Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Angst vor dem Telefonieren

Angst vor dem Telefonieren

5. Mai 2006 um 13:10

Ich bin mir jetzt nicht sicher ob ich damit hier richtig bin...
aber...

ich hab totale Telefonangst. Wenn mich jemand anruft habe ich kein Problem damit, auch nicht wenn ich mit jemanden Telefoniere den ich schon kenne. Aber ich muss beruflich eigentlich ziemlich viel telefonieren und weiß dass ich die Leute am anderen Ende zum teil nerve und dann is das jedes Mal eine ewige Überwindung bis ich es schaffe eine Nr. zu wählen. Dabei muss ich ziemlich viel telefonieren eigentlich. Und auch wenn es eigentlich nichts nervendes ist sondern eine ganz normale Frage die ich stellen muss fällt mir nie die passende Formulierung ein und wenn ich mich dann noch verhaspel dann geht gar nix mehr. Kenn das irgendwer und was macht ihr dagegen bzw. habt ihr gemacht??

Mehr lesen

5. Mai 2006 um 14:02

Wie lange telefonierst Du schon.....
.... beruflich?

Bist Du erst vor kurzem zum telefonieren gekommen?
Was meinst Du, dass Du den Angerufenen "nervst"?

Am Anfagn meiner Ausbildung / Beruf hatte ich auch Panik davor. Ich wusste nicht was ich sagen sollte und wie. Mit der Zeit bin ich total locker geworden. Übung macht auch hier den Meister

Mein Rat:
- mache Dir vorher einen Spickzettel auf dem Du notierst, was Du von Deinem Gegenüber wissen möchtest. Arbeite den Spcikzettel ab (kann man ja vielleicht für die folgenden Telefonate auch benutzen)
- wenn Du die Leute anrufst, die Du "nervst" dann geh' locker an die Sache und melde Dich mit "Hallo, hier ist XXX von der Firma XXX, ich muss Sie schon wieder nerven". Oder "hallo, die Nervensäge wieder"....
- wenn Du Dich verhaspelst, dann sage Sage "Langsam Frau XXX, Knoten aus der Zunge entfernen" (eigenen Fehler auf die lustige Art entschuldigen )

Das ist das, was mir spontan einfällt.
Aber ich habe noch Schuugnsunterlagen zu, "Professionellem Verhalten am Telefon". Wenn Du magst kann ich Dir das zu mailem / faxen.


LG
Pluster

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2006 um 14:31
In Antwort auf alanis_12681975

Wie lange telefonierst Du schon.....
.... beruflich?

Bist Du erst vor kurzem zum telefonieren gekommen?
Was meinst Du, dass Du den Angerufenen "nervst"?

Am Anfagn meiner Ausbildung / Beruf hatte ich auch Panik davor. Ich wusste nicht was ich sagen sollte und wie. Mit der Zeit bin ich total locker geworden. Übung macht auch hier den Meister

Mein Rat:
- mache Dir vorher einen Spickzettel auf dem Du notierst, was Du von Deinem Gegenüber wissen möchtest. Arbeite den Spcikzettel ab (kann man ja vielleicht für die folgenden Telefonate auch benutzen)
- wenn Du die Leute anrufst, die Du "nervst" dann geh' locker an die Sache und melde Dich mit "Hallo, hier ist XXX von der Firma XXX, ich muss Sie schon wieder nerven". Oder "hallo, die Nervensäge wieder"....
- wenn Du Dich verhaspelst, dann sage Sage "Langsam Frau XXX, Knoten aus der Zunge entfernen" (eigenen Fehler auf die lustige Art entschuldigen )

Das ist das, was mir spontan einfällt.
Aber ich habe noch Schuugnsunterlagen zu, "Professionellem Verhalten am Telefon". Wenn Du magst kann ich Dir das zu mailem / faxen.


LG
Pluster

Erst seit kurzem
Hallo, also beruflich mach ich das erst seit Januar, vorher hab ich überhaupt nicht telefonieren müssen. Ja es ist immer dann ein problem wenn ich sozusagen um etwas bitten muss. So Arzttermine zu holen oder wo anzurufen weil ich Fragen habe Z.B. Handyrechnung oder sonstwas is überhaupt kein problem für mich. Aber ich muss in meinem Beruf telefonisch fast betteln sozusagen, und es kostet mich total die Überwindung geschweige denn dass e smich kalt lässt wenn die Person am anderen Ende unfreundlich ist.
Naja dann kann ich ja hoffen dass es noch besser wird mit der Zeit Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2006 um 14:33
In Antwort auf alanis_12681975

Wie lange telefonierst Du schon.....
.... beruflich?

Bist Du erst vor kurzem zum telefonieren gekommen?
Was meinst Du, dass Du den Angerufenen "nervst"?

Am Anfagn meiner Ausbildung / Beruf hatte ich auch Panik davor. Ich wusste nicht was ich sagen sollte und wie. Mit der Zeit bin ich total locker geworden. Übung macht auch hier den Meister

Mein Rat:
- mache Dir vorher einen Spickzettel auf dem Du notierst, was Du von Deinem Gegenüber wissen möchtest. Arbeite den Spcikzettel ab (kann man ja vielleicht für die folgenden Telefonate auch benutzen)
- wenn Du die Leute anrufst, die Du "nervst" dann geh' locker an die Sache und melde Dich mit "Hallo, hier ist XXX von der Firma XXX, ich muss Sie schon wieder nerven". Oder "hallo, die Nervensäge wieder"....
- wenn Du Dich verhaspelst, dann sage Sage "Langsam Frau XXX, Knoten aus der Zunge entfernen" (eigenen Fehler auf die lustige Art entschuldigen )

Das ist das, was mir spontan einfällt.
Aber ich habe noch Schuugnsunterlagen zu, "Professionellem Verhalten am Telefon". Wenn Du magst kann ich Dir das zu mailem / faxen.


LG
Pluster

Schulungsunterlagen
Das wär total toll wenn du mir das mailen könntest. IrishSpirit@gmx.de
Danke schonmal!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2006 um 15:01
In Antwort auf iduna_11897389

Schulungsunterlagen
Das wär total toll wenn du mir das mailen könntest. IrishSpirit@gmx.de
Danke schonmal!

Untelagen kommen am Mo. (nt)
.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2006 um 17:46
In Antwort auf alanis_12681975

Wie lange telefonierst Du schon.....
.... beruflich?

Bist Du erst vor kurzem zum telefonieren gekommen?
Was meinst Du, dass Du den Angerufenen "nervst"?

Am Anfagn meiner Ausbildung / Beruf hatte ich auch Panik davor. Ich wusste nicht was ich sagen sollte und wie. Mit der Zeit bin ich total locker geworden. Übung macht auch hier den Meister

Mein Rat:
- mache Dir vorher einen Spickzettel auf dem Du notierst, was Du von Deinem Gegenüber wissen möchtest. Arbeite den Spcikzettel ab (kann man ja vielleicht für die folgenden Telefonate auch benutzen)
- wenn Du die Leute anrufst, die Du "nervst" dann geh' locker an die Sache und melde Dich mit "Hallo, hier ist XXX von der Firma XXX, ich muss Sie schon wieder nerven". Oder "hallo, die Nervensäge wieder"....
- wenn Du Dich verhaspelst, dann sage Sage "Langsam Frau XXX, Knoten aus der Zunge entfernen" (eigenen Fehler auf die lustige Art entschuldigen )

Das ist das, was mir spontan einfällt.
Aber ich habe noch Schuugnsunterlagen zu, "Professionellem Verhalten am Telefon". Wenn Du magst kann ich Dir das zu mailem / faxen.


LG
Pluster

Könntest du sie mir auch schicken bitte???
Muss auch viel telefonieren, wäre sehr nett.

unter alina@allgaeuimmo.de


LG

Alina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2006 um 22:47
In Antwort auf iduna_11897389

Erst seit kurzem
Hallo, also beruflich mach ich das erst seit Januar, vorher hab ich überhaupt nicht telefonieren müssen. Ja es ist immer dann ein problem wenn ich sozusagen um etwas bitten muss. So Arzttermine zu holen oder wo anzurufen weil ich Fragen habe Z.B. Handyrechnung oder sonstwas is überhaupt kein problem für mich. Aber ich muss in meinem Beruf telefonisch fast betteln sozusagen, und es kostet mich total die Überwindung geschweige denn dass e smich kalt lässt wenn die Person am anderen Ende unfreundlich ist.
Naja dann kann ich ja hoffen dass es noch besser wird mit der Zeit Danke

.
Ich denke die Scheu vor dem Telefonieren ist eine bestimmte Erscheinung der Sozialen Phobie. (Angst vor neuen Situationen und fremden Menschen bis hin zu richtigen Panikattacken)

Ich hab mal gelesen,dass solche Leute (bzw.ich glaube ich muss mich auch dazu zählen),als scheues Ree geboren werden.Mit viel Zeit und Zuwendung,können sie zwar zu einem zutraulichen Bambi mutieren,dieser Zustand ändert sich aber auch schnell wieder.

Soll heißen: je öfter Du telefonierst,desto mehr wird das alles eine Gewohnheitssache und geht wie von selbst.
Die Ursachen Deiner Probleme löst Du damit aber nicht... denn sofern Du mal wieder ein paar Monate niemanden anrufen musstest,ist die Angst/Scheu wieder vorhanden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen