Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ängste, Phobien und Stress

Angst vor dem Geräusch einer Feuersirene oder Arlamanlage!

14. August 2007 um 9:20 Letzte Antwort: 5. April 2014 um 21:13

bei dem geräusch der feuersirene bekomm ich total panik.. es ist als ob ich innerlich zusammenbreche .. ich fang dann total an zu weinen und kann nichts gegen machen .. ich bin dann total am boden und fühle mich einsam .. genauso geht es mir bei alarmanlagen! ich weiß nicht woher es kommt ich finds grad nicht so toll und fühle mich unnormal.. gibt es jemand der dieses problem kennt? was kann man dagegen machen?
lg simone

Mehr lesen

24. März 2009 um 1:08

Beitrag "Angst vor dem Geräusch einer...
Hallo Simone

das Gefühl kenn ich gut, ich habe früher fast 12 jahre in einem Haus gewohnt auf dem so eine "Feuersirene" des Typs E57 montiert war. Direkt in der nacht wo die das Teil aufgebaut haben ging diese doch tatsächlich los. Ich hab mich da aber richtig erschreckt, denn ich schlief ja oben im Haus so ca. 5 mtr von dem Heuler weg. Aber danach wußte ich: wenn der Alarmgeber anschlägt (das ist ein gerät das die Sirene steuert). Wird gleich die Sirene anlaufen. Am tag ist es dann nicht so schlimm denn da konnte ich die Leuchtanzeige im Steuergerät sehen (bei aktiven Signal leuchtet eine grüne LED auf).Früher als Kind hatte ich auch panisch angst wenn so eine Sirene losging.
Aber normalerweise brauch man keine angst zu bekommen. Diese "Dinger" werden meistens nur "getestet". Aber es werden ja immer mehr Sierenen durch kliene Pieper für die FFW ersetzt..
Ich hoffe ich konnte dir damit ein wenig helfen und die die angst vor dem nächsten probelauf ein wenig nehmen.

LG ein Hamburger (wo fast keine Sirene mehr arbeitet)

Frank

1 LikesGefällt mir
5. April 2014 um 21:13

Ich kann dich so sehr verstehen!
Hey ich hab es grade durch Zufall entdeckt, du musst dich nicht unnormal fühlen, mir gehts sehr ähnlich. Ich habe so Panische Angst vor den Dingern das ich die Straßenseite wechseln muss, wenn dort eins steht oder nur auf dem Dach eines Hauses ist, ich bin 19 Jahre alt und kann es mir nicht erklären, keiner in meiner Familie kann das, bis vor kurzen haben es nicht mal alle Familienmitglieder geglaubt, mein Vater hat sich sogar darüber lustig gemacht vor einigen Jahren in dem er das Geräusch, ich nenne es mal Heulton nachmachte und lachte als ich geschrieen habe. Meine Panik reicht sogar so weit das ich so heftig weine und schreie wenn ich das höre, dass ich sogar teilweise Nasenbluten bekommen habe. Ich dachte auch lange Zeit ich wäre die einzige mit diesem Problem, weder im Bekannten noch Verwandten Kreis kannte ich irgendjemanden der ein ähnliches Phänomen kennt. Nichts. seit vielen jahren kann ich mich in dem Haus wo alles angefangen hat nicht mehr alleine aufhalten.

Um es kurz zu erklären:
Mein Lebenlang schon bin ich sehr oft bei meiner Oma gewesen, immer an den Wochenenden, nach der Schule, sie lebte mit ihrem Mann in einem Haus an einer Straßenecke und genau Gegenüber stand so ein gruseliges Ding. Mir läuft es sogar jetzt beim schreiben eiskalt den Rücken runter wenn ich nur daran denke..

Jedenfalls, um auf deine letzte Frage zu Antworten,
Wenn du dir Ursache findest, kannst du es auch beseitigen. Das ist bei allen Ängsten so. Das Problem bei dieser angst ist nur das man ganz oft nicht erklären kann wo es herkommt. Ich selber habe mich erst jetzt getraut wirklich danach zu Googlen und bin echt Glücklich das ich deinen Beitrag gefunden habe. Viele Menschen werden sagen: "Du musst dich damit Konfrontieren" oder so wundervolle Sätze wie: "Hör es dir doch einfach mal öfter bei Youtube an" Das ist alles keine Hilfe das kannst du ziemlich vergessen. In meinem Fall zum Beispiel haben alle diese "Pseudohilfen" Eher das gegenteil bewirkt. Kein "dran gewöhnen" oder so, es wurde eher schlimmer. Lass dir nichts einreden. Es hat lange bei mir gedauert um mich zu überwinden es den Leuten zu erzählen, doch jetzt achten sie darauf, wenn wir Musik hören, irgendwo hinfahren oder sowas alle gucken das nichts mit diesem Geräusch in meine Nähe kommt. Natürlich kann man sagen, damit löst sich das Problem nicht, doch ich habe angefangen einfach dazu zu stehen, das ich dieses Geräusch einfach hasse.
Es stärkt mein Selbstbewusstsein einfach das ich weiß mir kann nichts passieren und es sind Leute da die auf mich aufpassen. Such dir jemanden dem du vertraust und der dich begleiten kann. irgendwann werde ich auch bereit sein mit einem Fachmann darüber zu sprechen am besten ein Psychologe der sich mit so ungewöhnlichen Ängsten auskennt.

Hoffentlich konnte ich dir ein bisschen Helfen und wenn du magst können wir gern noch ein bisschen darüber Quatschen, oft hilft es Wenn probleme einfach mal "gehört" werden. Nicht immer muss es direkt eine Lösung sein.
So genug Monstertext

MFG
Lena

1 LikesGefällt mir