Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Angst/Deppersion durch Führerschein!

Letzte Nachricht: 6. Juni 2010 um 11:08
C
chiara_12857615
16.05.10 um 14:41

Hallo nun bin ich in diesem Forum gelandet um mir endlich mal meinen Frust und die traurigkeit von der Seele zu schreiben:
Meine Leidensgeschichte begann eigentlich damit als ich mich entschieden habe mit 26 Jahren endlich mal meinen Führerschein zu machen ,bis dahin war alles noch ok!
Die Theorie machte mir keine schwierigkeiten und ich schaffte diese auf anhieb mit 0 Fehlern. Dann musste ich erst noch etwas sparen für die Fahrstunden so das ich im Januar anfing mit den Fahrstunden meine erste Fahrstunde war schon der blanke Horror gewesen wes wegen ich 2 Tage am Stück geheult habe und ich entschied mich nicht mehr mit der Fahrlehrerin zu Fahren, also wechselte ich zu deren Vater dem Chef der Fahrschule ich denke das die ersten 6Fahrstunden dem Standard Fahrschüler gerecht wurden, dannach habe ich einfach nichts mehr dazugelernt sondern bin wieder schlechter geworden habe mich insgesamt 27 einzel Fahrstunden durchgequält plus 3 Nachtfahrten nach denen ich nevlich am Ende war ich eine Angststörung bekamm und mir bei dem Wort Führerschein schlecht geworden ist und ich in Tränen ausgebrochen bin, ich entschied mich mein Glück in einer anderen Fahrschule zu versuchen nahm erst mal eine Probe fahrstunde um zu sehen ob mir der Fahrlehrersympatisch ist usw. diese klappte zu meinem erstaunen recht gut und ich dachte fürs erste wieder positiv! Es kam aber anders als ich Gedacht hatte: musste ich auch hier mir nach 20 normalen Fahrstunden a 45 minuten + 5 Überland+ 4 Autobahn sagen lassen das ich die Prüfung auf Schaltgetriebe nicht schaffen werde, fühle ich mich selber auch nicht in der lage dazu ' Na toll versuch es doch mit dem Automatik Auto*peep* meine Fahrschule besitzt kein eigenes , was die Sache schwieriger macht und wesentlich teurer werden wird weil ich wahrscheinlich auch hier noch mal 12 Stunden fahren muss das ich mich einigermaßen auf das andere Auto eingefahren habe ! Es kotzt mich nur noch an und ich bin fast jeden Tag am heulen seit das im Januar so schief gelaufen ist! ich stehe kurz davor es hinzu schmeißen obwohl ich alle Sonderfahrten habe und mir nur noch die Prüfungsreife fehlt egal ob auf Automatik oder Schaltgetriebe
habe auch schon überlegt ein 2. mal zu wechseln zur einer Fahrschule die von Haus auf ein Automatikauto besitzt und es erneut noch mal versuchen! das heißt dann auch erst mal sparen bis zu den Sommerferien für ein parr stunden mehr!
Manchmal habe ich das Gefühl das ich es nicht mehr ertragen kann(mich selbst nicht mehr ertragen kann)
ich habe niemandem mit dem ich mich unterhalten kann oder kenne niemanden der das Gleiche Problem hat,
man frisst es einfach nur in sich hinein
ich denke jetzt das ich eine Deppresion oder Burnout oder so was habe denn seit der Führerscheingeschichte geht es mir einfach jeden Tag schlecht und ich bin missgestimmt und fühle mich allein gelassen

Mehr lesen

Anzeige
M
merida_11871003
06.06.10 um 11:08

Fuehrerschein
Hallo,
beimir ist es ueber 10 Jahre her, da habe ich auch 3 mal gewchselt und edliche Fahrstunden gebraucht.
Ich hab nicht aufgegeben. Mein einer Lehrer hielt nichts von Frauen, der andere hat michund meine aengste und unsicherheit belaechelt.
bei meiner Fahrlehrerin hab ich mich dann wohler gefuehlt.
da ich schon vorher oder besser paralel im Abi schwierigkeiten mit pruefungen druck und so hatte hab ich mich vielleicht getraut.
ichhab in der pruefung auch einen fehler gemacht und noch einen die aber beide nciht so schlimm waren, so dass ichbestanden habe.
Theorie war bei mir dann auch fehlerfrei.
es kann sein dass du Angst vor der Pruefung hast. oder vor dem danach alleine zu fahren.
das spricht fuer eine verantwortungsbewusste Person.

Was du tun kannst,
durchhalten.
Meine erste fahrt nach der Pruefung hatte ichauf einmal eine Baustelle vor mir und bekam panik, ich sah kein schild und bekam panik ich habs aber geschafft
Bei meiner zweiten fahrt hab ich angehalten um yigaretten yu kaufen und bin angehaten und als ich ins auto stieg stand da ein Bus hintermir und das auto ging nicht an.
das war total verboten,ichhatte aber schon gelernt die ruhe zu
bewahren.
in der Fahrschule habe ichmich auch oft ueberfordert gefueht, so sehe ich es im NAhchinein. und ich hab mir doch so viel muehe gegeben.
Daher, nur mut du hast da schon soviel reingesteckt, denk daran wo du dann hinfahren moechtest und lass es dir nicht vermiesen. du schaffst es.
und nochein tipp
es gibt uebungspletye da kannst du vielleicht mal ein bischen cruisen und einyene sachen ausprobieren. da mus n mensch mit fuehrerschein dabeisein. das ist alles.
viel glueck ich hab auch ein scheiss geld da reingesteckt und es geschafft.
plane es zietlichso dass du nebenher nicht soviel stress hast byw. vor der pruefung genug fahrpraxis.
good luck

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige