Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Als Junge missbraucht ...

Als Junge missbraucht ...

13. Oktober 2009 um 13:12

Hallo,

ich habe viele Jahre geschwiegen über das was mir als Kind passiert ist, zum einen aus Scham und zum anderen weil man als Mann mit so etwas nicht wirklich ernst genommen wird. Ich bin ab meinem 9 Lebensjahr von meiner Tante sexuell missbraucht worden. Ich habe mich eben nie getraut mich jemandem anzuvertrauen und habe es über mich ergehen lassen. Genaue Details möchte ich hier öffentlich nicht schreiben.

Obwohl das ganze schon sehr lange her ist (ich bin jetzt 28) belastet es mich immer noch und hat auch meine eigene Sexualität geprägt. Ich habe oft selbst Fantasien und Gedanken die ich eigentlich verabscheue weil sie dem Nahe kommen was mir selbst geschehen ist. Trotzdem sind diese Fantasien da wofür ich mich noch mehr schäme.

Sind hier vielleicht noch andere Frauen oder Männer denen es ähnlich geht? Wenn ja wie geht ihr damit um? Wie geht euer Partner/Partnerin damit um sofern er/sie es weiß?

Vielen lieben Dank für eure Hilfe
Michi

Mehr lesen

7. November 2009 um 13:31

Bitte melde Dich bei mir!
.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2010 um 12:38
In Antwort auf ohmannohjens

Bitte melde Dich bei mir!
.

....habe Dich
noch nicht vergessen und würde mich wirklich freuen, ein lebenszeichen von Dir zu bekommen......kann nur auf Deinen mut jetzt hoffen, dass Du Dich bei mir wieder mal meldest....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2010 um 14:21

Hey Michi!
ich kann dich gut verstehen und es tut mir wirklich sehr leid für dich, dass du das alles durchmachen musstest.

Wenn du möchtest kannst du mir gerne eine PN schicken und wir können uns austauschen.

Ich kenne auch eins ehr gutes Forum, wo man dir sicherlich helfen kann.

Liebe Grüßle, Bibyle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2010 um 21:52

Hey
Ich kann dich gut verstehen mir geht es genauso bei mir ist es aber erst 2 Jahre her. Meine Eltern eigentlich weiß es neimand und das belastet mich schon irgentwie aber ich hab es raus geschafft klar hasse ich mcih noch und kann mcih nichjt leiden aber da ich alleine bin und ich peinlich finde versuch ich es durch Bücher die ich lesedas hat mich zumindest aus meine Hölle geholt

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2010 um 15:49

Leider ein alter beitrag...
na vllt liest du das ja noch. meinst du rollenspiele in denen du verführt wirst oder gezwungen?
ich würde schon gerne über diese thema diskutieren, da ich festgestellt habe dass einige menschen mit einem trauma bdsm mögen.
ansich ist es erstmal paradox dass sich die opfer wieder freiwillig in solche situation begeben und es mögen.
bdsm heilt leider nicht diese traumata. k.a.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2010 um 9:19

Vergewaltigung
ich suche ein Opfer von Vergewaltigung für meinen Schülervortrag... kann ich dir ein paar Fragen stellen zu deiner Vergewaltigung????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2010 um 4:23

Als Mann von Frauen vergewaltigt
Hallo!

Ich kann Dir sehr gut nachfühlen. Ich bin als 17-jähriger 3x von etwa gleichaltrigen Frauen (1x von 7 oder 8 gleichzeitig) in einen Raum gezerrt worden. Die haben die Tür abgeschlossen und, ich dachte erst noch, die machen nur Spaß, mich festgehalten, ausgezogen und an meinem Penis Sachen gemacht. Ich hatte davor noch keinen Sex! Ähnliches wiederholte sich noch 2x. Das waren aber andere Frauen, die waren schon älter und wurden später zum Glück wegen Vergewaltigung eines Anderen, der den Mut zur Anzeige hatte, veerurteilt.
Soviel dazu. Ich habe 1x den Fehler gemacht und es erzählt, weil ich dachte, Hilfe zu bekommen. Nie wieder!!!
Sowas muß man für sich behalten oder annonym, wie hier, erzählen. Sonst macht man sich leider zum Gespött.
VERARBEITEN oder VERDRÄNGEN, aber wie? Der Freundin nur dann erzählen, wenn absolutes Vertrauen besteht!
Wenn Suizidgefahr oder Psychosen auftreten, auf jeden Fall zum Psychologen gehen, auch wenn die Einweisung in die Geschlossene Abteilung erfolgen kann. Der kann Dir helfen.
Mußt ja nichts von Selbstmord sagen... (Tip)
Hoffe, ich konnte Dir helfen.

LG Wolterman

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2010 um 16:35
In Antwort auf nikita_12706450

Als Mann von Frauen vergewaltigt
Hallo!

Ich kann Dir sehr gut nachfühlen. Ich bin als 17-jähriger 3x von etwa gleichaltrigen Frauen (1x von 7 oder 8 gleichzeitig) in einen Raum gezerrt worden. Die haben die Tür abgeschlossen und, ich dachte erst noch, die machen nur Spaß, mich festgehalten, ausgezogen und an meinem Penis Sachen gemacht. Ich hatte davor noch keinen Sex! Ähnliches wiederholte sich noch 2x. Das waren aber andere Frauen, die waren schon älter und wurden später zum Glück wegen Vergewaltigung eines Anderen, der den Mut zur Anzeige hatte, veerurteilt.
Soviel dazu. Ich habe 1x den Fehler gemacht und es erzählt, weil ich dachte, Hilfe zu bekommen. Nie wieder!!!
Sowas muß man für sich behalten oder annonym, wie hier, erzählen. Sonst macht man sich leider zum Gespött.
VERARBEITEN oder VERDRÄNGEN, aber wie? Der Freundin nur dann erzählen, wenn absolutes Vertrauen besteht!
Wenn Suizidgefahr oder Psychosen auftreten, auf jeden Fall zum Psychologen gehen, auch wenn die Einweisung in die Geschlossene Abteilung erfolgen kann. Der kann Dir helfen.
Mußt ja nichts von Selbstmord sagen... (Tip)
Hoffe, ich konnte Dir helfen.

LG Wolterman

Tut mir Leid
aber das hört sich auch sehr merkwürdig an.

1. Ist das fast jedes Mannes Traum, solange das keine psychischen Schmerzen beinhaltet

2. Bist physisch in der Lage dich zu wehren.

mich würde interessieren, was, wann wie und warum das alles passiert ist.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2010 um 23:11
In Antwort auf antti_11853221

Tut mir Leid
aber das hört sich auch sehr merkwürdig an.

1. Ist das fast jedes Mannes Traum, solange das keine psychischen Schmerzen beinhaltet

2. Bist physisch in der Lage dich zu wehren.

mich würde interessieren, was, wann wie und warum das alles passiert ist.

Du bist krank, gomaskul1n
obwohl dir sowas anscheinend noch nicht passiert ist, mir schon.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2013 um 20:18

Du hast mein Mitgefühl
Es tut mir sehr leid, was Dir geschehen ist und ich glaube dir und kann es nicht verstehen, dass hier schnapsdrossel089 so einen Mist schreibt.

Wahrscheinlich war er oder sie zu dem Zeitpunkt auch eine eben solche und war daher vom Alkohol vernebelt als er oder sie so etwas schrieb.

Ich wurde als kleines Mädchen auch von meinem eigenen Onkel missbraucht und ich weiß, dass dies auch umgekehrt passieren kann.

Danach folgten eine Aneinanderreihung von ähnlichen Re-Traumatisierungen, aber klar geworden ist mir das erst jetzt, 40 Jahre später.

Es kamen erst andere Erinnerungen hoch und dann der Ursprung bei einem Partner, den ich wirklich liebe. Aber ich hab es ihm erzählt und ich glaube, er hat sich vor mir erschrocken - ich glaube, ich habe ihm einfach zu viel zugemutet. Wie soll jemand das auch begreifen, wenn er oder sie noch nie damit zu tun gehabt hat?

Das mit den Phantasien kenne ich gut. Wiederholungen dessen, was man eigentlich eklig findet. Lies mal das Buch "Sexual healing" von Wendy Maltz, das finde ich sehr gut.

Bist du denn momentan in einer Partnerschaft und wie funktioniert das bei dir?

Würde mich mal interessieren. Ich habe meinen letzten Partner bewusst weggestoßen, ich wollte, dass er glücklich ist und sich nicht mit mir belasten muss.

LG Lichterspiele

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2013 um 20:25
In Antwort auf antti_11853221

Tut mir Leid
aber das hört sich auch sehr merkwürdig an.

1. Ist das fast jedes Mannes Traum, solange das keine psychischen Schmerzen beinhaltet

2. Bist physisch in der Lage dich zu wehren.

mich würde interessieren, was, wann wie und warum das alles passiert ist.

Das gibt es schon - ich glaube euch
Lest mal das Buch "so was wie Liebe". Da wird das Thema sehr anrührend behandelt.

Auch in dem Film "Herr der Gezeiten" geht es darum. Die Story hat sich niemand ausgedacht, sondern beruht auf einer Erfahrung!!!

Und es gibt Zartbitter e.V. für sexuell missbrauchte Jungs. Es gäbe solche Vereine nicht, wenn es das nicht gäbe.

Ich glaube euch in jedem Fall.

Es tut mir sehr leid, was Euch widerfahren ist.

LG Tanja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2013 um 19:19

Als Junge missbraucht ...
.. ich finde das unglaublich, wen hier jemand sich versucht zu öffnen und dann kommen so ein paar Spakken mit ihren Phantasien rüber ...

ich weiß zumindest was Du meinst, da mir etwas ähnliches allerdings mit 2 älteren Teenagerinnen passiert ist. Es war jetzt zwar kein Geschlechtsverkehr sondern die beiden haben mit mir gespielt, aber in gewisser Weise war es eine Entjungerfung und mich lassen diese Gedanken daran zurück auch nicht in Ruhe, was z.B. dazu geführt hat, dass ich heute sexuell mehr und mehr in die devote Rolle schlüpfe. Ich mache diese Situation schon in gewisser Weise als Schlüsselelebnis dafür verantwortlich, aber versuche es jetzt eben als Teil von mir zu akzeptieren.

Ob es Dir hilft, weiß ich natürlich nicht, denn letztlich verarbeitet jeder das sehr unterschiedlich.

vg
Roger

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2013 um 14:53

Du bist doch echt bescheuert schnapsdrossel
-.-

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2014 um 19:47

Als Junge missbraucht
Hallo, ich bin neu hier und kann daher erst jetzt antworten.
Als 10-jähriger bin ich 1965 von einer Nonne missbraucht
worden. Die Nonne war auch für die Krankenstation zuständig
und hatte dort ein eigenes Zimmer. Eines Tages fasste sie meine Hand, rief in das Zimmer : "Der ist krank" und brachte mich in ihr Zimmer. Dort zog sie mich aus und ich musste mich nackt ins Bett legen. Bis zum Ende der Kur -etwa 2 Wochen- war ich nun dort eingesperrt. Auf die Einzelheiten,
die ich nun erlebte, möchte ich hier nicht weiter eingehen.
Die permanenten Schläge, die ich bekam, meistens auf den
nackten Hintern, waren noch das kleinere Übel.
Ich habe dieses Erlebnis verdrängt. Über 30 Jahre habe ich
Alpträume gehabt, ohne den Grund zu kennen.
Erst als ich 1997 Bilder von dem Kloster gesehen habe, kam
meine Erinnerung zurück.
Obwohl mich die Erinnerung - es tauchten in den nächsten
Wochen immer weitere Bilder auf - zunächst entsetzten -
das Schlimme sind die Details, die Gefühle, vollkommen ausgeliefert zu sein, die ich jetzt empfinde,als wäre es eben erst passiert - habe ich das Verlangen, diese Situationen nachzuspielen.
Ich habe immer noch Alpträume und werde klatschnass mit rasendem Herzen wach, allerdings leide ich nicht mehr unter
den nicht zu kontrollierenden Muskelzuckungen am ganzen
Körper.
Für mich ist es immer wieder unerträglich, wenn einige Mit-
menschen behaupten, dass es Missbrauch an Jungen nicht gibt und man sich ja hätte wehren können.
Das sind genau die Leute, die dafür sorgen, dass die Be-
troffenen in der Anonymität bleiben.
Einem vorhergehendem Schreiber in diesem Beitrag möchte ich sagen, dass ich als 10-jähriger nicht davon geträumt habe,dass mir so etwas passiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2014 um 20:09

Genius
gut dass du das mit hundertprozentiger Sicherheit sagen kannst, schnapsdrossel. "habe ich noch nie gehört" heißt nicht dass es nicht ohne deine Kentniss existiert. " Wenn eine Frau will kann sie sofort Sex haben" ich glaube diese Behauptung lässt sich auch für Männer treffen, wobei in den Meedien immer wieder von Sexualstraftätern berichtet wird. Hinzu kommt dass es immer Personen geben wird die man selbst attraktiv findet, die aber ihrerseits keinerlei Interesse an dir haben. zu diesem Zitat:"Eine solch eigenständige Triebtäterschaft kann eine Frau gar nicht ausbilden" kann ich leider nur sagen, dass du mit 100%tiger Sicherheit kein Psychologe bist, also hör auf Fakten zu fälschen, nach deiner Aussage würden sich Frau und Mann grundlegend unterscheiden wobei die Frau. Du stellst Frauen überlegen dar was allgemein als übersteigerter Feminismus bezeichnet wird !!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2014 um 21:36

Glückspilz
...ich wäre froh, so eine Frau gefunden zu haben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2014 um 21:25
In Antwort auf lichterspiele

Du hast mein Mitgefühl
Es tut mir sehr leid, was Dir geschehen ist und ich glaube dir und kann es nicht verstehen, dass hier schnapsdrossel089 so einen Mist schreibt.

Wahrscheinlich war er oder sie zu dem Zeitpunkt auch eine eben solche und war daher vom Alkohol vernebelt als er oder sie so etwas schrieb.

Ich wurde als kleines Mädchen auch von meinem eigenen Onkel missbraucht und ich weiß, dass dies auch umgekehrt passieren kann.

Danach folgten eine Aneinanderreihung von ähnlichen Re-Traumatisierungen, aber klar geworden ist mir das erst jetzt, 40 Jahre später.

Es kamen erst andere Erinnerungen hoch und dann der Ursprung bei einem Partner, den ich wirklich liebe. Aber ich hab es ihm erzählt und ich glaube, er hat sich vor mir erschrocken - ich glaube, ich habe ihm einfach zu viel zugemutet. Wie soll jemand das auch begreifen, wenn er oder sie noch nie damit zu tun gehabt hat?

Das mit den Phantasien kenne ich gut. Wiederholungen dessen, was man eigentlich eklig findet. Lies mal das Buch "Sexual healing" von Wendy Maltz, das finde ich sehr gut.

Bist du denn momentan in einer Partnerschaft und wie funktioniert das bei dir?

Würde mich mal interessieren. Ich habe meinen letzten Partner bewusst weggestoßen, ich wollte, dass er glücklich ist und sich nicht mit mir belasten muss.

LG Lichterspiele

Wiederholungszwang?
"Das mit den Phantasien kenne ich gut. Wiederholungen dessen, was man eigentlich eklig findet."

Das ist bei mir auch so. Aber ich verstehe nicht so richtig, warum. Man müsste sich aufgrund der gemachten Erfahrungen doch davon abwenden und es versuchen zu vermeiden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2015 um 21:38

Demütigend
Als 11 jähriger Junge wurde ich im Klassenlager regelmässig von älteren Mitschülern in die Schlafzimmer der Mädchen gezerrt. Dort wurde mir vor den Augen der Mädchen das Pyjama samt Unterwäsche ausgezogen. Dann sind die älteren Jungs davongezogen und haben mich den Mädchen überlassen. Das war aufs extremste und übelste demütigend.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2015 um 15:00

Geht mir genauso.
Ich weiss wovon du da sprichst.
Habe auch schlimmes erleben müssen.
Denke jetzt nach geschlagenen 5 Jahren wieder extrem daran zurück.. und habe seit dem erlebten auch so Gedanken. Devote Gedanken.
Den Drang die irgendwie ausleben zu müssen, aber nicht zu können.
Wenn man nur wüsste wie man mit alldem fertig werden soll.

Ich drücke dir die Daumen, du schaffst das bestimmt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2016 um 3:13

Kontaktaustausch
hallo michi
wie geht es dir
Ich bin 32 jahre alt und suche den kontaktaustausch mit mänlichen opfern
lg diana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen