Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Angst, Depression, Opiramol

Letzte Nachricht: 6. August 2009 um 19:33
N
nadra_11875596
27.06.09 um 14:10

Hallo ihr Lieben,

hab seit ca. 3 Monaten Angststörungen und leichte Depressionen mit Depersonalisation...hab zuerst mit Johanniskraut begonnen, aber das hat leider nicht richtig gewirkt. Bin in psychotherapeutischer Behandlung und nehme jetzt seit 1 Woche Opipramol, leider merk ich noch kein richtige Wirkung, wer hat Erfahrungen damit gemacht, gab es jemand, bei dem sich die Symptome erst mal verschlechtert haben???

Bin dankbar für jede Antwort...

Liebe Grüße

Mehr lesen

S
sophia_12037343
19.07.09 um 19:18

Hallo,
ich nehme schon seit längerer Zeit Opripamol, erst habe ich am abend 50mg genommen und weil die nicht gewirkt haben, nehme ich nun 100mg am abend, also 1 am tag. am anfang hatte ich das gefühl, das meine Angststörungen besser werden, allerdings sind die symptome nun nur bedingt besser geworden. das die symptome schlimmer werden, kann eine der nebenwirkungen sein, ich würde deinen arzt nochmal danach fragen. eins noch, bitte nicht einfach so absetzen, das kann die ängste und depressionen nur nur schlimmer machen.

ich hoffe dir gehts bald viel viel besser,
lg hanaestil

Gefällt mir

L
leeann_12265669
19.07.09 um 21:43
In Antwort auf sophia_12037343

Hallo,
ich nehme schon seit längerer Zeit Opripamol, erst habe ich am abend 50mg genommen und weil die nicht gewirkt haben, nehme ich nun 100mg am abend, also 1 am tag. am anfang hatte ich das gefühl, das meine Angststörungen besser werden, allerdings sind die symptome nun nur bedingt besser geworden. das die symptome schlimmer werden, kann eine der nebenwirkungen sein, ich würde deinen arzt nochmal danach fragen. eins noch, bitte nicht einfach so absetzen, das kann die ängste und depressionen nur nur schlimmer machen.

ich hoffe dir gehts bald viel viel besser,
lg hanaestil

Kenne mich damit aus
Also ich bin eine PTA und habe auch privat mit Antidepressiva erfahrungen gemacht.
Damit eine spürbare Wirkung eintritt und damit keine starken Nebenwirkungen auftreten müssen diese Mittel wie folgt eingenommen werden: mit der niedrigsten Dosierung beginnen und nach und nach steigern, muss jedoch der Arzt bestimmen. Genauso ist das mit dem Absetzen immer ausschleichen, damit es dich nicht noch schlimmer erwischt.
Meist sind bei solchen Miteln die Nebenwirkungen ein Annzeichen dafür, das das Mittel anschlägt.
Wenn du jedoch mit dem mittel überhaupt keine Veränderungen spürst, suche deinen Arzt auf, er wird dir etwas anderes verordnen. auch wenn es dir dadurch noch schlechter geht, suche den Anrzt auf.

hoffe ich konnte irgendwie helfen.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

S
sakura_12089849
27.07.09 um 20:46

Hallo
hallo! ich nehme opipramol alleine haben die mir auch nicht geholfen fragen sie mal ihren arzt ob sie trevilor oder ciprallex dazu bekomm könten da helfen die auf jeden fall. hoffe sehr das ich ihnen helfen konnte mfg lemone. opipamol dauert 3 wochen dann helfen die erst nicht verzweifeln das wird schon.

Gefällt mir

Anzeige
Z
zaid_12537394
06.08.09 um 19:33

Ich habe erfahrungen mit optipramol gemacht
hallo,ich habe dieses medikament auch mal genommen.Und ich kann dir sagen.Die wirkung kommt erst so nach zwei bis drei wochen.dieses medikament beruhigt auch ein wenig.Ich habe jetzt seit ein paar monaten ein anderses bekommen.nebenwirkungen am anfang sind ganz normal wie:benommenheit,schwindel,u.s.w
Ich kann dir raten warte noch eine zeit ab,wenn es in ein paar wochen immer noch nicht richtigt wirkt mußt zu vieleicht eine höhere dosis haben,aber das kann natürlich nur der artzt entscheiden.Ich hatte 100 mg gnommen.ich weiß ja nicht wieviel du nimmst?aber du wirst auf jedenfall davon etwas ruhiger.

Gefällt mir

Anzeige