Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Angst mich auf jemd einzulassen

Angst mich auf jemd einzulassen

12. Mai 2016 um 20:02

Hallo zusammen

Ich bin 18 Jahre alt und hatte noch nie einen Freund. Mir haben schon mal 2 Jungs gestanden dass sie auf mich stehen/ in mich verliebt sind und eigentlich mochte ich beide auch sehr gerne allerdings hab ich gesagt dass ich nicht in sie verliebt bin (was auch stimmt). Allerdings hab ich mich auch nie so auf sie eingelassen dass ich mich hätte verlieben können...

Jetzt ist da wieder ein Junge und er frägt schon das 4. mal ob wir was machen wollen und ich habe jetzt schon 3 mal irgendwelche Ausreden gefunden warum ich keine Zeit hab...ich hab nämlich irgendwie Angst

Ich kann mich auf niemanden so richtig einlassen hab ich so das Gefühl. Ich hab immer Angst verletzt oder verarscht zu werden

Kenn jemand mein Problem und hatte es selbst? und hat jemand einen Idee was ich machen kann? :/


Lg

Mehr lesen

12. Mai 2016 um 20:48

Liebe Lisaa!
Bist du denn schon mal verletzt oder ver ... worden?

lib

Gefällt mir

12. Mai 2016 um 20:52

Schlaues Mädchen
also im Grundegenomen gehst du nicht leichtfertig mit dir und deinen Körper um das ist Lobenswert. Deine Angst kann ich sehr gut nachvollziehen die meisten haben Angst. Bei mir sieht der Fall mit der Angst ein wenig anders aus Viel tun kannst du nicht entweder du gehst mit ihnen aus oder du läst es bleiben ich werde dir da nicht reinreden. Wünsche dir noch einen angenehmen Abend und bleib wie du bist
LG

Gefällt mir

12. Mai 2016 um 21:48
In Antwort auf lightinblack

Liebe Lisaa!
Bist du denn schon mal verletzt oder ver ... worden?

lib

Nein
Nein eigentlich nicht... :/

Gefällt mir

13. Mai 2016 um 8:11

Kein Licht ohne Schatten...
... es gehört zum Leben dazu, dass man auch mal gründlich ins Klo greift. Ja, auch, dass man verletzt und verar*** wird.
Man lernt aus Erfahrungen, auch und gerade aus solchen.

Unsere Welt besteht immer aus Licht und Schatten, das Angenehme gehört zu unserem Leben genauso wie das Unangenehme, Freude wie Leid, Glück wie Schmerz. Es gibt das eine nie ohne auch das andere zu erfahren.

Auch wenn es ganz sicher nicht schön ist, verletzt zu werden, man muss davor keine übermässige Angst haben.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Studie zum Thema "Bewertung von Stress"
Von: lkrebs
neu
12. Mai 2016 um 12:08
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen