Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Alles zu viel

Alles zu viel

22. April 2018 um 20:40

Ich habe heute einen wohl sehr folgenschweren Fehler gemacht.Letzten August hatte meine Mutter mich rausgeworfen, da ich nun endlich 18 war und wir uns seit Anfang des Jahres nur stritten. Es ging dabei darum, dass ich psychische Probleme hatte und sie der Hauptgrund dafür war. Seit ich ausgezogen bin hat sich das Verhältnis wieder gebessert und ich bin jetzt für die Zeit meiner Abschlussprüfungen zu ihr gegangen, damit ich ein halbwegs geregeltes Umfeld habe. Meine Probleme haben dafür gesorgt, dass ich aufgrumd massiver Fehlzeiten fast nicht zur Prüfung zugelassen worden wäre. In den letzten Tagen hatte ich Streit mig meinem Freund, da ich gerade sehr empfindlich bin und meine Stimmung natürlich auch unsere Beziehung auf die Probe stellt. Nach fast 3 Jahren ist dies für mich aber kein Grund sie zu beenden. Meine Mutter hat mir geraten ihn zu verlassen, was ich nicht getan habe. Ich habe mich mit ihm ausgesprochen und hatte anschließend eine wirklich schöne Zeit. Als ich heute wieder bei meiner Mutter ankam und sowieso schon sehr gestresst wegen der morgigen Prüfung war, hat sie mir quasi zu verstehen gegeben,dass ich mich zwischen ihr und ihm entscheiden musste und mich rausgeworfen. Die ganzen Erfolge der letzten Monate sind verloren und die Beziehung zu meiner Mutter wieder am Boden. Mein Freund hatt heute leider keine Zeit für mich und ich habe wirklich etwas zu heftig reagiert. Mir wurde alles zu viel und ehe ich es begreifen konnte bin ich in so lange vermiedene Muster zurückgefallen und habe mich geritzt. Ich weiß, dass mein Freund damit nicht umgehen kann und ich wahrscheinlich auch ihn verliere. Ich habe mich aber auch seit langem nicht mehr so frei gefühlt.Ich musste das einfach mit jemandem teilen

Mehr lesen

23. April 2018 um 23:25

Ich weiss, dass Dir dieser Kommentar evtl. als keine große Hilfe erscheint. ... aber: Hinfallen, aufstehen und weitergehen! ... nicht liegen bleiben! Aus Fehlern lernt man und Selbsterkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung - den Du schon getan hast.

Um Dir einen wirklich guten Rat zu geben, müsste man noch mehr Infos haben. ... und lass das mit dem Ritzen, das ist Quatsch, davon hat niemand was und am wenigsten Du selbst. Such Dir ein anderes Ventil!
Ich wünsche Dir alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2018 um 3:32
In Antwort auf lithia

Ich habe heute einen wohl sehr folgenschweren Fehler gemacht.Letzten August hatte meine Mutter mich rausgeworfen, da ich nun endlich 18 war und wir uns seit Anfang des Jahres nur stritten. Es ging dabei darum, dass ich psychische Probleme hatte und sie der Hauptgrund dafür war. Seit ich ausgezogen bin hat sich das Verhältnis wieder gebessert und ich bin jetzt für die Zeit meiner Abschlussprüfungen zu ihr gegangen, damit ich ein halbwegs geregeltes Umfeld habe. Meine Probleme haben dafür gesorgt, dass ich aufgrumd massiver Fehlzeiten fast nicht zur Prüfung zugelassen worden wäre. In den letzten Tagen hatte ich Streit mig meinem Freund, da ich gerade sehr empfindlich bin und meine Stimmung natürlich auch unsere Beziehung auf die Probe stellt. Nach fast 3 Jahren ist dies für mich aber kein Grund sie zu beenden. Meine Mutter hat mir geraten ihn zu verlassen, was ich nicht getan habe. Ich habe mich mit ihm ausgesprochen und hatte anschließend eine wirklich schöne Zeit. Als ich heute wieder bei meiner Mutter ankam und sowieso schon sehr gestresst wegen der morgigen Prüfung war, hat sie mir quasi zu verstehen gegeben,dass ich mich zwischen ihr und ihm entscheiden musste und mich rausgeworfen. Die ganzen Erfolge der letzten Monate sind verloren und die Beziehung zu meiner Mutter wieder am Boden. Mein Freund hatt heute leider keine Zeit für mich und ich habe wirklich etwas zu heftig reagiert. Mir wurde alles zu viel und ehe ich es begreifen konnte bin ich in so lange vermiedene Muster zurückgefallen und habe mich geritzt. Ich weiß, dass mein Freund damit nicht umgehen kann und ich wahrscheinlich auch ihn verliere. Ich habe mich aber auch seit langem nicht mehr so frei gefühlt.Ich musste das einfach mit jemandem teilen

Wo lebst du denn wenn du nicht bei deiner Mutter bist?

Ich empfehle dass du dir professionelle Hilfe holst. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2018 um 23:14
In Antwort auf evaeden

Wo lebst du denn wenn du nicht bei deiner Mutter bist?

Ich empfehle dass du dir professionelle Hilfe holst. 

Wieder in meiner WG. Ausgezogen bin ich dort zum Glück nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2018 um 16:13
In Antwort auf evaeden

Wo lebst du denn wenn du nicht bei deiner Mutter bist?

Ich empfehle dass du dir professionelle Hilfe holst. 

Du brauchst dringend hilfe.ritzen gibt dir nur ein falsches gefühl der erleichterung.wohnst du mit deinem freund zusammen? es gibt im leben immer hochs und tiefs.ich finde das schlimm wenn eine mutter sagt,du sillst dich zwischen ihr und freund entscheiden rede nichmals mit ihr.ich wünsche dir alles gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest