Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Angst vor dem Alleinsein

Letzte Nachricht: 7. November 2011 um 11:57
S
selin_12356074
01.11.11 um 14:52

Hallo ihr,

ich habe tierisch Angst, alleine zu sein. Das ganze ist noch nicht lange so, sondern erst, seitdem ich im Streit bei meiner Familie ausgezogen bin (bin 22) und nun eine eigene Wohnung habe. Nun ist es so, dass ich jedes mal, wenn ich alleine bin oder schon weiß, dass ich bald wieder alleine in meiner Wohnung sein werde (und sei es auch nur für ein paar Stunden), mir schlecht wird, ich nur noch daran denke und wenn ich dann alleine bin, regelmäßig unter tränen stehe und oft unfähig bin, zu arbeiten, obwohl es genug zu tun gäbe. Kennt jemand das Gefühl?
Vorher hatte ich immer jemanden um mich herum (wirklich immer, denn es kam nie vor, dass beide Eltern aus dem Haus waren, außer zum Lebensmittelkauf). Ausgezogen bin ich, kurz nachdem ich mit meinem Freund zusammengekommen bin (was nun die erste längere und ernsthafte Beziehung ist). Seitdem hatte ich also wirklich oft meinen Freund um mich herum oder war bei ihm. Ich würde fast sagen, dass es unnormal ist, wie viel Zeit wir miteinander verbringen, trotz Partnerschaft. Jedenfalls wird mir immer unwohl, wenn ich weiß, dass mein Freund bald geht. Mir geht es irgendwie nur gut, wenn ich entweder unterwegs bin oder Freunde (es muss noch nicht mal mein Freund sein) um mich herum habe. Ich muss noch nicht mal mit den Leuten um mich herum sprechen, es reicht zu wissen, dass jemand in der Nähe ist. Das ist doch nicht normal?! Ich meine, ich fühle mich nicht einsam oder so. Noch viel schlimmer wird die Angst, wenn ich daran denke, dass ich ja vielleicht irgendwann keinen Freund mehr habe (rein hypothetisch), dann bin ich ja ständig alleine hier. Das wird dann dadurch noch schlimmer, dass ich Angst habe, mich durch diese Ängste zu sehr an ihn zu ketten. Unabhängig davon: Kennt jemand das Gefühl, nicht alleine sein zu können? WIe kann ich damit umgehen? Lernen alleine zu sein? Ich werde ja mit sicherheit irgendwann mal in die Situation kommen, länger alleine zu sein (als ich jetzt mal zwei Wochen am Stück alleine war, bin ich zu nichts gekommen, stand ständig unter Tränen und habe 5 Kilo abgenommen!).

Liebe Grüße
Isa

Mehr lesen

T
tonje_12377283
02.11.11 um 9:18

Hallo Isa...
Ich kenn das Problem. Hab auch Angst vor dem Alleinsein...muss ständig daran denken, was passiert, wenn ich wirklich mal allein bin...wohne noch bei meinen Eltern und kann mir nicht vorstellen, später mal alleine zu wohnen.
Mir wird immer mulmig, wenn ich allein bin, werde traurig und bin zu gar nichts mehr in der Lage.
Wichtig ist, dass du dir therapeutische Hilfe suchst, bevor es schlimmer wird und die Angst dich immer mehr beherrscht und du in einen Teufelskreis gerätst.
Was auch sehr schwer ist, aber machbar, ist eine positive Einstellung...weinen darfst du und es kann dir auch ne lange Zeit schlecht gehen, aber es wird eine Zeit geben, in der es dir besser gehen wird. Mit Sicherheit! (:
Was du auch machen kannst, ist Sport treiben...Joggen gehen, Fahrrad fahren ist auch ganz gut; mach etwas was dir gut tut und such dir Rituale: lesen, zu einem Yogakurs gehen, tanzen gehen, malen, ein neues Instrument spielen lernen...etc. Das lenkt ab!

Was ich manchmal mache, klingt doof, aber ich schreib mir meine kleinen Erfolge auf und wenn es nur der Weg zum Supermarkt war, das tut manchmal auch ganz gut...

Wenn du möchtest, können wir uns auch mal per Mail austauschen. (:

Liebe Grüße,
Laura

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
C
chava_12455516
07.11.11 um 11:57

Hallo Isa
ich habe da vllt. eine Lösung für Dich, ich hab mich mal auf youtube schlau gemacht und vielleicht eine super Lösung für Dich gefunden
http://youtu.be/lmTjQTVLCW8


Lg
Lisa12360

Gefällt mir

Anzeige