Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Angst, Schlafstörung, Albträume

Letzte Nachricht: 11. Januar 2013 um 12:55
W
walton_11842504
11.06.08 um 11:21

hallo ihr lieben,
ich schreibe weil ich nicht mehr weiter weiß. Vielleicht kann mir jemand helfen oder einen rat geben?

also ich fange von vorne an:
als ich klein war (6-7 Jahre) hatte ich nachts ständig Albträume, bin schlafgewandelt, bin nachts schreiend aufgewacht. zu allem Überfluss sah ich kurz vor dem einschlafen immer einen mir fremden Mann. (ich weiß nicht, ob ich ihn wirklich gesehen habe, oder ob meine Phantasie ihn mir einfach so hinprojiziert hat...) Albträume hatte ich wirklich jede nacht, immer bin ich ins sichere bett meiner Eltern gekrochen.
als ich älter wurde ließen die Albträume nach, später war ich befreit von denen, als ich etwa 14 war.
Nun bin ich 21 und leide schlimmer als vorher an meinen Albträumen! Sie kommen jetzt etwa seit einem halben Jahr nahezu nächtlich wieder. Dabei auch der fremde Mann.
ich lag vor etwa 2 monaten auf meiner wohnzimmer couch und habe geschlafen. mein mann war nicht zu haus, ich war allein. ich schlief mit meinem gesicht zur lehne, sodass ich das offene zimmer in meinem rücken hatte. während des schlafens hatte ich ein seltsames gefühl, das gefühl aufwachen zu müssen, weil jemand hinter mir steht. mir war bewusst, dass ich schlafe bzw träume, jedoch ist es mir nicht gelungen zu erwwachen. mein körper war starr und ich konnte mich nicht bewegen...
Solche szenen passieren mir immer öfter, ich habe deswegen wirklich angst. habe angst ein zu schlafen und nicht herrin meiner sinne zu sein! wenn ich nachts duch träume erwache bleibe ich immer wach, weil ich todesangst habe mich wieder dem reich der träume hingeben zu müssen!

Hat jemand solch ähnliche erfahrungen gemacht, oder kann mir helfen? ich leide unter zu wenig schlaf, auf der arbeit komm ich nicht mehr ganz klar, da die welt an mir vorbeirauscht, während ich meinen kopf inmitten einer dicken wattewolke platziert habe und nur schlafen möchte.
Ich würde mich freuen, antworten zu erhalten und danke fürs lesen.

Liebe grüsse,
Zhulu

Mehr lesen

A
arisha_12048232
11.06.08 um 18:22

Verdrängte Erinnerung?
Also, das erste was sich mir hier aufdrängt, ist die Frage, wer dieser fremde Mann ist. Ist es immer der gleiche? Dann würde ich sagen, diesen Mann hast du dir nicht ausgedacht, sondern er ist aus irgendeinem Grund in deinem Unterbewusstsein hängen geblieben. Wenn dieser Mann immer im Zusammenhang mit deinen Albträumen auftaucht, muss er dir unglaublich Angst eingejagt haben und dein Unterbewusstsein hat die Erinnerung verdrängt. Ich nehme an (entschuldige die Frage!), dass du keine sexuelle Missbrauchserfahrung gemacht hast? Das wäre die offensichtlichste Erklärung. Ansonsten hast du vielleicht als Kind irgendwas beobachtet; vielleicht hat dieser Mann jemanden zusammengeschlagen oder dich aus irgendeinem Grund furchtbar erschreckt. Oder es könnte ganz banal ein Schauspieler aus einem Horrorfilm sein, von dem du als Kleinkind aus Versehen eine Szene mitbekommen hast, könnte das vielleicht sein?
Ansonsten in ich mit meiner Amateurpsychologie auch am Ende. Eventuell doch mal zum Psychologen gehen? Hypnosetherapie? Wenn sich die Träume bereits negativ auf dein Schlafverhalten auswirken, solltest du nicht leichtfertig damit umgehen.
Hoffe, das hilft dir erst mal.

Gefällt mir

W
walton_11842504
11.06.08 um 23:21
In Antwort auf arisha_12048232

Verdrängte Erinnerung?
Also, das erste was sich mir hier aufdrängt, ist die Frage, wer dieser fremde Mann ist. Ist es immer der gleiche? Dann würde ich sagen, diesen Mann hast du dir nicht ausgedacht, sondern er ist aus irgendeinem Grund in deinem Unterbewusstsein hängen geblieben. Wenn dieser Mann immer im Zusammenhang mit deinen Albträumen auftaucht, muss er dir unglaublich Angst eingejagt haben und dein Unterbewusstsein hat die Erinnerung verdrängt. Ich nehme an (entschuldige die Frage!), dass du keine sexuelle Missbrauchserfahrung gemacht hast? Das wäre die offensichtlichste Erklärung. Ansonsten hast du vielleicht als Kind irgendwas beobachtet; vielleicht hat dieser Mann jemanden zusammengeschlagen oder dich aus irgendeinem Grund furchtbar erschreckt. Oder es könnte ganz banal ein Schauspieler aus einem Horrorfilm sein, von dem du als Kleinkind aus Versehen eine Szene mitbekommen hast, könnte das vielleicht sein?
Ansonsten in ich mit meiner Amateurpsychologie auch am Ende. Eventuell doch mal zum Psychologen gehen? Hypnosetherapie? Wenn sich die Träume bereits negativ auf dein Schlafverhalten auswirken, solltest du nicht leichtfertig damit umgehen.
Hoffe, das hilft dir erst mal.

...
@carla: erstmal danke für deine antwort.
nein, ich habe keinen sexuellen missbrauch hinter mir. tatsache ist, dass ich diesen mann nicht kenne. ja, es ist immer der gleiche. das weiß ich, weil ich es irgendwie spüre, sein gesicht jedoch habe ich niemals gesehen, immernur seinen ein schemen/schatten. jedoch war ich mir dessen körperliche anwesenheit immer sicher... ich kann es nicht genau erklären, wie es sich anfühlt, dieser mann hat ja nie etwas getan, in meinen "träumen".

gestern abend lag ich ungelogen 30 minuten in meinem bett und habe die schlafzimmertür beobachtet. ich war total müde, als ich aber in der dunkelheit im bett lag war ich schlagartig wach. in den letzten 3 wochen habe ich je nacht nicht länger als 5 std geschlafen, das zehrt total an den nerven.

mir wäre es nicht bewusst jemals eine reale szene oder eine aus einem film gesehen zu haben, die mich so geprägt oder erschrocken hat. habe auch schon meine ma gefragt, ob sie eine idee hat, was der auslöser gewesen sein könnte, aber sie hat auch keine idee... ich bin ratlos.
was macht den in meinem fall ein therapeut, wenn ich einen aufsuchen würde? der würde doch nur reden, oder? hast du damit mal erfahrung gemacht? wie ist das mit einem hypnosetherapeuten? wie geht der an die sache ran, kannst du da was erzählen? wie könnte ich denn einen anständigen hypnosetherapeuten in hamburg finden?

Gefällt mir

W
wisdom_11932718
12.06.08 um 16:11

Hey
ich hatte fast das gleiche, bei mir wars weil ich dinge verdrängt hab... ich nehm jetzt tabletten damit ich mich beim schlafen auch wieder erholen kann, die helfen mir echt. übeleg dir mal einen fa aufzusuchen der kann dir bestimmt helfen.
lg

Gefällt mir

Anzeige
A
arisha_12048232
12.06.08 um 17:21
In Antwort auf walton_11842504

...
@carla: erstmal danke für deine antwort.
nein, ich habe keinen sexuellen missbrauch hinter mir. tatsache ist, dass ich diesen mann nicht kenne. ja, es ist immer der gleiche. das weiß ich, weil ich es irgendwie spüre, sein gesicht jedoch habe ich niemals gesehen, immernur seinen ein schemen/schatten. jedoch war ich mir dessen körperliche anwesenheit immer sicher... ich kann es nicht genau erklären, wie es sich anfühlt, dieser mann hat ja nie etwas getan, in meinen "träumen".

gestern abend lag ich ungelogen 30 minuten in meinem bett und habe die schlafzimmertür beobachtet. ich war total müde, als ich aber in der dunkelheit im bett lag war ich schlagartig wach. in den letzten 3 wochen habe ich je nacht nicht länger als 5 std geschlafen, das zehrt total an den nerven.

mir wäre es nicht bewusst jemals eine reale szene oder eine aus einem film gesehen zu haben, die mich so geprägt oder erschrocken hat. habe auch schon meine ma gefragt, ob sie eine idee hat, was der auslöser gewesen sein könnte, aber sie hat auch keine idee... ich bin ratlos.
was macht den in meinem fall ein therapeut, wenn ich einen aufsuchen würde? der würde doch nur reden, oder? hast du damit mal erfahrung gemacht? wie ist das mit einem hypnosetherapeuten? wie geht der an die sache ran, kannst du da was erzählen? wie könnte ich denn einen anständigen hypnosetherapeuten in hamburg finden?

Hm...
... da ich geradezu unverschämt gesund bin, kann ich dir leider keine persönlichen Erfahrungen mit Therapeuten erzählen. Aber ich denke, wenn du erst mal zur "Sondierung" einen Termin beim Psychiater machst, wird der dich nicht sofort auf die Couch legen sondern erst mal ein Gespräch führen, sich deine Geschichte anhören und dann entscheiden, was für eine Therapie/Behandlung in deinem Fall am besten wäre. So eine Art Beratungsgespräch also. Und da denke ich könntst du zu jedem Psychologen/Psychiater (den Unterschied hab ich nie kapiert) gehen, der dir gerade einfällt.

Wenn es immer nur ein gesichtsloser Schemen ist, dann halte ich es für wahrscheinlicher, dass der Mann irgendwas symbolisiert. Und das kann alles Mögliche sein... keine Ahnung. Aber mich würde interessieren, was der Psychologe letztendlich sagt, also halte diesen Thread doch am Laufen, wenn sich da was tut, ja? Alles Gute
Carla

Gefällt mir

W
walton_11842504
12.06.08 um 21:12
In Antwort auf arisha_12048232

Hm...
... da ich geradezu unverschämt gesund bin, kann ich dir leider keine persönlichen Erfahrungen mit Therapeuten erzählen. Aber ich denke, wenn du erst mal zur "Sondierung" einen Termin beim Psychiater machst, wird der dich nicht sofort auf die Couch legen sondern erst mal ein Gespräch führen, sich deine Geschichte anhören und dann entscheiden, was für eine Therapie/Behandlung in deinem Fall am besten wäre. So eine Art Beratungsgespräch also. Und da denke ich könntst du zu jedem Psychologen/Psychiater (den Unterschied hab ich nie kapiert) gehen, der dir gerade einfällt.

Wenn es immer nur ein gesichtsloser Schemen ist, dann halte ich es für wahrscheinlicher, dass der Mann irgendwas symbolisiert. Und das kann alles Mögliche sein... keine Ahnung. Aber mich würde interessieren, was der Psychologe letztendlich sagt, also halte diesen Thread doch am Laufen, wenn sich da was tut, ja? Alles Gute
Carla

Habe einen termin...
hallo carla,
ich habe heute gleich einen termin bei meinem hausarzt vereinbart, der auch nebenbei therapeut ist. Habe mich echt gewundert, denn bis heute ist es mir nie aufgefallen, dass noch soein zusatz unter seinem namen auf der visitenkarte steht
naja, auf jeden fall habe ich nun am montag morgen gleich einen termin. bin gespannt, was der zu meiner verrückten geschichte erzählt. Fühle mich immernoch nicht ganz wohl dabei ihm das zu erzählen, denn irgendwie ist es mir recht peinlich! denn immerhin bin ich schon 21 und ich habe Angst, wenn es dunkel ist und ich schlafen soll???
ich werde mich melden, sobald ich etwas neues erfahren habe!

ach ja, übrigens, ich habe eine freundin, die beschäftigt sich mit esoterik, kaffeesatz-lesen und so nen quark, sie erzählte mir, dass gesagt wird: in der nacht von donnerstag auf freitag kommen einen ie toten besuchen! sie hat mir schon ziehmliche angst eingejagt, denn tatsächlich ist mir der mann genau vor einer woche in der einen stunde von 23.30 bis 00:30 Uhr von do auf fr - ich sag mal - erschienen.

weiß jemand etwas über diese aussage? hat sowas schonmal jemand gehört?

liebe grüße und einen schönen abend noch!
ZHULU

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
arisha_12048232
23.06.08 um 17:38
In Antwort auf walton_11842504

Habe einen termin...
hallo carla,
ich habe heute gleich einen termin bei meinem hausarzt vereinbart, der auch nebenbei therapeut ist. Habe mich echt gewundert, denn bis heute ist es mir nie aufgefallen, dass noch soein zusatz unter seinem namen auf der visitenkarte steht
naja, auf jeden fall habe ich nun am montag morgen gleich einen termin. bin gespannt, was der zu meiner verrückten geschichte erzählt. Fühle mich immernoch nicht ganz wohl dabei ihm das zu erzählen, denn irgendwie ist es mir recht peinlich! denn immerhin bin ich schon 21 und ich habe Angst, wenn es dunkel ist und ich schlafen soll???
ich werde mich melden, sobald ich etwas neues erfahren habe!

ach ja, übrigens, ich habe eine freundin, die beschäftigt sich mit esoterik, kaffeesatz-lesen und so nen quark, sie erzählte mir, dass gesagt wird: in der nacht von donnerstag auf freitag kommen einen ie toten besuchen! sie hat mir schon ziehmliche angst eingejagt, denn tatsächlich ist mir der mann genau vor einer woche in der einen stunde von 23.30 bis 00:30 Uhr von do auf fr - ich sag mal - erschienen.

weiß jemand etwas über diese aussage? hat sowas schonmal jemand gehört?

liebe grüße und einen schönen abend noch!
ZHULU

Und?
Was hat der Arzt gesagt... vorausgesetzt, du willst drüber reden? Meinst du, er kann dir helfen? Oder hat er sogar schon einen Lösngsvorschlag?

Das mit der Nacht von Donnerstag auf Freitag habe ich schon mal gehört, halte es aber für Aberglauben. Mir ist jedenfalls noch nie jemand zu dieser Zeit erschienen, selbst in der Zeit nach einem Todesfall in der Familie, als ich sehr oft und sehr lange an diese bestimmte Person gedacht habe...

Gefällt mir

Anzeige
A
aline_12479070
24.06.08 um 13:53
In Antwort auf walton_11842504

Habe einen termin...
hallo carla,
ich habe heute gleich einen termin bei meinem hausarzt vereinbart, der auch nebenbei therapeut ist. Habe mich echt gewundert, denn bis heute ist es mir nie aufgefallen, dass noch soein zusatz unter seinem namen auf der visitenkarte steht
naja, auf jeden fall habe ich nun am montag morgen gleich einen termin. bin gespannt, was der zu meiner verrückten geschichte erzählt. Fühle mich immernoch nicht ganz wohl dabei ihm das zu erzählen, denn irgendwie ist es mir recht peinlich! denn immerhin bin ich schon 21 und ich habe Angst, wenn es dunkel ist und ich schlafen soll???
ich werde mich melden, sobald ich etwas neues erfahren habe!

ach ja, übrigens, ich habe eine freundin, die beschäftigt sich mit esoterik, kaffeesatz-lesen und so nen quark, sie erzählte mir, dass gesagt wird: in der nacht von donnerstag auf freitag kommen einen ie toten besuchen! sie hat mir schon ziehmliche angst eingejagt, denn tatsächlich ist mir der mann genau vor einer woche in der einen stunde von 23.30 bis 00:30 Uhr von do auf fr - ich sag mal - erschienen.

weiß jemand etwas über diese aussage? hat sowas schonmal jemand gehört?

liebe grüße und einen schönen abend noch!
ZHULU

Hallo
hallo Zhulu,ich habe hier einen link gefunden der dir sicherlich behilflich ist http://www.imedo.de/group/topics/show/57682-gestoe-rter-tag-nacht-rhythmus
vieleicht findest du hier mehrere infos zu deinen schlafstorungen.es sind mehrere arten von schlafstorungen,ier gebe ich dir ein paar beispiele;Nächtliche Angstie Betroffenen erwachen mit einem Schrei und stürzen oft aus dem Bett zur Tür - sie wollen fliehen. Dabei verlassen sie in der Regel den Raum nicht. Am nächsten Tag können sie sich nur bruchstückhaft oder gar nicht an diese Episode erinnern. Oft tritt diese Schlafstörung zusätzlich bei Schlafwandlern auf und Albträumeiese Träume werde sehr intensiv, lebhaft und real erlebt. Der Trauminhalt ist angsterregenden, der Betroffen sieht sein Leben oder das nahestehender Personen sowie seine Selbstachtung bedroht. Die Betroffenen können sich am nächsten Tag noch sehr gut an die Träume erinnern. und als letzte sache,empfehle ich dir einen Therapeuten zu besuchen.


Alles Gute,Jmu

Gefällt mir

J
joan_12487024
09.07.08 um 16:38

HUHU
Ich hab das gleiche Problem ich weiss nicht ob du religiös bist, kann dir nur empfehlen Nachts immer zu beten das hilft sehr !

Gefällt mir

Anzeige
P
ping_11981263
09.10.10 um 14:03
In Antwort auf arisha_12048232

Und?
Was hat der Arzt gesagt... vorausgesetzt, du willst drüber reden? Meinst du, er kann dir helfen? Oder hat er sogar schon einen Lösngsvorschlag?

Das mit der Nacht von Donnerstag auf Freitag habe ich schon mal gehört, halte es aber für Aberglauben. Mir ist jedenfalls noch nie jemand zu dieser Zeit erschienen, selbst in der Zeit nach einem Todesfall in der Familie, als ich sehr oft und sehr lange an diese bestimmte Person gedacht habe...

Nächtliche Angst
Das ist ja echt gruselig. Aber ich hatte auch schon mal so eine Situation mit so einer schwarzen Gestallt und das ist garnicht lange her. Ich liege mit dem Kopf zum Fenster. Also vor meinem Kopf ist mein Tisch und dann das Fenster Vor meinen Füßen ist ein Schrank und daneben immer so eine kleine Ecke, wo ich mein Wäschekorb stehen habe. Mir ist oft aufgefallen, wenn ich Nachts das Licht ausmachen und schlafen will, das ich dort in der Ecke eine schwarze Gestallt sehe. Ich mach dann immer Fluchtartig das Licht an und kann dann nie schlafen. Das ist mir jetzt schon mehrmals passiert. Ich lag auch schon, wie du, mit dem Kopf zur Wand. Was mir eigentlich auch so schon sehr unbehaglich ist. Ich war aber zu Müde und schlief so ein, bis ich schreckhaft aufwachte, weil ich das Gefühl hatte, mir fasste jemand an der Schulter und meinem Bein an. Ich dachte erst, es sei mein Mann gewesen, aber der war noch garnicht von der Arbeit gekommen. Seit dem schlafe ich nicht mehr auf dieser Seite. Was mir besonders hilft, ist ein Schlummer Licht wie kleine Babys es haben. Klingt Kitschig aber hilft mir ungemein einzuschlafen. zudem beruhigt es mich auch. Ich kann auch sehr oft wieder gut einschlafen ohne das Licht. Was allerdings wieder da ist, das ich immer in der ersten Nacht nach dem Urlaub in meinem Bett oder die erste Nacht im fremden Bett, mitten in der Nacht aufwache und das Gefühl habe, ich krieg keine Luft. Dann hab ich auch totales Herzklopfen und muss erst wieder runterkommen. Ich denke das hängt viel mit Stress und der Psyche ab. Hatte auch schon so komische träume wo ich aufgewacht bin und irgendwie in Trance zur Tür bin und die nicht aufbekommen habe oder sie einfach nicht gesehen habe. Ich hatte dann immer das Gefühl, ich bin eingeschlossen wovor ich grosse Angst in dieser Trance hatte. Auch bin ich schon durch die Wohnung gegangen um zu sehen das ich Fenster habe bzw. das ich noch da bin. Keine Ahnung vielleicht hab ich irgendwie Angst das ich nicht mehr Lebe. Was ich in meiner Hinsicht auf meine damalige Gesundheit zurück führen kann. Heute bin ich wieder so gut wie genesen. Aber die schwarze Gestallt ist echt unheimlich.

Ps: Ich habe noch nie was von DO auf FR mit den Toten gehört und ich habe mir noch nie darüber Gedanken gemacht, welcher Tag ist aber jetzt wo du erst geschrieben hast, hatte ich meine letzte schlechte Nacht von DO auf den FR aber ohne Gestallt. Bin einfach schreckhaft aufgewacht, Herz hat wieder geklopft und ich bin wieder eingeschlafen.
@jmu3 Bei mir wird das die Nächtliche Angst sein, denn das passt Exakt mit der Tür. Genauso erlebe ich das immer.

Gefällt mir

A
ashlee_11915321
11.01.13 um 12:55

Selbsthilfe gegen Albträume
An der Uni Düsseldorf findet derzeit ein Projekt statt, bei welchem wir wissen möchten, ob die von uns seit längerem erfolgreich angewandte Behandlungsstrategie auch über das Internet funktioniert.

Sie durchlaufen ein ca. 4-6-wöchiges Training und erhalten Rückmeldungen von Ihrem persönlichen Albtraumcoach. Teilnehmen kann, wer mind. 18 Jahre alt ist und unter regelmäßigen (d.h. wöchentlichen) Albträumen leidet. Das Training ist kostenlos.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.albtraumcoach.de, Fragen richten Sie bitte an albtraumcoach[at]uni-duesseldorf.de.

Herzliche Grüße
Dr. Annika Gieselmann, Dipl.-Psych.

Gefällt mir

Anzeige