Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Angst davor, dass meiner Mutter etwas passieren könnte

4. Januar um 13:29 Letzte Antwort: 15. Januar um 18:31

Hi und ein frohes neues, Ich hoffe ihr könnt mir etwas gut zu reden und mir helfen zu realisieren, dass meine Befürchtungen völlig unbegründet sind. Undzwar habe ich folgendes Problem...Es hat vor ca. Einer Woche angefangen.Ich habe plötzlich aus dem Nichts ein mulmiges Gefühl gehabt, wie immer bevor etwas passiert und diese Gefühl hat sich dann im Laufe des Tages konkretisiert. Ich Weiss nicht warum, aber auf ein mal habe ich Angst um meine Mutter. Das ich sie verlieren könnte, dass ihr etwas schlimmes passieren könnte, oder sie einen Unfall haben könnte.Dabei ist meine Mutter eigentlich sehr jung, nur knapp 18 Jahre älter als ich. Sie ist 46 und Kern gesund.Und seitdem ich diese Angst habe begegnen mir andauernd Nachrichten, Facebook Beiträge, instagram Beiträge, tiktok Beiträge, Google Einträge, Serien usw. Wo die mütter von Personen im jungen Alter verunglückt sind. Dabei habe ich nicht ein einziges Mal darüber gesprochen, oder diese Sachen gegoogelt. Egal wo ich hingehe, höre ich von solchen Fällen.Ich habe mit meinem kleinen Bruder einen Anime angefangen (erst paar Tage nach dem diese Ängste angefangen haben) zu gucken, wo die Protagonisten alle ihre Mütter verloren haben. Auch wenn ich einen neuen Anime anfangen möchte, stirbt in der ersten Folge die Mutter des Hauptdarstellers und ich beende es diesen Anime wieder zugucken. Ich habe echt starke Bauchschmerzen deswegen.Habe sogar meine Mutter heute angesprochen ihr dies erzählt und gefragt ob sie auf der Arbeit an Gefährlichen Maschinen und so arbeitet. Ich male mir die ganze Zeit aus, was ich in so einer Situation machen würde. Wenn meine Mutter, mein kleiner Bruder und ich lachen, bin ich im darauf folgenden Moment sehr traurig, als ob ich irgendwie irgendwie erahnen würde, dass dies die letzten Augenblick sind. Warum mache ich mir nur solche Gedanken und ohne Grund...? Ich würde da normalerweise nicht viel. Rein interpretieren, aber immer wenn ich in der Vergangenheit so ein Gefühl hatte, ist was daraufhin passiert. Egal bei was, ich hatte Bauchschmerzen und ein mulmiges Gefühl, kurz darauf hat sich das mulmige Gefühl konkretisiert und genau das ist dann eingetroffen. Ohne das sich was im Vorfeld angekündigt hat, oder es einen Grund für so einen Annahme gab. Total verrückt und Schwachsinning eigentlich. Aber das macht mich in diesem Zusammenhang total fertig. Meine Mutter ist die einzige Person mit meinem kleinen Bruder, die ich bedingungslos liebe und durch die Hölle für sie gehen würde, sie ist die einzige bezugsperson für mich... Die einzige Person die immer da ist und immer da war. Ich wohne auch noch bei ihr, bis meine zweite Ausbildung beendet ist. Meinen Vater liebe ich natürlich auch, aber ihn besuche ich nicht so häufige, wir sind total verschieden und deshalb macht mich seine Art manchmal wütend, deshalb die wenigen Besuche. Ich hoffe ihr könnt mir meine Angst nehmen... Man ich bin echt am verzweifeln. Ich denke ich werde verrückt.

Mehr lesen

4. Januar um 16:26

Wirst du auch und du nachst auch dein Umfeld verrückt.  Such bitte deinen Hausarzt auf und bespreche das mit ihm. Da liegt was im Argen was geklärt werden muss. Was, kann ich nicht sagen aber das muss dich mal jemand anschauen. Alles gute 

Gefällt mir

4. Januar um 16:26

Wirst du auch und du nachst auch dein Umfeld verrückt.  Such bitte deinen Hausarzt auf und bespreche das mit ihm. Da liegt was im Argen was geklärt werden muss. Was, kann ich nicht sagen aber das muss dich mal jemand anschauen. Alles gute 

Gefällt mir

9. Januar um 11:28
In Antwort auf

Hi und ein frohes neues, Ich hoffe ihr könnt mir etwas gut zu reden und mir helfen zu realisieren, dass meine Befürchtungen völlig unbegründet sind. Undzwar habe ich folgendes Problem...Es hat vor ca. Einer Woche angefangen.Ich habe plötzlich aus dem Nichts ein mulmiges Gefühl gehabt, wie immer bevor etwas passiert und diese Gefühl hat sich dann im Laufe des Tages konkretisiert. Ich Weiss nicht warum, aber auf ein mal habe ich Angst um meine Mutter. Das ich sie verlieren könnte, dass ihr etwas schlimmes passieren könnte, oder sie einen Unfall haben könnte.Dabei ist meine Mutter eigentlich sehr jung, nur knapp 18 Jahre älter als ich. Sie ist 46 und Kern gesund.Und seitdem ich diese Angst habe begegnen mir andauernd Nachrichten, Facebook Beiträge, instagram Beiträge, tiktok Beiträge, Google Einträge, Serien usw. Wo die mütter von Personen im jungen Alter verunglückt sind. Dabei habe ich nicht ein einziges Mal darüber gesprochen, oder diese Sachen gegoogelt. Egal wo ich hingehe, höre ich von solchen Fällen.Ich habe mit meinem kleinen Bruder einen Anime angefangen (erst paar Tage nach dem diese Ängste angefangen haben) zu gucken, wo die Protagonisten alle ihre Mütter verloren haben. Auch wenn ich einen neuen Anime anfangen möchte, stirbt in der ersten Folge die Mutter des Hauptdarstellers und ich beende es diesen Anime wieder zugucken. Ich habe echt starke Bauchschmerzen deswegen.Habe sogar meine Mutter heute angesprochen ihr dies erzählt und gefragt ob sie auf der Arbeit an Gefährlichen Maschinen und so arbeitet. Ich male mir die ganze Zeit aus, was ich in so einer Situation machen würde. Wenn meine Mutter, mein kleiner Bruder und ich lachen, bin ich im darauf folgenden Moment sehr traurig, als ob ich irgendwie irgendwie erahnen würde, dass dies die letzten Augenblick sind. Warum mache ich mir nur solche Gedanken und ohne Grund...? Ich würde da normalerweise nicht viel. Rein interpretieren, aber immer wenn ich in der Vergangenheit so ein Gefühl hatte, ist was daraufhin passiert. Egal bei was, ich hatte Bauchschmerzen und ein mulmiges Gefühl, kurz darauf hat sich das mulmige Gefühl konkretisiert und genau das ist dann eingetroffen. Ohne das sich was im Vorfeld angekündigt hat, oder es einen Grund für so einen Annahme gab. Total verrückt und Schwachsinning eigentlich. Aber das macht mich in diesem Zusammenhang total fertig. Meine Mutter ist die einzige Person mit meinem kleinen Bruder, die ich bedingungslos liebe und durch die Hölle für sie gehen würde, sie ist die einzige bezugsperson für mich... Die einzige Person die immer da ist und immer da war. Ich wohne auch noch bei ihr, bis meine zweite Ausbildung beendet ist. Meinen Vater liebe ich natürlich auch, aber ihn besuche ich nicht so häufige, wir sind total verschieden und deshalb macht mich seine Art manchmal wütend, deshalb die wenigen Besuche. Ich hoffe ihr könnt mir meine Angst nehmen... Man ich bin echt am verzweifeln. Ich denke ich werde verrückt.

Hallo,

wenn die hartnäckigen Befürchtungen nicht innerhalb der nächsten Tage enden, bitte wende dich an einen Arzt. Dahinter könnte sich eine beginnende Angststörung verbergen. 

Sind in der Vergangenheit Situationen eingetreten, die dich geängstigt haben?
Du schreibst von deinen Gefühlen, die sich nach kurzer Zeit bestätigten. Ist es auch möglich, dass dir Sachverhalte nicht bekannt gewesen sind? D.h. es gäbe eine reale Erklärung. 
Für wie wahrscheinlich hältst du es, dass deiner Mutter etwas passiert? Versuch das bitte in Prozent zu konkretisieren. 

Für die Entstehung von Ängsten sind multiple Faktoren verantwortlich. Auch wenn sie meistens an immer die gleichen Auslöser gebunden sind, die Ursachen können aus verschiedenen Bereichen kommen. Ein Arzt wird zunächst eine körperliche Untersuchung bei dir durchführen inkl. Blutbild. Er überweist dich an einen Radiologen, MRT und wenn er gründlich ist PET und EEG. Das sind typische erste Maßnahmen. Danach erfolgt in der Regel eine Psychotherapie. Je früher du damit beginnst, umso besser ist die Prognose. 

Ich nehme deine Ängste ernst.

LG Sis
 

Gefällt mir

15. Januar um 18:31
In Antwort auf

Hi und ein frohes neues, Ich hoffe ihr könnt mir etwas gut zu reden und mir helfen zu realisieren, dass meine Befürchtungen völlig unbegründet sind. Undzwar habe ich folgendes Problem...Es hat vor ca. Einer Woche angefangen.Ich habe plötzlich aus dem Nichts ein mulmiges Gefühl gehabt, wie immer bevor etwas passiert und diese Gefühl hat sich dann im Laufe des Tages konkretisiert. Ich Weiss nicht warum, aber auf ein mal habe ich Angst um meine Mutter. Das ich sie verlieren könnte, dass ihr etwas schlimmes passieren könnte, oder sie einen Unfall haben könnte.Dabei ist meine Mutter eigentlich sehr jung, nur knapp 18 Jahre älter als ich. Sie ist 46 und Kern gesund.Und seitdem ich diese Angst habe begegnen mir andauernd Nachrichten, Facebook Beiträge, instagram Beiträge, tiktok Beiträge, Google Einträge, Serien usw. Wo die mütter von Personen im jungen Alter verunglückt sind. Dabei habe ich nicht ein einziges Mal darüber gesprochen, oder diese Sachen gegoogelt. Egal wo ich hingehe, höre ich von solchen Fällen.Ich habe mit meinem kleinen Bruder einen Anime angefangen (erst paar Tage nach dem diese Ängste angefangen haben) zu gucken, wo die Protagonisten alle ihre Mütter verloren haben. Auch wenn ich einen neuen Anime anfangen möchte, stirbt in der ersten Folge die Mutter des Hauptdarstellers und ich beende es diesen Anime wieder zugucken. Ich habe echt starke Bauchschmerzen deswegen.Habe sogar meine Mutter heute angesprochen ihr dies erzählt und gefragt ob sie auf der Arbeit an Gefährlichen Maschinen und so arbeitet. Ich male mir die ganze Zeit aus, was ich in so einer Situation machen würde. Wenn meine Mutter, mein kleiner Bruder und ich lachen, bin ich im darauf folgenden Moment sehr traurig, als ob ich irgendwie irgendwie erahnen würde, dass dies die letzten Augenblick sind. Warum mache ich mir nur solche Gedanken und ohne Grund...? Ich würde da normalerweise nicht viel. Rein interpretieren, aber immer wenn ich in der Vergangenheit so ein Gefühl hatte, ist was daraufhin passiert. Egal bei was, ich hatte Bauchschmerzen und ein mulmiges Gefühl, kurz darauf hat sich das mulmige Gefühl konkretisiert und genau das ist dann eingetroffen. Ohne das sich was im Vorfeld angekündigt hat, oder es einen Grund für so einen Annahme gab. Total verrückt und Schwachsinning eigentlich. Aber das macht mich in diesem Zusammenhang total fertig. Meine Mutter ist die einzige Person mit meinem kleinen Bruder, die ich bedingungslos liebe und durch die Hölle für sie gehen würde, sie ist die einzige bezugsperson für mich... Die einzige Person die immer da ist und immer da war. Ich wohne auch noch bei ihr, bis meine zweite Ausbildung beendet ist. Meinen Vater liebe ich natürlich auch, aber ihn besuche ich nicht so häufige, wir sind total verschieden und deshalb macht mich seine Art manchmal wütend, deshalb die wenigen Besuche. Ich hoffe ihr könnt mir meine Angst nehmen... Man ich bin echt am verzweifeln. Ich denke ich werde verrückt.

Es ist schön, dass du deine Familie und Mutter gern hast und liebst.

Aber vielleicht solltest du mal die soz. Netzwerke und die Medien wenigstens für ein oder zwei Wochen runterfahren. Dann kehrst du in ein normales Leben ein ohne permanente Reizdurchflutung und Newskatastrophen.

Prinzipiell muss jeder mal gehen, das trifft nicht nur auf deine Mutter zu. Deine Nachbarn, Arbeitskollegen, Freunde, Haustiere ...

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers