Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Als Kind missbraucht und bis heute geschwiegen und verdängt

Letzte Nachricht: 8. Mai 2012 um 10:30
02.05.12 um 13:34

Hallo,
ich habe echt keine Ahnung wie ich anfangen soll oder ob es überhaupt richtig wäre hier rein zu schreiben, denn bis heute weiß echt niemand was mir damals jemand angetan hat und leider nicht nur einmal. Meine Mutter, niemand weiß etwas!
Es ist für mich auch nochmal doppelt so schwer dies meiner Mutter zu erzählen weil, die Eltern von diesem (ARSCH) (der ARSCH war damals, als er es gemacht hat ca 17 Jahre und ich 4) meiner Mutter in einer Geschäftlichen Sache Finanziell geholfen haben und noch dazu kennen sie sich Jahrelang. Meine Mutter hat mich alleine groß gezogen, wir sind wegen unseren Restaurants sehr oft umgezogen, so wie auch dann in dieses Kaff im Odenwald wo der ARSCH (sorry aber ich kann ES nicht als mensch bezeichnen) und seine Eltern lebten. Wir lebten alle zusammen in diesem Haus, es war groß und unten war das Restaurant. Ich weiß noch dass der A***H immer auf mich aufpassen wollte wenn mein Kindermädchen einkaufen oder andere erledigungen machen musste. Meine Mutter war ja verhindert mit Arbeit und deshalb hatte ich ein Kindermädchen.
Ich kann mich LEIDER an das erste mal erinnern als er wieder auf mich aufpassen sollte. Ich sollte zu Ihm hoch ins Zimmer kommen um mit ihm Zeichentrick zu schauen, er wollte aber das ich bei Ihm im Bett liege und mich auch zudecke. Er hat angefangen mich zu kitzeln, immer mehr und öfter an stellen die ich nicht so lustig fand, aber er hat nicht aufgehört.
Das nächste mal beim aufpassen durfte ich wieder bei dem AR**H Zeichentrick schauen und mich dabei in sein bett legen und zudecken. Irgendwann hat er die Decke weg gezogen und darunter war er nackt und das Ding von ihm war erregt. Zuerst weiß ich noch habe ich gelacht aber als er wollte dass ich das ding anfasse und küsse hatte ich angst bekommen. Ich wollte aus dem Bett raus aber er hat mich zurück gezogen und festgehalten. Er drohte mir wenn ich jemanden sage was ich eben gesehen habe, werde er meine Mutter heimlich etwas ins Essen mischen damit Sie stirbt. Ich habe natürlich niemanden etwas gesagt.
Kurz darauf musste der AR*** wieder aus mich aufpassen, diesmal drohte er mir gleich wenn ich mich nicht zu ihm ins Bett lege dann würde er meiner Mutter das antun was er gesagt hat. Ich lag bei dem AR*** im Bett und er war Nackt, sein ding war auch erregt. Als er mir dann wieder befohlen hat ihn an zu fassen und zu küssen, habe ich es getan.
Ich kann nicht erklären wie es mir danach ging, ich weiß nur das er dieses dreckige Spiel einige male wiederholte.
Als das neue Restaurant fertig wurde, sind wir endlich umgezogen. Ich habe bis JETZT dieses Erlebnis niemandem erzählt. Mit 13 habe angefangen Drogen zu nehmen, ich bin sehr oft schlecht gelaunt und Depressiv. Meine Kindheit hat er zerstört!
Ich mache gerade auch wieder eine Zeit durch die alles andere als schöne ist. Meine Freundin ist auch langsam am ende, sie hat keine Ahnung warum ich all diese Macken habe (na ja wäre gut wenn es nur Macken wären). Meine Beziehung wird zu Grunde gehen, obwohl ich Sie unendlich liebe, kann ich ihr das nicht erzählen. Ich habe Angst vor ihrer Reaktion.
So, wenn ich das jetzt alles durchlese bekomme ich einen ekel vor mir selbst, Hass entwickelt sich auch gegen den AR***. Was soll ich nur tun, soll ich den AR*** suchen und zur rede stellen? sollte ich es meiner Mutter erzählen? meiner Freundin? nur besteht die Angst dass wenn ich ihn finden sollte, das anderster ausgehen könnte. Außerdem kann es auch sein das der AR*** in sein Heimatland (Griechenland) gezogen ist.?!
Ich dachte dass es mir ein wenig besser gehen würde wenn ich das aufschreibe aber im gegenteil, es macht mich traurig und wütend.
Trotzdem Danke, dass es ein Forum für uns gibt wo andere MENSCHEN anderen helfen.
(name geändert)

Mehr lesen

02.05.12 um 21:34

Hallo
Ich würde dir vor allem raten zu einem Therapeuten zu gehen.
Das was du erlebt hast kannst du nicht alleine bewältigen.
Ich wurde mit 11 vergewaltigt und ich weiss genau wie du dich fühlst. Ich habe es auch erst Jahre später erzählt.
Den Ekel den du beschreibst habe ich auch noch obwohl es schin 23 Jahre her ist. Aber trotzdem will ich dir Mut machen und zu einer Therapie raten. da kann dir durch gezielte Anwendungen geholfen werden. Was mir zum Beispiel hilft ist EMDR.
LG blackbetty

Gefällt mir

03.05.12 um 18:41

Ich weiß
es ist schwer so etwas jemandem zu sagen
aber versuchs doch wenigstens deiner freundin zu sagen und die könnte dir dann vllt helfen, es deiner mama zu sagen
oder schreibs auf und gibt ihr dann den brief, schreiben ist meist leichter als reden...

glg

Gefällt mir

04.05.12 um 10:07
In Antwort auf

Hallo
Ich würde dir vor allem raten zu einem Therapeuten zu gehen.
Das was du erlebt hast kannst du nicht alleine bewältigen.
Ich wurde mit 11 vergewaltigt und ich weiss genau wie du dich fühlst. Ich habe es auch erst Jahre später erzählt.
Den Ekel den du beschreibst habe ich auch noch obwohl es schin 23 Jahre her ist. Aber trotzdem will ich dir Mut machen und zu einer Therapie raten. da kann dir durch gezielte Anwendungen geholfen werden. Was mir zum Beispiel hilft ist EMDR.
LG blackbetty

Danke
euch beiden für den Ratschlag zum Therapeuten zu gehen, ich habe auch darüber nachgedacht aber ich habe Angst dass er/sie noch mehr Erinnerungen in mir hervorrufen an die ich mich nicht mehr Erinnere weil ich sie verdrängt habe. Die letzten drei Tage waren eh schon die Hölle für mich/uns. Ich habe mal wieder total dicht gemacht und habe teilweise Stunden lang auf der Couch gesessen und ins leere geschaut, dabei haben sich wieder Aggressionen, Wut und Traurigkeit in mir aufgebaut. Es ist echt zum kotzen ich kann mich nicht mal dagegen wehren, es kommt und geht wieder. Manchmal habe ich Monate lang ruhe und es ist alles super aber dann höre, lese oder sehe ich etwas dass meine Erinnerung wieder wachrüttelt und in null Komma nichts bekomme ich schlechte Laune und Depressionen. Wie gesagt die letzten drei Tage waren die Hölle bei uns zuhause.
Keine Ahnung ob ich es meiner Mutter sagen kann, am liebsten währe es mir sie würde es nie erfahren. Wie fühlt sich eine Mutter wenn ihr Kind so etwas nach Jahren erzählen würde??? ich möchte ihr keine Sorgen bereiten, zumal sie auch seit 5 Jahren nicht mehr in Deutschland lebt. Es sind einige Kilometer die uns trennen (1400km) und wenn ich bald besuche möchte ich ihr die Freude nicht kaputt machen, wir haben uns jetzt ca. 2 Jahr nicht mehr gesehen.
Manchmal habe ich mich auf die Suche nach dem AR*** gemacht (via Internet) aber leider erfolglos. Einen hinweis habe ich aber bekommen dass er evtl nach Griechenland gezogen ist.
Ach ich habe echt kein Ahnung was besser währe??!

Danke!!!

Gefällt mir

04.05.12 um 14:28
In Antwort auf

Danke
euch beiden für den Ratschlag zum Therapeuten zu gehen, ich habe auch darüber nachgedacht aber ich habe Angst dass er/sie noch mehr Erinnerungen in mir hervorrufen an die ich mich nicht mehr Erinnere weil ich sie verdrängt habe. Die letzten drei Tage waren eh schon die Hölle für mich/uns. Ich habe mal wieder total dicht gemacht und habe teilweise Stunden lang auf der Couch gesessen und ins leere geschaut, dabei haben sich wieder Aggressionen, Wut und Traurigkeit in mir aufgebaut. Es ist echt zum kotzen ich kann mich nicht mal dagegen wehren, es kommt und geht wieder. Manchmal habe ich Monate lang ruhe und es ist alles super aber dann höre, lese oder sehe ich etwas dass meine Erinnerung wieder wachrüttelt und in null Komma nichts bekomme ich schlechte Laune und Depressionen. Wie gesagt die letzten drei Tage waren die Hölle bei uns zuhause.
Keine Ahnung ob ich es meiner Mutter sagen kann, am liebsten währe es mir sie würde es nie erfahren. Wie fühlt sich eine Mutter wenn ihr Kind so etwas nach Jahren erzählen würde??? ich möchte ihr keine Sorgen bereiten, zumal sie auch seit 5 Jahren nicht mehr in Deutschland lebt. Es sind einige Kilometer die uns trennen (1400km) und wenn ich bald besuche möchte ich ihr die Freude nicht kaputt machen, wir haben uns jetzt ca. 2 Jahr nicht mehr gesehen.
Manchmal habe ich mich auf die Suche nach dem AR*** gemacht (via Internet) aber leider erfolglos. Einen hinweis habe ich aber bekommen dass er evtl nach Griechenland gezogen ist.
Ach ich habe echt kein Ahnung was besser währe??!

Danke!!!

So
wie du schreibst ist eine Therapie mehr als angebracht. Manchmal erinnern uns Lieder, Texte oder sonstwas an verdrängte Erinnerungen . Das sind sogenannte Trigger.
Meine Erinnerungen waren 23 Jahre versteckt in mir und ich wusste nicht warum es mir manchmal so schlecht ging. Bei einer Therapie werden die verdrängten Erinnerungen nach und nach und kontrolliert zurückgeholt. Das gute daran ist auch, das jemand da ist der dich dann auffängt.
Deiner Mutter würde ich es erst einmal noch nicht sagen.Geniesst die Zeit die ihr bei eurem Widersehen habt.Aber irgendwann wüede ich es ihr sagen. Meine Mutter war und ist mir bei meiner Bewälltigung eine große Stütze. Du kannst sie ja auch in die Therapie mit einführen
LG blackbetty

Gefällt mir

07.05.12 um 13:16
In Antwort auf

So
wie du schreibst ist eine Therapie mehr als angebracht. Manchmal erinnern uns Lieder, Texte oder sonstwas an verdrängte Erinnerungen . Das sind sogenannte Trigger.
Meine Erinnerungen waren 23 Jahre versteckt in mir und ich wusste nicht warum es mir manchmal so schlecht ging. Bei einer Therapie werden die verdrängten Erinnerungen nach und nach und kontrolliert zurückgeholt. Das gute daran ist auch, das jemand da ist der dich dann auffängt.
Deiner Mutter würde ich es erst einmal noch nicht sagen.Geniesst die Zeit die ihr bei eurem Widersehen habt.Aber irgendwann wüede ich es ihr sagen. Meine Mutter war und ist mir bei meiner Bewälltigung eine große Stütze. Du kannst sie ja auch in die Therapie mit einführen
LG blackbetty

Genau
so habe ich mir es jetzt auch überlegt, ich werde noch ein wenig warten bis ich es meiner Mom sage. das mit der Therapie finde ich gut, nur habe ich angst dass mir noch mehr sachen wieder einfallen! Ich habe manchmal das Gefühl das es nicht so gut was meiner Freundin dies zu zeigen. Manchmal habe ich auch das Gefühl das sie jetzt angst hat, das ich auch so ein AR*** geworden bin. Sie hat einen Sohn von 5 Jahren...ABER MIR WÜRDE IM TRAUM NICHT EINFALLLEN SOLCH EIN SACHE ZU MACHEN.
Ich habe halt das Gefühl dass sie jetzt nicht mehr so möchte dass ich mit dem kleinen alleine bin. Ich liebe ihn ohne ende, so wie es mein eigen fleisch und Blut wäre, vorher würde ich mich erhängen wenn ich solche DRECKIGEN Gedanken auf einmal bekommen würde.
Mal schauen Black Betty, wie und zu was ich mich entscheiden werde.
Danke dir nochmal dass du mit mir scheiben tust und mir Tipps gibst.

Jetzt kurz zu deinem Namen etwas-- hast du ihn dir wegen dem Lied ausgesucht von RAM JAM---BLACK BETTY??

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

07.05.12 um 20:46
In Antwort auf

Genau
so habe ich mir es jetzt auch überlegt, ich werde noch ein wenig warten bis ich es meiner Mom sage. das mit der Therapie finde ich gut, nur habe ich angst dass mir noch mehr sachen wieder einfallen! Ich habe manchmal das Gefühl das es nicht so gut was meiner Freundin dies zu zeigen. Manchmal habe ich auch das Gefühl das sie jetzt angst hat, das ich auch so ein AR*** geworden bin. Sie hat einen Sohn von 5 Jahren...ABER MIR WÜRDE IM TRAUM NICHT EINFALLLEN SOLCH EIN SACHE ZU MACHEN.
Ich habe halt das Gefühl dass sie jetzt nicht mehr so möchte dass ich mit dem kleinen alleine bin. Ich liebe ihn ohne ende, so wie es mein eigen fleisch und Blut wäre, vorher würde ich mich erhängen wenn ich solche DRECKIGEN Gedanken auf einmal bekommen würde.
Mal schauen Black Betty, wie und zu was ich mich entscheiden werde.
Danke dir nochmal dass du mit mir scheiben tust und mir Tipps gibst.

Jetzt kurz zu deinem Namen etwas-- hast du ihn dir wegen dem Lied ausgesucht von RAM JAM---BLACK BETTY??

Ich kenne
deine Freundin nicht, aber ich denke nicht das sie so denkt. Ist sie vielleicht nicht einfach überfordert mit der Situation?
Du scheinst sehr sensibel zu sein und das bin ich auch. Mein Partner hat damit manchmal so seine Probleme und ist überfordert. Dann reagiert er auch schon mal komisch.
Ich wünsche dir viel Kraft für deine Entscheidung und du darfst dich auch gerne nochmal bei mir melden.

Zu meinem Namen bekam ich von einem Freund, da ich das Lied immer lauthals mitgesungen (mitsinge) habe.

Gefällt mir

08.05.12 um 9:49

Ich denke..
deine Freundin wird damit kein Problem haben.

Aber in einem ist auch sie sich bestimmt ganz sicher, du bist momentan krank und MUSST dringlichst in eine Therapie um dir wieder ein schönes Leben zu ermöglichen!!!

Da werden dir gute Tips und Wege gezeigt, wie du damit besser leben kannst und man muss nur soweit gehen wie man gehen möchte, ein bißchen quatschen und so, das erleichtert ungemein die Seele und zeigt einem neue Lebensmuster auf.

Ich verstehe deine Wut absolut. Es ist das absolut Letzte was dieser Mensch getan hat. Solche Menschen wünscht man den Tod auf dass sie bald verrecken mögen. Aber du sollst überhaupt gar nichts tun in Eigenregie oder gar diesen Mann suchen, aller höchstens Anzeige zu erstatten. Weiß nicht, ob das noch was bringt nach all den Jahren, aber vertrau dich allen möglichen Leuten an, damit es jeder weiß, was dieser Penner getan hat.

Gefällt mir

08.05.12 um 10:15
In Antwort auf

Ich kenne
deine Freundin nicht, aber ich denke nicht das sie so denkt. Ist sie vielleicht nicht einfach überfordert mit der Situation?
Du scheinst sehr sensibel zu sein und das bin ich auch. Mein Partner hat damit manchmal so seine Probleme und ist überfordert. Dann reagiert er auch schon mal komisch.
Ich wünsche dir viel Kraft für deine Entscheidung und du darfst dich auch gerne nochmal bei mir melden.

Zu meinem Namen bekam ich von einem Freund, da ich das Lied immer lauthals mitgesungen (mitsinge) habe.

Ich
denke dass Sie das jetzt erst verarbeiten muss.
Danke dir Blackbetty für dein Angebot, ich werde darauf zurück kommen!

Gefällt mir

08.05.12 um 10:30
In Antwort auf

Ich denke..
deine Freundin wird damit kein Problem haben.

Aber in einem ist auch sie sich bestimmt ganz sicher, du bist momentan krank und MUSST dringlichst in eine Therapie um dir wieder ein schönes Leben zu ermöglichen!!!

Da werden dir gute Tips und Wege gezeigt, wie du damit besser leben kannst und man muss nur soweit gehen wie man gehen möchte, ein bißchen quatschen und so, das erleichtert ungemein die Seele und zeigt einem neue Lebensmuster auf.

Ich verstehe deine Wut absolut. Es ist das absolut Letzte was dieser Mensch getan hat. Solche Menschen wünscht man den Tod auf dass sie bald verrecken mögen. Aber du sollst überhaupt gar nichts tun in Eigenregie oder gar diesen Mann suchen, aller höchstens Anzeige zu erstatten. Weiß nicht, ob das noch was bringt nach all den Jahren, aber vertrau dich allen möglichen Leuten an, damit es jeder weiß, was dieser Penner getan hat.

Ja
mit dem Gedanken spiele ich ja in letzter Zeit, da gibt es ein aber!
Polizei, Anzeigen...alles umsonst. Wir leben in Deutschland und hier muss erst nochmal was passieren und am besten wäre es für die wenn sie es noch sehen könnten, damit sie keine Probleme bei der Staatsanwaltschaft bekommen. ALLES SUPER UND TOLL....ABER WAS IST MIT UNSEREN PROBLEMEN?????
Man sieht doch fast täglich wie anderen Menschen auf einmal alleine dastehen mit ihren Problemen, weil ja die Polizei erst 100% Beweise braucht. Gerade bei solchen fällen, muss die Beweislast für den Täter sehr hoch sein damit die Jungs und Mädels von der Polizei reagieren können. Da wären wir dann wieder bei der Sache; Es muss erst wieder was passieren!!!

Gefällt mir