Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Angst jemandem etwas anzutun!! bitte um antworten

Angst jemandem etwas anzutun!! bitte um antworten

3. April 2010 um 18:17

hallo =)
alsooo ich habe ein problem und zwar leide ich laut meinem psychologen unter einer angststörung.
ich hab vor einem monat ungefähr mir total eingeredet schizophren zu sein und mir wurde aber bestätigt das ich das nich habe,ich denke da noch oft dran und prüfe mich oft noch ob ich sowas hab aber tief im inneren weiß ich jetzt das ich sowas nicht habe.
ich habe im moment viele unsichere Faktoren die mein leben ''unsicher''machen also das ist mein wohnverhältnis(wohne bie meinem freund un habe dort nicht so viel zu tun also oft langeweile ,fühle mich da nicht wohl),mein drogenabhängiger freund und der tot meiner mama vor einem jahr(ich bin 18 jahre) .
ich neige total dazu mir krankheiten einzureden höre ich einmal was davon rede ichs mir ein und kontrolliere mich,so auch bei psychischen krankheiten.
naja und grade ist es so das ich total angst davor habe jemanden etwas anzutun,ich denke die ganze zeit daran ,zB wie ich meinen freund umbringe und sehe das dann auch vor mir und bin dann total angespannt, aber ich will das gar nicht ich liebe ihn ja und wenn er stareben würde wäre ich total traurig ,oder ich habe angst ,dass ich irgendwann mich nichtmehr kontrollieren kann und irgendwen umbringe oder was schlimmes antue.aber ich möchte das gar nicht also versteht ihr , ich habe angst irgendwas zu tun was ich eigenltich gar nicht möchte ^^ und diese angst sitzt grad so fest das ich an gar nichts anderes denken kann.
hat jemand von euch erfahrungen dmait? oder habt ihr schonmal gehört das jemand auch solche ängste hatte und das dann getan hat?ich bin echt fertig weil ich denke dann oh man sowas denken doch bestimmt nur psychokiller oder so.bin ich so wer? oder werde ich so wer
oh man das hört sich echt bescheuert an was ich hier schreibe aber ich wäre froh wenn jemand von euch was dazu schreiben würde,da ich grade echt angst hab und nich weiß ob ich ''normal''bin oddr ob ich mich lieber einlliefern lassen sollte.
BITTE UM ANTWORTEN

Mehr lesen

3. April 2010 um 19:13

Hallo
lasse dir bitte helfen ehe etwas passiert. Gehe not falls ins Krankenhaus oder rufe die Telefonseelsorge an. Aber tue was!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2010 um 22:39

Hallo
Hallo,
ich schliesse mich dem vorhergehenden Beitrag an und empfehle Dir mit einem Psychologen über Deine Gedanken zu sprechen.
Abgesehen davon empfehle ich Dir von dem ganzen "in Deinem Kopf herumkreisen" Abstand zu bekommen. Du schreibst, dass Du bei Deinem Freund in der Wohnung Langeweile hast, Dich nicht wohl fühlst. Das ist nicht gut für Dich. Setze Dir Ziele für Dein eigenes Leben und verfolge sie! Fang mit kleinen, erreichbaren Zielen an und geniesse Deine Erfolge, wenn Du sie erreicht hast. Das ist ganz wichtig für Dich, damit Du Dich selbst positiv erfahren kannst. Komm in Bewegung und bewegDich nicht nur Deine Gedanken!
Wenn Du z.B. Sport machst dann ist in dieser Zeit "Ruhe" in Deinem Kopf und Du erlebst Dich selbst auf körperlicher Ebene und Dein Körper ist oftmals schlauer als Dein Kopf. Oder nimm Dir vor den Führerschein zu machen, falls Du noch keinen hast. Dann kannst Du auch mal wegdüsen, wenn Dir alles zuviel wird. Auch wenn es teuer ist, dann versuch das Geld dafür zu verdienen, vielleicht steuern Deine Eltern noch etwas dazu bei. In Sachen Ausbildung kannst Du bestimmt auch etwas schönes machen.
Bleib nicht zu viel sitzen und dreh Dich nicht zu sehr um Dich selbst. Da würde fast jeder irgendwann auf komische Gedanken kommen. Das ist ja wie im Gefängnis.
Sehs mal so: Du kannst jetzt sähen was Du in Deiner Zukunft ernten wirst. Sähe in Deinem Leben Gutes und Du wirst Schönes ernten. Schritt für Schritt. Begib Dich in einen positiven Kreislauf für Dich selbst.
Und bevor Du Deinen Freund umbringen willst hau lieber richtig fest in einen Boxsack. Such Dir irgendwo einen Sportclub und lass Deine ganze Wut da raus. Da ist sie gut aufgehoben. Oder Box einfach in die Matratze bis Du ausgepowert bist.
Wenn Dein Freund Drogen nimmt und Du keine, dann lass auch bitte die Finger davon. Es ist wesentlich erfüllender einigermassen klar durchs Leben zu gehen und sich nicht dauernd auf Ausreden auszuruhen wie ..."da war ich zu bekifft..:" oder "...da hab ich zu viel getrunken...".
Laß diesen Kelch bitte an Dir vorbeigehen! Bitte! Das sind verlorene Jahre für die sehr wenigen die es mit viel Kraft geschafft haben sich da wieder raus zu holen. Der Rest dümpelt bis ans Lebensende weiter im Halb- oder Vollrausch. Das ist wie sich selbst eine Infusion zu setzen die einem die Kraft fürs Leben raubt. Lass bitte die Finger davon.
Du schaffst das!
Ich wünsche Dir alles Gute und ganz viel Kraft.
Viele Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2010 um 22:50
In Antwort auf cerni1

Hallo
Hallo,
ich schliesse mich dem vorhergehenden Beitrag an und empfehle Dir mit einem Psychologen über Deine Gedanken zu sprechen.
Abgesehen davon empfehle ich Dir von dem ganzen "in Deinem Kopf herumkreisen" Abstand zu bekommen. Du schreibst, dass Du bei Deinem Freund in der Wohnung Langeweile hast, Dich nicht wohl fühlst. Das ist nicht gut für Dich. Setze Dir Ziele für Dein eigenes Leben und verfolge sie! Fang mit kleinen, erreichbaren Zielen an und geniesse Deine Erfolge, wenn Du sie erreicht hast. Das ist ganz wichtig für Dich, damit Du Dich selbst positiv erfahren kannst. Komm in Bewegung und bewegDich nicht nur Deine Gedanken!
Wenn Du z.B. Sport machst dann ist in dieser Zeit "Ruhe" in Deinem Kopf und Du erlebst Dich selbst auf körperlicher Ebene und Dein Körper ist oftmals schlauer als Dein Kopf. Oder nimm Dir vor den Führerschein zu machen, falls Du noch keinen hast. Dann kannst Du auch mal wegdüsen, wenn Dir alles zuviel wird. Auch wenn es teuer ist, dann versuch das Geld dafür zu verdienen, vielleicht steuern Deine Eltern noch etwas dazu bei. In Sachen Ausbildung kannst Du bestimmt auch etwas schönes machen.
Bleib nicht zu viel sitzen und dreh Dich nicht zu sehr um Dich selbst. Da würde fast jeder irgendwann auf komische Gedanken kommen. Das ist ja wie im Gefängnis.
Sehs mal so: Du kannst jetzt sähen was Du in Deiner Zukunft ernten wirst. Sähe in Deinem Leben Gutes und Du wirst Schönes ernten. Schritt für Schritt. Begib Dich in einen positiven Kreislauf für Dich selbst.
Und bevor Du Deinen Freund umbringen willst hau lieber richtig fest in einen Boxsack. Such Dir irgendwo einen Sportclub und lass Deine ganze Wut da raus. Da ist sie gut aufgehoben. Oder Box einfach in die Matratze bis Du ausgepowert bist.
Wenn Dein Freund Drogen nimmt und Du keine, dann lass auch bitte die Finger davon. Es ist wesentlich erfüllender einigermassen klar durchs Leben zu gehen und sich nicht dauernd auf Ausreden auszuruhen wie ..."da war ich zu bekifft..:" oder "...da hab ich zu viel getrunken...".
Laß diesen Kelch bitte an Dir vorbeigehen! Bitte! Das sind verlorene Jahre für die sehr wenigen die es mit viel Kraft geschafft haben sich da wieder raus zu holen. Der Rest dümpelt bis ans Lebensende weiter im Halb- oder Vollrausch. Das ist wie sich selbst eine Infusion zu setzen die einem die Kraft fürs Leben raubt. Lass bitte die Finger davon.
Du schaffst das!
Ich wünsche Dir alles Gute und ganz viel Kraft.
Viele Grüße

Mama
Bitte denk daran, dass Deine Mama für Dich bestimmt nur das Beste will/wollte und sich bestimmt nicht wünscht, dass ihre Tochter unglücklich ist. Ich kann Deine Trauer verstehen und die Wunde ist noch frisch, aber sie ist immer in Deinem Herzen und das ist eine enorme Kraft. Nimm sie und mach das Beste daraus. Du verdienst es.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2010 um 0:54

Über PN


wäre mir lieber

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2010 um 13:34

Re
hey danke für die antworten aber ehrlich gesgat haben die mir irgendwie angst gemacht^^
ich will ja keinen umbringen oder so aber ich habe einfach angst das zu tun,weil ich einmal den gedanken hatte.
ich habe im internet mal bei google eingegeben ''angst jemandem etwas anzutun'' und dann kam sofort ganz viel das das zwangsgedanken sind und dass das viele mit angststörungen haben das hat mich voll beruhigt ,als ich das gestern gelesen hab war das alles wie weg geblasen in meinem kopf und ich war wieder klar weil ich wusste dass das nur zwangsgedanken sind aber irgendwie hat mich das grad beunruhigt als ich gelsen hab was ihr geschreiben habt weil keiner irgendwie was von zwangsgedanken geschreiben hat .hat jemand von euch erfahrungen mit solchen zwangsgedanken und wie bekommt man die weg?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2010 um 15:57

ÖHM
lass dich nicht in die Irre führen von Leuten die kein Plan haben. Ausserdem ist es schwer ne Ferndiagnose zu stellen und Nein ich denke nicht das du harte medikamente brauchst um dich auszuschalten.
Da du selbst erkennst das dir etwas fehlt also Rational Denken kannst, kannst du dir sehr gut selber helfen um alle Schritte zu tun um dich aus nem DOWN zu holen. Jeder hat mal imLeben ein Tief oder mehrere, niemand ist Perfekt und viele erleiden Verluste im Leben.

Ich bin mir Sicher das du es schaffst! und falls du dich auf Natürliche Weise mit Hilfmittelchen besser fühlen willst Informier dich über Johanniskraut (Live900) in Apotheke, macht nichts kaputt in dir! oder Süchtig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam