Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Als frau zurecht machen lassen

Als frau zurecht machen lassen

13. Juli 2011 um 23:51 Letzte Antwort: 16. Juli 2011 um 13:04

nachdem ich mir öfter die frage gstellt wie wohl ist eine frau zu sein
und wie es sich anfühlt frauenkleider zu tragen

habe ich mich mal in einem spezialgeschäft als
frau zurechtmachen lassen
wie findet ihr die idee oder wer hat das auch schon mal gemacht

Mehr lesen

14. Juli 2011 um 10:04

Re
Also ich finde da ist absolut nichts schlimmes dabei. Die Leute die etwas anderes sagen, sind einfach nur verklemmt weil sie meinen das irgendetwas nicht in irgendeiner Form passt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2011 um 19:30
In Antwort auf elfa_12767392

Re
Also ich finde da ist absolut nichts schlimmes dabei. Die Leute die etwas anderes sagen, sind einfach nur verklemmt weil sie meinen das irgendetwas nicht in irgendeiner Form passt

Nichts schlimmes dabei
sehe ich auch so
wäre für manchen mann mal interresant

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juli 2011 um 13:04

Habe ich auch schon gemacht
Bei mir ist es so, dass ich schon seit der Pubertät hin- und wieder Träume, dass ich eine Frau bin. Mir ging es dann beim Aufwachen erstaunlicherweise immer super, was sonst sehr selten vorkommt. Nach mehreren persönlichen Krisen und Depressionen etc. habe ich mich dazu entschlossen, der Sache nachzugehen. Ich habe mich auch in einem Fachgeschäft als Frau zurecht machen lassen. Und ich muss sagen, dass es das schönste Gefühl und die großartigste Erfahrung war, die ich je hatte. Ich habe mich in meinem Leben noch nie so wohl gefühlt, auch wenn es am Anfang sehr ungewohnt war und ich auch etwas Angst davor hatte. Ich hatte das Gefühl, endlich "ich" zu sein und war erstaunt, wie gut ich als Frau aussehe (viiiel besser wie als Mann). Hin- und wieder mache ich mich selbst als Frau zurecht und dann ist das Gefühl wieder da. Die "Rückverwandlung" fällt dann immer extrem schwer. Rauszugehen habe ich mich aber bisher auch nicht getraut.

Allerdings haben sich dadurch aber leider mehr Fragen als Antworten für mein Leben ergeben. Bin ich nur Crossdresser oder evtl. Transsexuell oder Autogynäphil? Bei meinen Therapien wegen den Depressionen habe ich das Thema natürlich jedesmal auch angebracht. Fast jeder Therapeut bzw. jede Therapeutin hat das aber immer mit dem kurzen Statement, dass sie das nicht glauben, abgetan. Ich weiss nun nicht, ob sie alle richtig liegen oder ob denen das Thema einfach nur peinlich war (sind schließlich auch nur Menschen).
Hinzu kommt, dass ich sehr alleine bin und ich mich nach einer Partnerin sehne. Aber welche Frau würde sowas akzeptieren? Von Unterstützung wage ich gar nicht zu hoffen...

LG
ExtremAllein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest