Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Angst vor dem Autofahren

Angst vor dem Autofahren

1. Dezember 2007 um 15:26

Hallo Zusammen!

Ich habe ein super großes Problem mit dem Autofahren. Hab absoluten Schiss davor. Und gleich muss ich fahren.- Und das noch alleine! Hab die ganze Nacht schon schlecht geschlafen deshalb und hab seit gestern Bauchfaxen.

Ich habe erst seit einem Jahr meinen FS. Mein Fahrlehrer war ein absolutes ... und hat mich immer nur angeschrien. Als ich dann die Fahrschule wechselte, war es aber schon zu spät. Mit Ach und Krach hab ich irgendwie die Prüfung geschaft.

Seitdem ermutigt mich mein Mann zu fahren aber ich bin vorher immer fix und fertig und währenddessen auch immer total angespannt und nervös. Vor allem die Autobahn bereitet mir Panik.

Was kann man da machen???

Mehr lesen

15. Dezember 2007 um 13:08

Hey
Hier schreibt ja gar keiner..Hoffe deine Frage ist noch aktuell!?

Klingt als fühlst du dich einfach nicht sicher hinterm Steuer, also noch nicht bereit zu fahren? Geh das Ganze doch einfach langsam an. Fahr vorerst nur kurze Strecken wo am besten noch wenig Verkehr ist. Wenn die Angst doch zu groß ist, dann lass deinen Mann fahren, denn mit Panik lässt es sich auch nicht grad gut fahren. Vielleicht fahrt ihr 2 auch mal auf einen Verkehrsübungsplatz. Dort kannst du in aller Ruhe mal ein paar Runden drehen, ohne Stress und viel passieren kann da ja nicht. Nach und nach kannst du dich steigern. Von Kurzstrecken vielleicht mal zu Langstrecken übergehen, aber überfordere dich nicht sonst wird deine Angst nur größer.

Beste Grüße & Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Dezember 2007 um 12:29

Den Mann fahren lassen
Hallo ihr,
ich kann mich Euch nur anschliessen. Ich hab seit 17 Jahren den Führerschein u. bin auch ganz gut u. gerne gefahren. Hab aber meistens auch meinem Mann den Vortritt gelassen. Jetzt hat mich mein Mann letztes Jahr verlassen u. nu muss ich selber wieder öfters ran, auch mal zu ZEiten, wo mehr Verkehr ist. Und da setzt mein Problem an, ich hatte einen Beinahe Unfall beim Einfädeln auf dem Beschleunigungsstreifen. Seit dem komme ich fast nirgends mehr hin. Ich lasse mich dann meistens von meiner Mutter fahren (mit meinem Auto) oder nehme sogar den BUS!!! Und die Überwindung ins Auto zu steigen, wird von TAG zu TAG größer. Ich hab mir jetzt mal überlegt nochmal in den SAUREN Apfel zu beissen und FAHRstunden zu nehmen u. zu bezahlen!
Ich hoffe ich werde dadurch wieder sicherer.

LG Tweety

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2008 um 21:48
In Antwort auf jolie_12468867

Den Mann fahren lassen
Hallo ihr,
ich kann mich Euch nur anschliessen. Ich hab seit 17 Jahren den Führerschein u. bin auch ganz gut u. gerne gefahren. Hab aber meistens auch meinem Mann den Vortritt gelassen. Jetzt hat mich mein Mann letztes Jahr verlassen u. nu muss ich selber wieder öfters ran, auch mal zu ZEiten, wo mehr Verkehr ist. Und da setzt mein Problem an, ich hatte einen Beinahe Unfall beim Einfädeln auf dem Beschleunigungsstreifen. Seit dem komme ich fast nirgends mehr hin. Ich lasse mich dann meistens von meiner Mutter fahren (mit meinem Auto) oder nehme sogar den BUS!!! Und die Überwindung ins Auto zu steigen, wird von TAG zu TAG größer. Ich hab mir jetzt mal überlegt nochmal in den SAUREN Apfel zu beissen und FAHRstunden zu nehmen u. zu bezahlen!
Ich hoffe ich werde dadurch wieder sicherer.

LG Tweety

"hallo..."
das selbe Problem habe ich genau so wie Ihr alle hier!!!Habe auch schon lange in diesem Forum nachgeschaut wer die gleichen Panikattacken hat wie ich.ich habe seit 3Jahren meinen FS und bis jetzt nur ca 7 mal gefahren.Wen ich nur dran denke,dass ich ans Steuer muß kriege ich feuchte Hände,Kopfschmerzen und Panikattacken.Mein mann weiß leider noch nicht's davon,denn er würde mich auslachen.Er fragt mich manchmal wofür habe ich eigendlich den FS gemacht?Obwohl ich nach seiner Meinung sehr gut und sicher fahre,aber trotzdem habe ich angst!Wie oft hat mein Mann mir das Auto gelassen um etwas zu erledigen und ich nehme dan lieber den Bus.Ich vermeide jede Situation um bloß kein Auto zu fahren,aber wenn ich doch fahre und am Ziel bin,bin ich dan immer stolz auf mich und sage mir selber:"na siehst du so schlimm war das doch garnicht!" Was ist das den nur für eine Krankheit und wie bekomme ich sie weg?
lg picafort06

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen