Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Angst vor Arztbesuch

Angst vor Arztbesuch

8. März 2012 um 13:00

Meine Geschichte fing vor ca 30 Jahre an mit Magenschmerzen ohne
Befund diese gingen und kamen lt meines nervlichen Zustandens.
Seit nunmehr 10 Jahren habe ich immer irgendwo Schmerzen
von herzrasen , Wirbelsäule, ohrenschmerzen, Muskelschmerzen bis zur innere Unruhe und einen irsinnigen Druck alles zu schaffen usw.
Kann aber zu keinen Arzt mehr gehen seit mir diese sagt ich bilde mir diese schmerzen nur ein. bekommen panik wenn ich nur dran denke
dadurch steigert sich meine Angst nur noch mehr.

Mein nervliche Sitation beruht sehr viel das ich nur Hausfrau bin und mich abhängig von meine Mann fühle . Habe es es mit der Arbeit versucht war auch viel besser drauf aber der Druck Arbeit ,Haus und eine kranken Kind und keine Hilfe von meinen Mann musste ich wieder aufhören Kann jetzt hier gar nicht alles aufschreiben wa mich bewegt.
.Habe zwei Kinder 30 und 22 Jahre die jüngere hat Skoliose ist vor 5 1/2 Jahre an der Wirbelsäule operiert worden ( 2 Gestänge und 19 Schrauben) und ist seit der Pychisch krank . Kostet mir sehr viel Kraft

Habe auch noch meine Eltern die beide Krank sind und ich muss mich um sie kümmer, ohne von irgend wen Hilfe zu kommen ( 2 Bruder und
mein Mann der dies auch noch verurteilt das ich es mache)


Ich hoffe hiermit jemanden zu finden mit wem ich darüber
reden kann da ich sonst niermanden habe. Es erdrückt mich fast
alles hinunter zuschlücken

trixi

Mehr lesen

9. März 2012 um 10:24

Hallo,
du hast ja einiges zu leisten!
Sag mal, hast du schon einmal probiert, deine seelische Belastung mit einem Psychotherapeuten zu besprechen?
Wenn es keine medizinischen Ursachen gibt, dann wäre es doch mal eine Möglichkeit zu überprüfen, was psychisch dahinter stecken könnte?
Du hast doch nichts zu verlieren, oder? Ich denke, durch diesen Schritt kannst du nur gewinnen!
Such am besten so schnell wie möglich einen Psychotherapeuten und mach einen Termin aus (die wartezeiten sind leider recht lang).

Viel Erfolg! Phenyce

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2012 um 14:06
In Antwort auf jagoda_12327952

Hallo,
du hast ja einiges zu leisten!
Sag mal, hast du schon einmal probiert, deine seelische Belastung mit einem Psychotherapeuten zu besprechen?
Wenn es keine medizinischen Ursachen gibt, dann wäre es doch mal eine Möglichkeit zu überprüfen, was psychisch dahinter stecken könnte?
Du hast doch nichts zu verlieren, oder? Ich denke, durch diesen Schritt kannst du nur gewinnen!
Such am besten so schnell wie möglich einen Psychotherapeuten und mach einen Termin aus (die wartezeiten sind leider recht lang).

Viel Erfolg! Phenyce

Danke
Hallo
vielen Danke für deine Antwort
Kann es mir leider nicht leisten pro Stunde 70,00 bis 90 zu
zahlen,da meine Tochter dies auch benötigt.
Habe vorige Woche mit den Mikromineralien und mit Vitamin B hochdosiert angefangen ,momentan geht es mir nicht sehr gut( wahrscheinlich vom entgiften)
Ich hoffe das es mir bald besser geht und mein Nervenköstum wieder stabilierer wird.

mfg
trixi 1306
I

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2012 um 19:38

Trxi
Hallo Trixi
wie alt bis du ich bin 52
ja ich habe auch schon was mit gemacht
können ja uns schreiben wen du es möchtes
den schreiben tut gut
aber wen dan nur privat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2012 um 11:39
In Antwort auf daina_11897614

Trxi
Hallo Trixi
wie alt bis du ich bin 52
ja ich habe auch schon was mit gemacht
können ja uns schreiben wen du es möchtes
den schreiben tut gut
aber wen dan nur privat

Danke
hallo trxi
danke für deine Antwort würde mich freuen wenn wir uns schreiben
Bin auch 52 Jahre
liebe grüsse trixi1306

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2012 um 16:29

Ein Einfang
Erstmal ist es schon gut, seine Sorgen von der Seele zu schreiben. Es ist kein Wunder, dass du Angst hast bei dem Batzen, den du allein bewältigen musst. Aber warum bekommt ihr denn keine finanzielle Unterstützung zwecks Psychotherapie? Wird das von der Krankenkasse nicht bewilligt? Schließlich geht es um deine Gesundheit!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2012 um 14:50
In Antwort auf yuko_12877778

Ein Einfang
Erstmal ist es schon gut, seine Sorgen von der Seele zu schreiben. Es ist kein Wunder, dass du Angst hast bei dem Batzen, den du allein bewältigen musst. Aber warum bekommt ihr denn keine finanzielle Unterstützung zwecks Psychotherapie? Wird das von der Krankenkasse nicht bewilligt? Schließlich geht es um deine Gesundheit!

Angst
Danke für deine Antwort
Dies mit der Unterstützung ist nicht einfach, meine Tochter benötigt diese auch . Eine halbes jahr bekam diese von Krankenkasse . Jetzt muss wir fast allles selbst zahlen.
Da meine Tochter noch eine zweite Lehr anfangen hat kann sie sich diese nicht mehr leisten.
liebe Grüsse
trixi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest