Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Angst vor der Angst

Angst vor der Angst

9. März 2007 um 15:09

Hallo!
Ich bin gerade 24 Jahre und leide seit ca. 7 Jahren unter Angst und Panikattacken..

Es begann als ich mit 19 einmal Herzrasen hatte... mein arzt sagte alles ok, EKG okay...trotzdem die angst blieb bis heute und alles wird immer schlimmer! Durch meine Angst habe ich nun auch hohen Blutdruck, wenn es mir gut geht und ich mal (sehr selten) ruhig bin, ist mein Blutdruck optimal, aber meistens liegt er doch zwischen 140-90 und 180-110...
das macht mir solche angst! Ich habe angst mein Herz krank zu machen, kann aber die angst auch nicht loslassen...! Hab im Januar nochmals zwei ekgs machen lassen, alles okay, aber manchmal stolpert mein Herz.
Der Arzt sagt das wäre nicht schlimm, aber ich bekomme dann immer panik und wenn ich keine Panik habe habe ich trotzdem ständige Angst, mein Blutdruck könnte zu hoch sein oder mein Herz könnte jeden moment wieder stolpern...

Kennt ihr das auch? Nur ein kleines Muskelzucken und man denkt gleich an was schreckliches....

will so gern wieder normal werden!

Liebe Grüße an alle die auch leiden!
Vielleicht können wir uns alle gegenseitig helfen da raus zu kommen!

LG Lalaa

Mehr lesen

9. März 2007 um 15:34

Suche Hilfe
Du kannst da nur raus, wenn Du profihilfe suchts, vertarue nicht auf andere Mitleidende. Du soltest zu einem Psychologen ghen. Ernstlich. Der findet heraus wo die Ursachen liegen
Ich wünsche Dir gute Besserung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2007 um 16:53

Therapie machen...
anders kommst du da nicht raus. Und überleg mal, 7 Jahre ist ne super lange Zeit. Willst ja bestimmt nicht noch 7 Jahre so leben. Glaubst gar nicht wie gut das tut,mit Jemanden zu reden,der sich mit sowas auskennt.

Mit dir ist alles in Ordnung und mit deinem Herz aus. Kommt alles von deinem Kopf!!!

Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2007 um 15:33

Hi
ich weiss wie es dir geht. ich hab angstzustände, zwar erst seit 2 monaten aber es kommt mir vor wie ne ewigkeit. ich wünsch mir nichts anderes als wieder normal zu sein... such dir einen psychologen weil alleine kommst du da net raus. ich bin grad auch in behandlung, hat bis jetzt zwar net viel gebracht aber ich glaub das braucht seine zeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2007 um 19:59

Ja siehe mein Beitrag
Das kann schlimm sein das stimmt.Man meint das Herz stolpert,dann atmest du im Unterbewusstsein falsch und du steigerst dich komplett rein.Deine Gedanken kreisen von Herzanfall oder ähnlichen Krankheiten,und wenn du dann denkst gleich geht mein Blutdruck in die Höhe dann kommt das auch.Du musst schon beim Stolpern,ruhig zu atmen und gegenkämpfen.Du musst dir sagen,das geht schon ich kämpfe ich schaff das ,gleich geht es mir besser.Du musst versuchen damit umzugehen.Die Signale deines körpers wovon sie auch kommen zu akzeptieren und lernen dagegen anzukämpfen.Du musst dein Körper überlisten nicht der Körper dich.Dein Körper darf dich nicht klein kriegen.
LG.Gizmoli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2007 um 22:37

Hallo Lalaa,
ich hatte die gleichen Probleme wie du, immer diese Angst, auch Herzstolpern usw. Ich war in therapeutischer Behandlung. Mir hat mein Psychologe sehr geholfen. Du solltest dir auch helfen lassen. Ich wünsche dir alles Gute
LG Bärbel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2007 um 16:00
In Antwort auf lazer_12550313

Suche Hilfe
Du kannst da nur raus, wenn Du profihilfe suchts, vertarue nicht auf andere Mitleidende. Du soltest zu einem Psychologen ghen. Ernstlich. Der findet heraus wo die Ursachen liegen
Ich wünsche Dir gute Besserung

Nicht der Meinung
Hallo zusammen,

Also da bin ich anderer Meinung. Bin zurzeit auch in psychologischer Behandlung doch es nüzt mir nun wirklich überhaupt nichts und ich weiss nicht mehr was ich tun soll. Dosiserhöhung des Medikaments ist das einzige, dass er sagt. Ansonsten ist er mir keine grosse Hilfe obwohl er "der Spezialist" des Landes auf diesem Gebiet ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2007 um 9:59

Therapeut
Hallo!
Ich habe dieses Theater mit Angst und Panik seit Mai 06. Habe Tabletten bekommen Opiparmol gegen Ängste. hat super gut geholfen. Bin aber erst im November 06 zu einem Psychologen (Verhaltenstherapeut). Ich hätte da viel eher hin gehen sollen. Jede Angst ist angelertnt - und kann verlernt werden. NAch 6 Sitzungen habe ich die Tabletten absetzten können und mir geht es gut.
Habe ein Herzneurose - ich bin bei jedem Zimperlein gleich down. Habe schwierigkeiten mit meinem Brustwirbel und deswegen habe ich die Schmerzen in der linken Brust oder auch im linken Arm. Ist alles nicht so schlimm. Jedes EKG das ich schreiben lassen habe war super.

Wir dürfen uns nicht von unseren Gedanken kaputt machen lassen - das haben wir gar nicht nötig!!

Man muss kämpfen - aber ihr wisst alle das Ängste das Lebensniveau total beeinträchtigt. Und ohne Ängste ist das Leben soooo schön.

Liebe Lalaa du kannst mich ja gerne anschreiben -kann dir tipps geben.

Aber auch ich bin noch nicht ganz Angstfrei - aber durch jede Angst die man durch ist - ist man wieder ein Stück gewachsen.

Liebe Grüße an alle

Durch Angst muss man nicht sterben - Angst ist nur unangenehm!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2007 um 14:12

Glaub an Dich!
Hi Lalaa,

ich hab seit juli letzten jahres solche attacken. habe mich sehr schnell in therapie (verhaltenstherapie) begeben. hat auch geholfen. hab jetzt aber gewechselt zur tiefenpsychologie weil ich wissen möchte, woher das kommt. und ich muss sagen, therapie tut gut und mir hilft es. es ist eben schön wenn dir einer eine stunde lang nur zuhört und dir die angst nimmt. und mit der zeit lernst du, sie dir selber zu nehmen. du musst nur ganz fest an dich glauben und die hoffnung nicht aufgeben. lass dich von der angst nicht verrückt machen, und he du bist 24 jahre, ich auch. wir haben noch alles vor uns. willst du die nächsten jahren auch so leben? nein willst du nicht. dann he, glaub an dich und vertrau auf dich. sag dir jeden tag, das es dir mit jedem tag immer besser und besser geht und vertreibe diese negativen gedanken und versuch positiv zu denken und spaß am leben zu haben. meine hilfe ist für mich im moment mein positives denken und meine therapeutin. wenn ich da bin schalte ich ab und kann reden über alles was mich bedrückt und was ich los werden will. und das tut so gut.
und he, herzstolpern hat jeder nur der der keine panikattacke hat, achtet da nicht so drauf. und das ist ja auch nichts schlimmes. wirst sehen, bald ist alles wieder in ordnung und du genießt dein leben. ich wünsch es dir zumindestens.
viele grüße und kopf hoch
dani

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2007 um 18:15
In Antwort auf genna_11872057

Nicht der Meinung
Hallo zusammen,

Also da bin ich anderer Meinung. Bin zurzeit auch in psychologischer Behandlung doch es nüzt mir nun wirklich überhaupt nichts und ich weiss nicht mehr was ich tun soll. Dosiserhöhung des Medikaments ist das einzige, dass er sagt. Ansonsten ist er mir keine grosse Hilfe obwohl er "der Spezialist" des Landes auf diesem Gebiet ist...

Ich würde dir raten:
such dir einen anderen Psychologen. Spezialist hin oder her. Was heißt das schon. Siehst ja selbst,nichts.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2007 um 8:02

.
japp, kenn ich auch.

hatte vor 10 (?) jahren mit der schule einen ausflug der ein woche andauerte. schon am zweiten tag gings los das ich ziemliche kreislaufprobleme bekam und irgendwann dauernd kurz vorm umkippen war, was dazu führte das ich die restliche zeit nur noch liegend und in diesem schwindelzustand verbrachte. das dauerte dann zwei jahre an - was aber im endeffekt dann nur noch ein angstphänomen war. durch diese erfahrung hatte ich immer angst das ich wieder umkippen könnte so das mein kreislauf allein aus der angst heraus schon anfing wieder schlapp zu machen.

irgendwann hat sich dann durch einen arzt rausgestellt das die eigentliche ursache wohl eine sommergrippe war die eben bei jenem ausflug entstanden war und nicht auskuriert wurde da die zeit auch noch bei mistigen wetter im zelt verbracht wurde.

bei mir hat es sich dann glücklicherweise nach den zwei bis drei jahren gelegt nachdem ich klar wusste was der eigentliche auslöser war.

allerdings würde ich den vorrednern zustimmen was die fachmännische hilfe betrifft. sieben jahre sind eine sehr lange zeit und es scheint wirklich fast so als würdest du allein ohne hilfe nicht mehr aus diesem teufelskreis heraus kommen. und ein fachmann ist nichts was einem peinlich sein muss, heutzutage ist dieser gang dorthin ja schon zu einer art absoluten normalität geworden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2007 um 12:53

Hallo lalaa
Bin 21 jahre alt und leide seit 1 unter Angst und Panickattacken...

Glaub mir ich verstehe dich vollkommen hab genau das gleiche...
Ignoriere so gut es geht diese symptome,ich weis es ist schwer aber das Hirn muss nicht immer gleich Panik melden wen mal ein zischen zittern oder stechen im Körper losgeht...Der Menschliche Körper ist seeeeehr stark glaub mir ich wünsche dir alles alles liebe UND KOPF HOCH

Lg Surviva

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2007 um 9:35

HI
du musst eine Verhaltenstherapie machen.Das hilft.Habe das auch Jahre gehabt.Nun seit 4Jahren nicht mehr.
Viel Glück
LG Janet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2007 um 18:17

Herzneurose
hallo ich leide auch seitdem unser kind 5 monate alt war unter einer herzneurose ich habe das ca.2 jahre bin jetzt auch erst 24 jahre.ja das ist schon eine schlimme sache ich kenne das nur zu gut,atemnot herzschmerzen stiche usw.,und man ist felsenfest davon überzeugt das man einen herzinfarkt bekommt.ich habe auch schon 3 ekgs gemacht,vor kurzem ein belastungs ekg aber es war alles ok,hatte nur einen schnellen puls aber das lag auch daran weil ich angst hatte das mein doc doch irgendwas entdeckt!!!oh man....,ich habe auch schon eine verhaltenstherapie hinter mir ,ich muss sagen das sie mir schon etwas geholfen hat,mal kann ich gut damit umgehen und mal hab ich wieder eine heftige panickattacke das kommt immer darauf an ob ich in letzter zeit viel stress hatte oder nicht.das mit dem stolpern habe ich auch das sind extrasystolen die sind wohl echt nicht schlimm die hat jeder nur wir merken es eher weil wir ja ständig mit unseren gedanken beim herzen sind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2007 um 23:03
In Antwort auf epona_12133811

Therapeut
Hallo!
Ich habe dieses Theater mit Angst und Panik seit Mai 06. Habe Tabletten bekommen Opiparmol gegen Ängste. hat super gut geholfen. Bin aber erst im November 06 zu einem Psychologen (Verhaltenstherapeut). Ich hätte da viel eher hin gehen sollen. Jede Angst ist angelertnt - und kann verlernt werden. NAch 6 Sitzungen habe ich die Tabletten absetzten können und mir geht es gut.
Habe ein Herzneurose - ich bin bei jedem Zimperlein gleich down. Habe schwierigkeiten mit meinem Brustwirbel und deswegen habe ich die Schmerzen in der linken Brust oder auch im linken Arm. Ist alles nicht so schlimm. Jedes EKG das ich schreiben lassen habe war super.

Wir dürfen uns nicht von unseren Gedanken kaputt machen lassen - das haben wir gar nicht nötig!!

Man muss kämpfen - aber ihr wisst alle das Ängste das Lebensniveau total beeinträchtigt. Und ohne Ängste ist das Leben soooo schön.

Liebe Lalaa du kannst mich ja gerne anschreiben -kann dir tipps geben.

Aber auch ich bin noch nicht ganz Angstfrei - aber durch jede Angst die man durch ist - ist man wieder ein Stück gewachsen.

Liebe Grüße an alle

Durch Angst muss man nicht sterben - Angst ist nur unangenehm!

Hallo fipsilissy
Hab auch ständig Angst das ich was am Herz haben könnte.Momentan hab ich ständig Schmerzen unter der linken Brust und jedes EKG war ok. Kann sowas von meinem Bandscheibenvorfall kommen, den ich seit Nov.06 habe oder vielleicht durch Regelschmerzen die nach soweit oben ausstrahlen?
Über Antwort würd ich mich freuen.

LG Yvonne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2007 um 15:26

Liebe Lalaa
Hallo, ich weiß was Du fühlst. Es ist schwer damit umzugehen. ich habe "Angst vor der Angst" schon seit zwölf Jahren. nun habe ich sie bekämpft aber dafür eine reihe anderer Ängste bekommen. Ich versuche mir immer gut zu zureden. Meistens klappt es, nicht immer aber immer öfter. Sag doch einfach einmal deinem Herzen das es schön ist das es schlägt. Und es soll schön und gleichmäßig weiter schlagen. Irgendwann verinnerlichst du es. und es wird besser. Versuch ein Tagebuch darüber zu schreiben wie du dich dabei fülst. Das längt einen auch ab! Gerade sehe ich das Datum. Es is t ja schon eine Weile her das du dies geschrieben hast. Vielleicht bist du ja heute schon wieder ganz gesund! Ich hoffe es für Dich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2008 um 18:32

Angst vor der Angst,bin 51 Jahre und leide schon Jahre
Hallo Lalaa,mir geht es ebenso,kann nicht mehr rausgehen,meine Erledigungen macht mein Mann für mich,es ist so ähnlich wie bei Dir,gehe ich einkaufen bekomme ich Herzrasen und stolpern,dann kommt der Schwindel dazu,mein Blutdruck steigt an,bekomme dann immer so ein roten Kopf,es kann gar nicht so schnell gehen,bin immer wieder froh wenn ich im Auto sitze und nach Hause fahre,bei mir fing das schon mit 28 Jahren an,kann immoment noch nicht mal zum Arzt gehen,habe immer Angst das ich umfalle,bin inzwischen schon 51 aber so schlimm hatte ich es noch nie,dabei habe ich noch Sehstörungen,mit den Ohren immer Töne,immer öfter habe ich auch andere Beschwerden,man hat gar keine richtige Freude mehr am Leben,wo kommst Du her,ich komme aus Hamburg!
Suche doch mal eine Psychotherapeutin auf,war letztes Jahr auch da,die konnte mir sehr helfen,bis mein Kater gestorben war,mein Mann mit dem Rettungswagen abgeholt war,danach ging es wieder bergab bei mir,es war alles zuviel,aber bei Dir ist noch sehr viel Hoffnung,der Körper ist immer auf Hochtouren,bei mir fing das genauso an wie bei Dir,allso Kopf hoch.
Melde Dich mal,würde mich freuen.
ganz lieben Gruß Jutti

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2012 um 17:54

Ach.diese Angst!
Hallo,Lalaa ich bin auch eine Betroffene genau das gleiche problem wie du, ich muss sagen das ich heute deine Geschichte gelesen habe.Ich bin 34 Jahre alt,und ich mache diese tour mit dem Blutdruck seit 2Jahren mit.Was hast du gemacht?Bist du zum Arzt?Ich schreibe dir uebrigens aus Griechenland.Ich wuerde mich auf deine Antwort freuen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2012 um 17:51

Die rettung
hallo alle zusammen.wie geht es euch?wurde euch schon geholfen?freu mich über jede antwort.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2012 um 11:29
In Antwort auf roly_11941118

Die rettung
hallo alle zusammen.wie geht es euch?wurde euch schon geholfen?freu mich über jede antwort.

Ach.diese Angst!
Na mamaslk,ich weis gar nicht was du fuer ein problem hast,kannst dumal darueber berichten.Geht es vielleicht um die Angst u. Panik?Schreib mal.annoyschka.Ich mache uebrigens eine Psychotherapie mal schauen was wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Vergewaltigt im ausland.
Von: red_12678626
neu
23. Juni 2012 um 22:47
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen