Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Angst im Wasser vor Tiefe - Wer kennt das oder kann helfen?

Angst im Wasser vor Tiefe - Wer kennt das oder kann helfen?

23. August 2010 um 0:22

Hallo zusammen!

Ich habe normal schwimmen gelernt und kann das auch sehr gut! Jedoch hab ich ein Problem:
Ich habe sowas wie Tiefenangst!
Sobald ich sehe, dass das Wasser tiefer und tiefer wird, sodass ich gar nicht mehr stehen kann, bekomme ich Panik. Und zwar wirklich Panik!

Man muss dazu sagen, die Wassertiefe kann immer sehr unterschiedlich: in Hallenbädern sind mir manche Tiefen ab 2 m schon ein Schreck, im glasklaren Meerwasser (gewohnter Strand, den ich seit Jahren besuche, in Frankreich) darf auch mal 3 m tief sein, aber weiter geht auch absolut nicht. In Seen gehe ich nur so weit raus, wie ich stehen kann, da sieht man den Boden generell schlecht.

Manchmal traue ich mich ein Stück weiter zu schwimmen, aber ich werde immer sehr schnell und darf auf keinen Fall Richtung Gewässerboden schauen. In Hallenbädern starr ich wie bescheuert an die Decke und bin froh mich wieder an den Rand zu klammern. Taucherbrillen kann ich gar nicht aufziehen und in das Wasser schauen! Und ich schwimme in "tiefen" Gewässern auch niemals alleine, wenn, geht das nur, wenn 2- xx Leute neben mir herschwimmen.

Wenn ich auf einer Luftmatratze bin, ist alles kein Problem. Sobald jemand herkommt, und daran rüttelt, kann ich sehr sehr böse werden und bekomme Angst!

Ich weiß, mir kann rein gar nichts passieren, aber ich bekomme wirklich Panikattacken, was auch gefährlich werden kann, weil ich mich dann an andere Menschen klammere (drücke ich unabsichtlich ja auch ins wasser!), kaum Luft bekomme oder auch wirklich zu weinen anfange...
Das ist mir immer total peinlich und unangenehm wenn jeder fröhlich am Baden ist und ich muss am Ufer warten...
Zudem mache ich um Bojen riesige Bögen, erschrecke mich vor Seilen, Ketten etc was nicht ins wasser gehört (also wenns da am Boden rumliegt etc) und mir schauderts allein schon vom Anblick untergeganener Schiffe (auf bildern!)
Ich bin jetzt 18 Jahre alt und habe das schon sehr lange. Seit ich ein kleines Kind bin auf jeden Fall wobei ich mich auhc erinnern kann, als 3-4 jährige normal geschwommen zu sein, auch in tiefen Gewässern.
Es ist nie etwas schlimmes passiert aber was macht mir so unfassbare Angst?

Und wer kennt das von euch? Habe bisher nie jemand kennengelernt, der das auch hat, bzw der das versteht

Mehr lesen

23. August 2010 um 10:07

Hallo Janoe
Bin zwar wieder jemand, wo diese Angst vor Wasser nicht, oder fast nicht kennt. Aber ich gehe z.B.: nicht sehr gerne in Seen oder offene Gewässer wie Meer und so weiter.

Mich selber quält zudem noch etwas anderes: Ich habe eine Eigenart, die mich immer mehr von Menschen wegschiebt. Vorwürfe anstatt Verständnis sin immer die Folge. Und dann Verzweiflung und Angst, je wieder mit irgendjemand klar zu kommen. Ich habe deswegen keine Freunde, war schon in Psychischer Betreuung, wo man mir sagte, ich wäre gesund.
Mir fehle nichts.

Bin hier im Chat um Freunde zu finde, um mit Respekt auf andere zuzugehen egal welche Probleme da sind.

Kann es nicht verstehen, wie man Menschen abgrentzt, die eigentlich nach Hilfe und Verständnis suchen!!

Commic

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai um 19:28

Du sprichst mir von der Seele ich habe das selbe Problem 😪

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai um 9:49

Ich hab auch genau dasselbe Problem. Schlimm wird es vor allem, wenn ich z.B. mit nem Boot auf dem Wasser fahre und plötzlich Algen im Wasser sehen kann. Oder wenn ich beim schwimmen etwas unter mir fühle, bekomme ich auch Panik.
Hab sowohl Tiefen- als auch Höhenangst, das geht aber ohne eine Therapie wahrscheinlich nicht weg. Da es mein Leben aber nicht großartig einschränkt (ich gehe so gut wie nie ins Schwimmbad oder ans Meer, finde ich langweilig), habe ich es bis jetzt auch nicht therapieren lassen. Es muss übrigens kein schlimmes Ereignis vorangegangen sein, dass du diese Phobie entwickelt hast. Du musst dich dafür auch nicht schämen.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai um 7:39

Ihr müsst Vertrauen in eure Fähigkeiten lernen. Aus meiner Sicht könnt ihr euch zwar über Wasser halten, aber nicht sicher schwimmen. Geht zum DLRG in einen Schwimmkurs und lernt dort zu tauchen und baut eure Kondition aus. Wenn ihr Vertrauen in eure Fähigkeiten habt, erschrecken euch auch große Tiefen nicht. Das ist tatsächlich gewöhnungs- und übungssache.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

10. Mai um 10:51

Öhm nein, das hat nichts damit zu tun. Schwimmen kann ich, es ist nur der Anblick (besonders in dunklen Gewässern), der das Angstgefühl auslöst. So funktionieren Phobien leider, da muss oft kein logischer Grund dahinter stecken... Genau wie manche Leute eben vor Spinnen schreiend davonrennen, auch wenn sie klein und ungefährlich sind.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen