Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Angst die Kontrolle durch das Erbrechen zu verlieren

Angst die Kontrolle durch das Erbrechen zu verlieren

13. August 2017 um 16:12 Letzte Antwort: 14. August 2017 um 16:22

Hallo, ich habe seit vielen Jahren stark mit Übelkeit, Panikattacken und Angststörungen zu kämpfen. Es ist nicht so, dass sie zu jedem Zeitpunkt meines Lebens gleich stark waren, nein es gab Wochen und sogar Monate in denen ich glaubte all das Überwunden zu haben, doch ich habe schnell gemerkt, dass es immer wieder zurück kommt. Um auf den Punkt zu kommen, ich habe lange gesucht im Internet, ob vielleicht irgendjemand meine Situation in der ich mich befinde versteht, doch ganz meine Situation habe ich nicht gefunden. Früher hatte ich starke Angst vor dem Erbrechen und mied Situationen in denen ich mir eine Magendarm Grippe oder Viren einfangen könnte. Damals war es das schlimmste für mich zu sehen wie sich andere übergeben oder zu spüren, dass ich es könnte, was aber nie der Fall war weswegen ich damals auch herausgefunden habe und mich beruhigen konnte. Heute mit meinen 21 Jahren kontrolliert meine Angst mein Leben. Ich habe keine Angst mehr zu erbrechen, doch ich habe angst, ich könnte mich übergeben in Situationen in denen es nicht passt. Ich weiß selbst, dass es komplett blöd ist rauszugehen mit der Überlegung wohin kann ich gehen oder rennen sobald ich mich übergeben muss, doch trotzdem überkommt diese Angst mich. Desweiteren bekomme ich sehr schnell einen Würgreiz, was meiner Angst nicht zu gute kommt, da ich mich deswegen wirklich oft in meiner Panik übergeben muss. Um das mehr zu verstehen gebe ich euch noch ein Beispiel und dann bin ich auch fertig mit meinem Gelaber  Ich habe sehr lange schon Kontakt mit einem Mann und wir hatten sehr viele höhen und tiefen. Ich habe gemerkt, dass meine Panik die kontrolle zu verlieren am stärksten bei ihm ist, weil ich große Interesse an ihm habe und ich nicht möchte, dass er mich sieht wie ich meine Panikattacken und mein Erbrechen mitbekommt. Wenn ich mich also mit ihm treffe nehme ich meistens Freundinnen mit oder gucke, dass er zu mir Nachhause kommt, damit ich sofort auf meine Toilette rennen kann, falls ich Erbrechen muss. Es hört sich so krank an, aber es kontrolliert mich und momentan ist es so schlimm, dass ich sogar treffen mit diesem Mann aus dem Weg gehe. Kann mir jemand Tipps geben, mir irgendwie weiterhelfen oder ist jemand sogar in einer ähnlichen Situation? Vielen lieben Dank schonmal für eure Hilfe  P.s : Natürlich ist mir dadurch auch fast immer Übel und das Gefühl ist ebenfalls nicht schön

Mehr lesen

14. August 2017 um 16:22
In Antwort auf arrosa_12055451

Hallo, ich habe seit vielen Jahren stark mit Übelkeit, Panikattacken und Angststörungen zu kämpfen. Es ist nicht so, dass sie zu jedem Zeitpunkt meines Lebens gleich stark waren, nein es gab Wochen und sogar Monate in denen ich glaubte all das Überwunden zu haben, doch ich habe schnell gemerkt, dass es immer wieder zurück kommt. Um auf den Punkt zu kommen, ich habe lange gesucht im Internet, ob vielleicht irgendjemand meine Situation in der ich mich befinde versteht, doch ganz meine Situation habe ich nicht gefunden. Früher hatte ich starke Angst vor dem Erbrechen und mied Situationen in denen ich mir eine Magendarm Grippe oder Viren einfangen könnte. Damals war es das schlimmste für mich zu sehen wie sich andere übergeben oder zu spüren, dass ich es könnte, was aber nie der Fall war weswegen ich damals auch herausgefunden habe und mich beruhigen konnte. Heute mit meinen 21 Jahren kontrolliert meine Angst mein Leben. Ich habe keine Angst mehr zu erbrechen, doch ich habe angst, ich könnte mich übergeben in Situationen in denen es nicht passt. Ich weiß selbst, dass es komplett blöd ist rauszugehen mit der Überlegung wohin kann ich gehen oder rennen sobald ich mich übergeben muss, doch trotzdem überkommt diese Angst mich. Desweiteren bekomme ich sehr schnell einen Würgreiz, was meiner Angst nicht zu gute kommt, da ich mich deswegen wirklich oft in meiner Panik übergeben muss. Um das mehr zu verstehen gebe ich euch noch ein Beispiel und dann bin ich auch fertig mit meinem Gelaber  Ich habe sehr lange schon Kontakt mit einem Mann und wir hatten sehr viele höhen und tiefen. Ich habe gemerkt, dass meine Panik die kontrolle zu verlieren am stärksten bei ihm ist, weil ich große Interesse an ihm habe und ich nicht möchte, dass er mich sieht wie ich meine Panikattacken und mein Erbrechen mitbekommt. Wenn ich mich also mit ihm treffe nehme ich meistens Freundinnen mit oder gucke, dass er zu mir Nachhause kommt, damit ich sofort auf meine Toilette rennen kann, falls ich Erbrechen muss. Es hört sich so krank an, aber es kontrolliert mich und momentan ist es so schlimm, dass ich sogar treffen mit diesem Mann aus dem Weg gehe. Kann mir jemand Tipps geben, mir irgendwie weiterhelfen oder ist jemand sogar in einer ähnlichen Situation? Vielen lieben Dank schonmal für eure Hilfe  P.s : Natürlich ist mir dadurch auch fast immer Übel und das Gefühl ist ebenfalls nicht schön

Hey 
Mir geht es vielleicht sehr ähnlich. Ich schreibe dir mal eine PN, vlt hast du ja lust, uns ein wenig auszutauschen...

Gefällt mir