Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Angst vor bestimmten Menschen

Angst vor bestimmten Menschen

17. Dezember 2009 um 22:34

Ich versuch immer dagegen zu kämpfen, doch ich fühl mich oft minderwertig, dieses Gefühl wird zb. durch einen Film ausgelöst, ich find jemand besonderes toll und wenn mir dann jemand begegnet der so aussieht, hab ich Angst, sogar eine Art Panikzustand und trau mich nicht den in die Augen zu sehen. Mich macht das ganz fertig, besonderes wenn ich manchmal Angst vor Leuten hab die ich kenne, liebe, die mir eigentlich vertraut sein müssten. Aus doofen Gründen, dass sie mich zb. an irgend eine Heldenfigur erinnern, hab ich beklemmende Gefühle ihnen gegenüber. Diese Gefühle gehen zum Glück wieder langsam weg. Aber ich bin ständig verklemmt innerlich. Die anderen Menschen bekommen das nicht mit. Früher war ich ganz offensichtlich schüchtern aber jetzt mach ich einen viel offeneren Eindruck, weil ich gegen meine inneren Beklemmungen handele. Ganz für mich weiß ich dass ich nicht schlechter als irgend ein Held bin, ich möchte alles erreichen was ich mir wünsche. Ich möchte auch mal eine Familie haben und meinen Kindern Halt geben und nicht mehr solche furchtbaren Ängste haben, die machen mich ganz fertig. Hab schon Schauspielunterricht genommen, das hilft mir. Aber ich wünschte ich könnte einfach mal noch mehr und im wirklichen Leben zu mir stehen.

Mehr lesen

17. Dezember 2009 um 23:07

Hallo
ich kann dich gut verstehn.leider kann ich dir auch keine grosse Hilfe sein aber vielleicht tut es dir ja gut zu wissen,dass du nicht alleine bist.
wenigstens sieht man es dir nicht an,was natürlich dein Problem nicht verschwinden lässt aber die Peinlichkeit wird dir dadurch erspart.kleiner trost
ich kann dich aber so gut verstehen.
Grad bei Leuten die man mag /kennt /Familie... da ist es bei mir fast noch schlimmer als bei Fremden.
Hab immer Angst man sieht mir irgendwas an.Dabei gibt es nichts was ich zu verheimlichen hätte
aber es reicht schon ein sekundenschneller gedanke (der ist nett,süss,ich bin genervt,die Jacke sieht aber doof aus bei..,
XY kommt gleich und will mal schauen wies dir geht(schon zu wissen,jetzt kommt gleich jemand der mich anspricht und was wissen will..) manchmal bin ich total locker (um so peinlicher wenn dann plötzlich dieses verklemmt sein anfängt. Ist alles etwas lockerer (Fluchtmöglichkeit) dann ist es meistens kein Problem aber z.B am Tisch sitzen mit mehreren Leuten...und dann angesprochen werden und angestarrt...

Eigentlich bin ich nicht verklemmt und deshalb hasse ich es wenn man mirs ansieht wenn ichs eben doch oft bin WARUM?
Bin am liebsten alleine.Gerne. Ich hasse es auch wenn andere einen zu sehr analysieren.Die kennen mich fast nicht und analysieren;bei manchen Leuten weiss man das/merkt es/oder sie sagen es einem sogar.und man will so sein wie man ist aber fühlt sich "beobachtet" und macht/labert nur scheisse und wird immer unsicherer.oje... jetzt hab ich wieder drauflosgeschrieben.. sorry und dir sicher nicht weitergeholfen
tut mir leid
kann dich aber gut verstehen
und schick dir liebe grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2009 um 23:19
In Antwort auf maria_12448627

Hallo
ich kann dich gut verstehn.leider kann ich dir auch keine grosse Hilfe sein aber vielleicht tut es dir ja gut zu wissen,dass du nicht alleine bist.
wenigstens sieht man es dir nicht an,was natürlich dein Problem nicht verschwinden lässt aber die Peinlichkeit wird dir dadurch erspart.kleiner trost
ich kann dich aber so gut verstehen.
Grad bei Leuten die man mag /kennt /Familie... da ist es bei mir fast noch schlimmer als bei Fremden.
Hab immer Angst man sieht mir irgendwas an.Dabei gibt es nichts was ich zu verheimlichen hätte
aber es reicht schon ein sekundenschneller gedanke (der ist nett,süss,ich bin genervt,die Jacke sieht aber doof aus bei..,
XY kommt gleich und will mal schauen wies dir geht(schon zu wissen,jetzt kommt gleich jemand der mich anspricht und was wissen will..) manchmal bin ich total locker (um so peinlicher wenn dann plötzlich dieses verklemmt sein anfängt. Ist alles etwas lockerer (Fluchtmöglichkeit) dann ist es meistens kein Problem aber z.B am Tisch sitzen mit mehreren Leuten...und dann angesprochen werden und angestarrt...

Eigentlich bin ich nicht verklemmt und deshalb hasse ich es wenn man mirs ansieht wenn ichs eben doch oft bin WARUM?
Bin am liebsten alleine.Gerne. Ich hasse es auch wenn andere einen zu sehr analysieren.Die kennen mich fast nicht und analysieren;bei manchen Leuten weiss man das/merkt es/oder sie sagen es einem sogar.und man will so sein wie man ist aber fühlt sich "beobachtet" und macht/labert nur scheisse und wird immer unsicherer.oje... jetzt hab ich wieder drauflosgeschrieben.. sorry und dir sicher nicht weitergeholfen
tut mir leid
kann dich aber gut verstehen
und schick dir liebe grüsse

Hi!
Denke es hilft, wenn man weiß das die anderen Menschen meistens nicht wissen wie es im Inneren aussieht. Schüchterne Menschen werden auch oft als Arrogant angesehen, obwohl das nicht stimmt. Andere Menschen könnten zb. bei Familienfeiern auch denken du hättest keine große Interesse an ihnen.
Dir auch liebe Grüsse.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Dezember 2009 um 9:15
In Antwort auf lama333

Hi!
Denke es hilft, wenn man weiß das die anderen Menschen meistens nicht wissen wie es im Inneren aussieht. Schüchterne Menschen werden auch oft als Arrogant angesehen, obwohl das nicht stimmt. Andere Menschen könnten zb. bei Familienfeiern auch denken du hättest keine große Interesse an ihnen.
Dir auch liebe Grüsse.

Hmm
ja,das stimmt.die denken dann oft man ist eingebildet und denkt man wär was besseres dabei ist es nur die Unsicherheit.
Ich hatte mein verklemmt-unsicher-rot werd anfall bei einem Mann der mir viel geholfen hat und aus Angst er denkt nun , dass ich wegen ihm so bin und verliebt bin wurde ich ab da ganz blöd und unfreundlich,damit er ja nicht was falsches denkt.
voll das ar...loch verhalten und das tut mir heute noch leid.Versteh aber auch nicht warum ich plötzlich so rot und unsicher geworden bin (das nett-sein-anstarren..? aber das war sonst auch und ich locker.) Da hat wahrscheinlich der gedanke gereicht: der ist nett und ganz süss.aber das denkt man doch öfters mal ohne Hintergedanke.Ich krieg gleich Panik,dass ein Mann denken könnte,dass ich was von ihm will. Dann bin ich lieber unfreundlich und lass keinen Raum für so "peinliche" gedanken.Und denk ich dann mal was nettes (nur was nettes nichts versautes,verbotenes,was nettes,dass ich auch bei Frauen denke wenn mir eine sympathisch ist..)dann hab ich echt Angst mir sieht man das an (dabei denke ich ja nur was NETTES)
echt bescheuert und oft bin ich locker und plötzlcih so unsicher.Ich beherrsche mich schon nicht mehr locker ,offen... zu sein damit dieser unterschied nicht zu gross ist weil das ja noch peinlicher ist.dann lieber immer ruhig und schüchtern... als locker und von jetzt auf nachher oder am nächsten Tag.. dann ne verklemmte graue Maus.Peinlich
Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen