erfreute sich an jeden einzelnen Tag. Diesmal wurde er nicht mal die Hälfte der Jahre alt wie in seinen Vorleben und zählt dennoch, zu den glücklichsten Menschen die es je gab.

Ich möchte damit sagen dass deine Angst sicherlich unberechtigt ist. Wenn du dich aber darauf fixierst, erschaffst du unterschwellig und in dir selbst, eine paralelle Welt in der deine Ängste letztendlich zu dem führen was du bereits von Anfang an befüchtetest.

Wenn du aber frei bist, von Herz und Geist, steht deinem Glück nichts im Weg. Wie du das schaffst? Da hat jeder seinen eigenen Weg zu finden. Diesen zu laufen hat noch niemanden geschadet.

Gefällt mir