Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Angst in der Nacht ( Alleine )

Angst in der Nacht ( Alleine )

19. Oktober 2009 um 0:52

Hallo zusammen

Ich habe ein Problem und zwar kann ich sehr schlecht einschlafen da ich Angst habe. Wenn z.B Freunde bei mir übernachten ist das natürlich kein Problem. Aber das ist ja nicht jeden Tag so Und zurzeit fahr ich recht gut damit meine Zimmertür abzuschliessen und ein DVD aufem Laptop laufen zu lassen. Trotzdem habe ich Angst die Augen zu schliessen, und schon gar nicht mit dem Rücken zur Tür zu schlafen. Aber so kann das ja nicht weiter gehen. Es stresst mich und mir ist es wirklich ends peinlich Ich kann mich nicht daran erinnern das es je anders war. Schon als kleines Kind hatte ich panische Angst vor dem einschlafen wegen meiner Alpträume. Jaja xD Nun bin ich mir bewusst das meine Angst total unbegründet ist und trotzdem schaff ich es nicht mich zu überwinden Vielleicht können dass ja einige von euch verstehen. Nur das Problem ist, ich bin 16 und weis einfach nicht was ich gegen meine Angst tun kann. Ich will bloss nicht zu sonem Psychologen oder sowas ... Is mir peinlich. Ich würde gerne ein schwaches Antidepressia ausprobieren und ja, mir ist klar dass das nicht die Lösung sein kann aber vielleicht eine Übergangslösung? Ich halt es einfach nicht mehr aus! Ich kriege zu wenig Schlaf und keine Ahnung, das kann doch nicht gut sein? Nur wie sag ich das meiner Mama? Als ich vor etwa nem Jahr so ne Leere fühlte, und iwie immer depro drauf war und ich sie darauf angesprochen hab was das sein konnte sagte sie "Du willst doch bloss Aufmerksamkeit". Na super -.- Wie sag ich ihr das? Die lacht mich doch aus? Ich bin 16 und habe Angst alleine zu schlafen. Wie sag ich ihr dass, das sie mich auch ernst nimmt?

Bitte helft mir

Mehr lesen

21. Oktober 2009 um 9:47

Ich kenne das!
wovor genau hast du Angst? Einbrechern, Seelen Verstorbener(Geister)? Wie lebst du? Was hast du für ein Umfeld? Wie kommst du mit deiner Mutter klar? Was hat dich als kleines Kind beängstigt? Die meisten unserer Probleme sind in unserer Vergangenheit zu finden, in unserer Kindheit und du stehst anscheinend vor einer Lösung, etwas, das heraus will um verarbeitet werden zu können. Wenn du das hinbekommen hast, geht es dir besser. Wurdest du als kleines Kind mal unangenehm von einem/einer Bekannten oder Fremden breührt? Hat deine Mutter dich einmal an einem Punkt allein gelassen, was nicht hätte sein dürfen?
Du musst erst einmal herausfinden wovor du Angst hast, bevor du anfängst etwas daran zu ändern. Ansonsten gibt es Johanneskraut Tabletten, die einen allgemein ruhiger machen, das half bei mir eine Zeit lang ganz gut, aber solange du nicht den Grund herausfindest, wird dir nicht viel helfen.

lg.

nudel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2009 um 23:47
In Antwort auf luned_12106093

Ich kenne das!
wovor genau hast du Angst? Einbrechern, Seelen Verstorbener(Geister)? Wie lebst du? Was hast du für ein Umfeld? Wie kommst du mit deiner Mutter klar? Was hat dich als kleines Kind beängstigt? Die meisten unserer Probleme sind in unserer Vergangenheit zu finden, in unserer Kindheit und du stehst anscheinend vor einer Lösung, etwas, das heraus will um verarbeitet werden zu können. Wenn du das hinbekommen hast, geht es dir besser. Wurdest du als kleines Kind mal unangenehm von einem/einer Bekannten oder Fremden breührt? Hat deine Mutter dich einmal an einem Punkt allein gelassen, was nicht hätte sein dürfen?
Du musst erst einmal herausfinden wovor du Angst hast, bevor du anfängst etwas daran zu ändern. Ansonsten gibt es Johanneskraut Tabletten, die einen allgemein ruhiger machen, das half bei mir eine Zeit lang ganz gut, aber solange du nicht den Grund herausfindest, wird dir nicht viel helfen.

lg.

nudel

Danke euch Beiden
... für die hilfreichen Antworten.

Also das ist ja das Absurde, meine Angst ist so unwahrsheinlich. Ich habe solche Angst dass mich Jemand hasst oder auch Jemand Fremdes töten will. Ich weiss ja wie unrealistish das ist ... Das Unberechenbare im Mensch macht mir solche Angst. Was das ganze noch arg erschwert ist dass ich mir dann Stimmen einbilde die nicht gerade nette Dinge sagen wie "Heute nacht bist du dran." oder noch genauere Details wie und so. Also ich bin nicht Shizo, ich weiss ja dass ich mir das einbilde. Finde es trotzdem beängstigend und irgendwie kratzt dass auch an meinem Selbstwertgefühl. Ich kann nicht schlafen ohne die Türe abzuschliessen ( ja auch wenn Alle zuhause sind, meine Tür ist abgeschlossen ).

Zu meiner Mutter hab ich ein gutes Verhältniss. Sie ist zwar ne aufbrausende Zicke, aber sie versteht mich immer und mit ihr kann man toll quatschen. Ich würde sagen wir kommen ziemlich gut klar Kindheitstrauma.. Hm weis ich nicht. Ich weiss nur das ich schon seit ich denknen kann Angst alleine hatte - und es mir nie abgewöhnt hatte. Aufgruns von jahrelangen Kopfschmerzen fast täglich ging ich zu einer Chineseologin ( oder sowas XD), welche feststellte das ich mich in meiner Kindheit scheinbar in einer Nacht als es dunkel war furchtbar Alleine gefühlt haben soll. Ich habe dann meine Mutter gefragt und sie sagte dass es da mal eine Nacht gegeben hatte als der Strom ausfiel. Sie sagte ich hätte geschrieen und gekreischt als ob es um mein Leben ginge. Aber das ist doch soetwas Banales, das kann doch nicht die Ursache für meine Angst sein? Sonst fällt mir nichts ein.

So nun will ich diese Angst nicht weiter mit mir herum schleppen. Was auch noch echt beschi**en ist, ist dass ich dadurch(?)seeeehr schlecht einschlafen kann und vor 1 oder 2 Uhr schlafe ich zu 99% nicht. Meistens wird es sogar noch später das ich einfach nicht einschlafen kann. Toll und um 6 Uhr darf ich wieder aufstehen. Dann bin ich den ganzen Tag durch müde und sobald es Abend wird bin ich total Fit und kann wieder nicht schlafen. Hängt das mit meine Angst zusammen? Hält mich meine Angst vor dem Dunkeln ab zu schlafen oder ist das etwas anderes? Gott, tut mir leid dass ich euch hier so vollquatsche verzeiht mir

Wenn ich damit zu dem Arzt gege, lacht der sich doch weg.

vielein Dank dass ihr mein Gequatsche gelesen habt <3

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2012 um 0:56

Angst in der nacht
Hey, ich bin 15 und ich habe exakt das gleiche Problem !
Wow, und ich dachte schon ich wäre ganz alleine damit.
Ich hab die Angst auch schon, seit ich zurück denken kann - früher hat mich meine Mutter auch mal deshalb zum Therapeuten geschickt - das half aber überhaupt nichts !
Nun bin ich schon etwas älter & ich habe das Gefühl, dass es immer schlimmer wird ...
Ich sehe auch, dass dein Beitrag schon etwas älter ist & ich wollte fragen, ob du irgendwas dagegen unternommen hast und, ob sich was gebessert hat

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2012 um 22:17

Hi
das brauch dir doch nicht peinlich sein ich bin 26 und hab dein problem und kann nur mit licht und tv schlafen umd hab bis heute auch keine lösung dafür

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook