Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ängste, Phobien und Stress / Angst umzukippen

Angst umzukippen

9. Dezember 2008 um 21:36 Letzte Antwort: 14. Dezember 2008 um 12:36

Hallo ...

mein kreislauf ist recht bescheiden, was nicht weiter schlimm wäre, wenn sich aus diesen verschiedenen unangenehmen situation nicht dieses beklemmende angst entwickelt hätte. ich habe es super oft ... sobald ich alleine irgendwo unterwegs bin ... geht es auch schon los ... ich bekomme schwindel attacken und schwitzige hände.

Hat jemand von euch dieses problem in den griff bekommen ... falls ja ...wie ? War schon mal bei einer therapeutin hatte aber den eindruck dass die eine therapie viel nötiger gehabt hätte ... war also nix ...

Auf Grund dieser schlechten erfahrung bin ich diesem berufskreis auch eher negativ ggü. eingestellt ... und möchte nur ungern einen neuen sinnlosen versuch starten ...

Viele Grüße

Mehr lesen

10. Dezember 2008 um 21:09

Hi
ja ich weis wovon du redest hab da auch ne ganze weile mit zu tun gehabt, ich gebe dir den dringensten Rat, dir Hilfe zu suchen, denn das sind die vorboten einer Psychischen Belastung. ich will dir keine Angst machen, aber bei mir war das der Anfang.
Es ist aber auch sehr schwierig den passenden Psychologen zu finden, bei mir waren es drei anläufe. Aber ich habe es so gut wie in den grif bekommen.

falls du wirklich die nase voll hast dir Professionelle Hilfe zu suchen, dann hier nen paar selbsthilfe tips:
- die situationen wo du denkst umzukipen, und du denkst es nicht auszuhalten, nicht meiden, denn das führt zu isolation.
- dich fragen wenn der Tag vorüber ist, was hat mich heut belastet, und warum war das so, und wie werde ich das anders machen, denn meistens wird mir schwindelig wenn mich was im unterbewusten belastet hat.
- Auf jedenfall überlegen wenn du der Ohnmacht nahe bist... ob du deinen Körper was gutes getan hast, essen, Trinken, Ruhe.
- Wichtrig ist vor allem Jegliche art des Stresses zu vermeiden. Spann mal richtig aus und lass die Seele baumeln.

Ich hoffe das ich dir weiter helfen konnte. lg

Gefällt mir
14. Dezember 2008 um 12:30

Danke
vielen Dank ... hoffe ich kriege das auch wieder in den Griff !

Gefällt mir
14. Dezember 2008 um 12:36
In Antwort auf edna_12182676

Hi
ja ich weis wovon du redest hab da auch ne ganze weile mit zu tun gehabt, ich gebe dir den dringensten Rat, dir Hilfe zu suchen, denn das sind die vorboten einer Psychischen Belastung. ich will dir keine Angst machen, aber bei mir war das der Anfang.
Es ist aber auch sehr schwierig den passenden Psychologen zu finden, bei mir waren es drei anläufe. Aber ich habe es so gut wie in den grif bekommen.

falls du wirklich die nase voll hast dir Professionelle Hilfe zu suchen, dann hier nen paar selbsthilfe tips:
- die situationen wo du denkst umzukipen, und du denkst es nicht auszuhalten, nicht meiden, denn das führt zu isolation.
- dich fragen wenn der Tag vorüber ist, was hat mich heut belastet, und warum war das so, und wie werde ich das anders machen, denn meistens wird mir schwindelig wenn mich was im unterbewusten belastet hat.
- Auf jedenfall überlegen wenn du der Ohnmacht nahe bist... ob du deinen Körper was gutes getan hast, essen, Trinken, Ruhe.
- Wichtrig ist vor allem Jegliche art des Stresses zu vermeiden. Spann mal richtig aus und lass die Seele baumeln.

Ich hoffe das ich dir weiter helfen konnte. lg

Danke
werde deine tipps beherzigen ... es macht mir mut zulesen, dass das ganze auch wieder vorüber gehen kann !!!

Gefällt mir