Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Freundschaft zwischen Männern und Frauen?

Alltag oder ende?

24. November 2006 um 21:41 Letzte Antwort: 25. November 2006 um 10:56

ich bin 23, mein freund 49 und wir sind seit über 5 jahren zusammen. er hat sich damals von seiner frau scheiden lassen, aber das war schon vor mir nicht mehr das wahre... vorher war ich vile mit freunden unterwegs, seitdem hab ich das stark reduziert, hatte keine rechte lust mehr auf weggehen, wollte lieber gemütlich mit ihm zusammen sein. wir wohnen auch quasi seit über 4 jahren zusammen, ich studiere zwar woanders und wohn da unter der woche, bin aber jeden freien tag und wochenede und ferien immer "daheim".
ich war immer der meinung er ist der mann meines lebens, er kümmert sich rührend und er hat alles was man sich von einem freund wünscht und ich war immer sehr glücklich... klar war da alltag eingekehrt aber das hatte mir bisher nichts ausgemacht...
vor kurzem hab ich dann jemanden kennengelernt, er ist 31 und seit ein paar wochen schreit alles in mir nach ihm! ich freu mich nicht mehr auf "daheim", wenn ich bei meinem freund bin, kann ich es kaum ertragen, wenn er mich küsst oder sonstwas oder er sagt ich liebe dich, ich kann das nicht mehr zurückgeben! er ist mir total wichtig und ich mag ihn wahnsinnig gerne, er hat damals viel für mich aufgegeben und ich kann ihm direkt auch nichts vorwerfen... es ist zum verrückt werden!! ich hoff immer noch, das ist eine phase, die halt nach so langer zeit mal kommt und wieder geht, alltag oder so, aber langsam bin ich mir nicht mehr sicher! das geht schon über 3 wochen und wird nicht besser!
aber ich könnte nicht schlußmachen, er hat keinen freundeskreis der ihn auffängt, würde wohl auch keine neue freundin finden, hat eigentlich nur mich, er hat erst ein haus für uns gebaut und wie gesagt, er tut alles für mich, er reißt sich den arsch auf, liebt mich bedingungslos wie ich bin...
aber wenn er anruft, freut mich das nicht mehr, wenn er mich besuchen kommt auch nicht. ich weiß nicht, ob es an dem anderen liegt, oder ob er nur den anstoß dazu gegeben hat, ich wünsche mir einfach meine freiheit wieder, machen was ich will, wann ich will ohne jemanden rechenschaft schuldig zu sein,... ich weiß nicht mehr weiter!!

Mehr lesen

25. November 2006 um 10:56

Hallöchen!
Ich denke wenn Du Dich beim ihm nicht mehr wohlfühlst, wird er es irgendwann auch bemerken und Du wirst ihm keinen Gefallen tun, wenn Du nur bei ihm bleibst, weil er sonst niemanden hat. Du bist jung und auch wenn er für Dich so viel aufgegeben hat wird er sicherlich auch verstehen, dass Du noch Dein Leben vor Dir hast und er seins bereits zur Hälfte hinter sich. Eure Interessen scheinen jetzt doch auseinander zu gehen, was bei dem Altersunterschied nicht verwunderlich ist. Verstehe mich bitte nicht falsch. Auch wenn ich nicht nachvollziehen kann wie solch eine Beziehung funktionieren kann, toleriere ich so etwas. Aber ich denke es ist immer nur eine Frage der Zeit, bis man sich auseinanderlebt und bei euch hat es halt ein wenig länger als 5 Jahre gedauert.

Ich würde mit ihm sprechen, wenn sich Deine Gefühlssituation nicht ändert. Auch wenns nicht leicht ist, aber wenn Du ihn nicht mehr liebst, lass ihn los.

Gefällt mir