Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Angst besiegen - was gegen Angst tun?

Letzte Nachricht: 20. Juni um 17:11
18.06.21 um 17:08

Hallo Mädels,

eigentlich wollte ich jetzt hier eine ganz lange Geschichte erzählen mit allem drum und dran, aber wenn 
ich ehrlich bin, das bringt auch nicht wirklich viel. Ändern wird sich ja nichts, wenn ich
die Story erzähle, also egal.

Es geht darum, dass ich irgendwie immer so eine kleine, in mir schlummerende Angst habe und ich möchte es einfach schaffen, dass ich diese Angst aktzeptiere und nicht mehr dagegen ankämpfe.

Was kann man da machne?

Mehr lesen

19.06.21 um 7:47

Akzeptieren, annehmen ist schon richtig.

Aber dazu gehört annehmen und zulassen. 

Was macht die Angst mit dir was will sie dir mitteilen. 

Egal wie abstrus sie zu sein scheint könnte der Inhalt wichtig sein. 

Ich hab Angst mich selbst zu verlieren 

Ich hab Angst mich zu verändern (sind evolutionäre Ängste) 

Wenn dir alle immer sagen bleib wie du bist, muss das für dich nicht richtig sein. 

Der Anpassungsfähige Mensch überlebt. 
Ggf auch die Angst nicht mehr anpassungs fähig zu sein. 

Usw usw ergründe sie und lass dich ggf auch durch die angst leiten. 
 

Gefällt mir

20.06.21 um 12:05

Du könntest, aber zum Beispiel auch einfach mal etwas machen, was du sonst nicht gemacht hast,
also etwas, mit was du deine so inntere Angst etwas "besiegen" kannst, bzw. auch
herausfordern kannst.

Ein guter Freund von mir hat auch lange Ängste von vor vielen Sachen gehabt, der hat dann einfach
mal so einen Tandemsprung ( https://www.tandemsprung.org/  gemacht und hat tatsächlich damit
einen Teil seiner Ängste überwinden können.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

20.06.21 um 13:46

Naja das ist eher die angst vorm Leichtsinn besiegen oder?

Es gibt Ängste die dich vor Dingen bewahren. 

Angst vor leichtsinnigkeit ist eine davon.

Höhenangst ist wichtig weil sie regulär dann Eintritt wenn du ein starkes verletzungs Risiko siehst. 

Ängste sagen dir auch wenn du deine Fähigkeiten überschreitest. 

Ich brauch meine Ängste und muss sie nicht mit Mut überspielen. 

Oder mir einen kick verpassen um über meinen Schatten zu springen. 

Und auf ner Adrenalin Welle zureiten die mich vor die nächste Klippe trägt und dort zerschellen lässt ist ggf auch nicht die beste lösung

Gefällt mir

20.06.21 um 17:11

Hallo,

was tust du, wenn du sagst, dass du gegen sie ankämpfst?

Es gibt ein großes Spektrum von Ängsten, daher ist die Geschichte dahinter enorm wichtig. Wann sie auftreten und wie sie sich äußern sollte man sich genau anschauen. Eine therapeutische Unterstützung ist diesbezüglich ein wichtiger Schritt, auch um herauszufinden, ob es sich um eine reale Angst handelt oder tatsächlich unbegründete Ängste, die dann auch entsprechend angegangen werden können. 

Manchmal stecken hinter Ängsten auch Erkrankungen, die psychischer Natur sein können oder körperlich begründet sind. Dies ist auch enorm wichtig einmal abzuklären! 

In der Verhaltenstherapie nähert man sich langsam den Ängsten und erzielt gute Ergebnisse mit konfrontativen Verfahren, als einen Therapiebaustein. 

LG Sis  

Gefällt mir